Anzeige

Thai/Kickboxen

Nordin Asrih mit MMA-Comeback nach Rücktritt

"Did you miss me?" Nordin Asrih is back! (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Nordin Asrih streift die Handschuhe wieder über. Das MMA-Urgestein will sich nach seinem angekündigten Rücktritt (GNP1.de berichtete) wieder täglich schinden, um bei der 8. Merseburger Fightnight am 3. Oktober in Aktion zu treten. Im Comeback vom Rücktritt will er die Fäuste schwingen. Die Fäuste schwingen wollen auch Jerry Otto, Daniel Tex, Mario Schulze, Aristo Luis, Enrico Rogge sowie Falk Monzel.

Weitere spannende Begegnungen für die achte Ausgabe der Merseburger Fightnight wurden uns soeben von Veranstalter Ingo Baberski bestätigt. Pride Gym-Chefcoach und TUF-Veteran Nordin Asrih will es noch einmal wissen: Nach seinem Rücktritt vom aktiven Sport, verspürt der 36-Jährige doch noch das berühmte Kribbeln in den Fäusten, das ihn nicht auf der Couch sitzen lässt.

In seiner letzten Begegnung zeigte der Düsseldorfer ein enormes Kämpferherz und machte möglicherweise den Kampf des Jahres. Die Punktniederlage will er allerdings nicht auf sich sitzen lassen und kehrt zurück. In einem Reservekampf des 4-Mann-MMA-Turniers trifft der im Stand sowie am Boden routinierte Kämpfer mit dem Spitznamen „The Fists Of Tangier“ auf Ali Hassan.

Der Berliner Hassan konnte 2012 mit einem K.o.-Erfolg gegen Philipp Schranz auf sich aufmerksam machen. Er mag zwar erfahrungstechnisch weit hinter Asrih stehen, allerdings ist der 26-Jährige immer gefährlich und für harte Fäuste bekannt. Der Sieger des Reservekampfes kann, bei einem Ausfall eines Turnierteilnehmers, ins Geschehen springen. Ob Asrih bei einem möglichen Erfolg dann doch die Handschuhe an den Nagel hängt, oder Blut geleckt hat und weitere Duelle anstrebt, erfahren wir am 3. Oktober in der Jahrhunderthalle Spergau.

Die ersten zwei Teilnehmer für das 4-Mann-Turnier sind David Zawada (GNP1.de berichtete) und Andreas Birgels (GNP1.de berichtete). Der Gewinner des Tournaments darf stolze 5000 Euro mit nach Hause nehmen.

K-1 Deutsche Meisterschaft der IKBO im K-1
Jerry Otto vs. Daniel Tex
Der „Bomber“ Jerry Otto ist zurück. Der Athlet vom La Onda-Team aus Magdeburg wird als Lokalmatador gegen Daniel Tex starten. Für die Zuschauer heißt das: Ein Schwergewichtskracher mit nahezu hundertprozentiger K.o.-Garantie.

Otto ist bekannt dafür keinem Kampf aus dem Weg zu gehen, ganz gleich wen er vor die Fäuste bekommt. Auch wenn’s weh tut, Otto geht nach vorne und sucht die Entscheidung. Ob er konditionell mithalten kann gegen seinen Kontrahenten vom Sok Chai aus Berlin, bleibt abzuwarten – allerdings ist Otto nicht bekannt dafür, über die Runden gehen zu wollen.

Tex ist seinerseits ein schlagstarker Kämpfer, der in Lübeck nach einem spektakulären Kampf ein actionreiches 8-Mann Tournament für sich entscheiden konnte - und das, obwohl der Berliner kein wirkliches Schwergewicht ist, jedenfalls was seine Pfunde angeht. Tex ist der beweglichere Mann, was es schwer für Otto macht, doch der „Bomber“ wird versuchen dieses Problem mit harten Fäusten zu lösen.

Enrico Rogge vs. Falk Monzel
Hier können sich Zuschauer auf einen Rückkampf freuen. Beide Athleten standen sich 2014 in Halle bereits gegenüber. Den Kampf konnte Monzel damalig für sich entscheiden und hatte Rogge dabei nach einem Knie zur Rippe auch kurz vor dem Knock-out. Zuletzt verlor Monzel am 9. Mai vorzeitig gegen Hakan Kilinc, während Rogge erst gar nicht in den Ring steigen konnte, weil sich dessen Gegner Ibo Topyürek noch vor dem Kampf verletzte.

Während Rogge vom Boxtempel aus Berlin als traditioneller Karateka, ganz im Stile von Andy Hug, in einem  weißen Keikogi (Karateanzug) zum Ring kommt, sieht man warum Monzel „Hulk“ genannt wird. In grüner Farbe und poppigen Tattoos sorgt der Trierer vom Chorakee Gym immer für Aufmerksamkeit.

Mario Schulze vs. Aristo Luis
Mario „Schulle“ Schulze kehrte bei der Explosion Fight Night in Senftenberg nach einer längeren Auszeit mit einem Sieg zurück und konnte im Mai in Halle wieder glänzen. Luis hingegen musste sich bei der La Familia Fight Night gegen Steve Beier nach Punkten geschlagen geben.

Aufgrund der bisherigen Erfahrung wird der Cottbuser Schulze als Favorit gegen das kleine Kraftpaket Luis in den Ring steigen. Der kompakte Berliner hat zwar Dampf in den Fäusten, muss sich aber erstmal dem wesentlich größeren Schulz stellen und in den Infight kommen.

Das bislang angekündigte Programm auf einen Blick:

8. Merseburger Fightnight
3. Oktober 2015
Jahrhunderthalle Spergau

MMA-Tournament – The Winner Takes It All
David Zawada
Andreas Birgels
TBA
TBA

MMA-Tournament Reservekampf
Nordin Asrih vs. Ali Hassan

Europameisterschaft der IKBO im K-1
John Kallenbach vs. Kevin Botz

Deutsche Meisterschaft der IKBO im K-1
Jerry Otto vs. Daniel Tex

K-1
Marco Aschenbrenner vs. Orhan Karalioglu
Max Baumert vs. Sebastian Harms-Mendez
Hakan Kilinc vs. Daniel Dörrer
Enrico Rogge vs. Falk Monzel
Mario Schulze vs. Aristo Luis

Kommentare