Thai/Kickboxen

Hype FC 5: Arslan und Klose erobern ISKA-Titel

Hype FC 5

Das Pier2 in Bremen war am vergangenen Samstag der Schauplatz der fünften Ausgabe von Hype Fighting Championship. Lokalmatador Vahit Arslan wollte sich mit dem WM-Titel den Abschluß seiner Karriere versüßen. Zudem gab es einen weiteren Titelkampf und ein starkes 4-Mann-Turnier. Wir blicken für euch auf die Ergebnisse vom 23. Mai.

ISKA-Weltmeisterschaft: Arslan vs. Haddad

Ein letztes Mal den Catwalk und den Ring betreten und dann mit einem Erfolg abtreten - das war der Plan von Vahit "The Terrible" Arslan (Key Gym). Mit Dennis "Lucky Luke" Haddad (Black Scorpions) hatte er nicht nur den aktuellen Europameister der ISKA vor den Fäusten, sondern auch einen Kämpfer, der wesentlich größer ist. Daher war der Beginn des Kampfes um so überraschender, denn Arslan begann mit Kicks in Richtung des Kopfes von Haddad. Der Mannheimer verschlief die erste Runde komplett, was auch daran lag, dass Arslan sich perfekt eingestellt zeigte. Haddad konnte die vorgegebene Taktik seiner Ecke nicht umsetzen und erwischte einfach einen schwarzen Tag. Lediglich in Runde fünf konnte Haddad, trotz des großen Rückstandes, andeuten was er im Stande war zu leisten. Entscheiden treffen konnte er Arslan an diesem Abend allerdings nicht. Das sahen auch die Punktrichter so, die allesamt das gleiche Ergebnis hatten. Mit jeweils 49-46 wurde Vahit Arslan zum Abschluß seiner Karriere zum neuen Weltmeister der ISKA gekrönt.

ISKA-ProAM Europameisterschaft: Klose vs. Aytan
Stefan Aytan, welcher sich im März bereits den DM-Titel der WFCA holen konnte, wollte den nächsten Schritt auf seiner Karriereleiter machen und das sollte der EM-Titel der ISKA sein. Allerdings hatte der Oldenburger mit Raimund Klose (Team Ardalan) einen schwierigen Gegner vor der Nase, wie sich im Kampfverlauf herausstellen sollte. Hatte Aytan noch zu Beginn die Nase vorne, so übernahm Klose ab der zweiten Runde durch seinen unkonvetionellen Kampfstil das Kommando im Ring. In Runde fünf setzte Aytan dann nochmal zum Schlussspurt ein und versuchte das Blatt zu wenden, an diesem Tag sollte es allerdings nicht reichen. Knapp mit 48-47, 48-47 und 49-46 werteten die Punktrichter für Raymund Klose. Dieser konnte sich seinen ersten internationalen Titel um die Hüften schnallen lassen.

Hype FC Tournament: Spektakuläre Kämpfe der Youngster
Vier Teilnehmer standen fest, aber erst zu Beginn der Veranstaltung wurden die Paarungen für das Halbfinale ausgelost, womit die Teilnehmer erst kurz vor knapp mitgeteilt bekommen hatten, gegen wen sie anzutreten haben. Die Auslosung ergab für das erste Halbfinale die Paarung zwischen Roman Baum (Key Gym/Flamingo Gym) und Sargis Parpikyan (D`Amato Gym). Baum legte auch los wie die Feuerwehr und deckte seinen Gegner immer wieder mit harten und druckvollen Körpertreffer ein. Da konnte es einem schon Angst und Bange um Parpikyan werden. Doch der Hamburger ließ sich trotz langer Abwesenheit aus dem Ring nicht aus dem Konzept bringen und fand mit zunehmender Kampfdauer immer besser in das Duell und konnte sich entsprechend auch besser in Szene setzen. Die Punktrichter hatten allerdings am Ende Baum mit einer knappen 2-1 Entscheidung in Front.

Im zweiten Halbfinale standen sich Florian Schöpp (Team Ardalan) und Ramazan Bakish (Thai Attack) gegenüber. Eine Paarung zweier Hamburger, die in der ersten Runde zwei Kämpfer auf Augenhöhe zeigte. Ab Runde zwei konnte Schöpp das Heft in die Hand nehmen und gab dieses gegen den kurzfristig eingsprungenen Bakish auch nicht mehr aus der Hand. Der Schützling von Muzaffer Kahriman zeigte zwar eine beherzte Leistung, konnte Schöpp an diesem Abend aber nicht in Bedrängnis in bringen.

Das Finale sah dann die Paarung zwischen Roman Baum und Florian Schöpp - ein zweites Mal also Bremen vs. Hamburg. Wer jetzt dachte, dass Baum die gleiche Taktik wie im Halbfinale anwenden sollte, wurde zunächst überrascht. Der Bremer agiert wesentlich zurückhaltender, was Schöpp auch besser in den Kampf kommen ließ. Es entwickelte sich ein sehr enger und spannender Kampf, bei dem beide Athleten versuchten alles aus sich herauszuholen. Kurz bevor es in eine mögliche Verlängerung ging, konnte Baum mit einem rechten Cross Schöpp zu Boden schicken. Dieser wurde dann auch folgerichtig angezählt - eine kampfentscheidende Szene. Die Punktrichter werteten nach Ablauf der drei Runden einstimmig für Roman Baum, welcher sich für den Sieg im Tournament von seinen Fans feiern lassen konnte.

GnP-TV war für euch bei dieser Veranstaltung vor Ort und hat die Protagonisten nach ihren Kämpfen wie gewohnt vor die Kamera geholt. Zu den Interviews mit der Playlist gelangt ihr HIER. Die nächste Hype FC-Veranstaltung wurde für den 28. November anberaumt - dann allerdings nicht mehr mit Vahit Arslan. Oder hält sich der Bremer dann doch noch ein kleines Hintertürchen offen?

HypeFC V
23. Mai 2015
Pier 2, Bremen

ISKA-Weltmeisterschaft / K-1
Vahit Arslan bes. Dennis Haddad durch Punkte 3-0 (49-46, 49-46, 49-46)

ISKA-ProAM Europameisterschaft / K-1
Raimund Klose bes. Stefan Aytan durch Punkte 3-0 (48-47, 48-47, 49-46)

HypeFC - 4 Mann Tournament / Halbfinals
Roman Baum bes. Sargis Papykian durch Punkte 2-1
Florian Schöpp bes. Ramazan Bakish durch Punkte 3-0

HypeFC - 4 Mann Tournament / Finale
Roman Baum bes. Florian Schöpp durch Punkte 3-0

K-1
David Marcina bes. Neil Aquino durch Punkte 3-0
Ali Taha bes. Yashar Tehrani durch Punkte 2-0
Andre Surenkov bes. Reza Rahimi durch Punkte 3-0
Anna Köster vs. Samira Kovacevic endete unentschieden
Tayfur Altinvildiz bes. Lars Wanner durch TKO in Runde 1
Daniel Müller bes. Emre Civcik durch Punkte 3-0
Jan Bluhm bes. Sascha Eckert durch KO in Runde 1
Özgür Arslan bes. Okan Celikdag durch Punkte 3-0
Amir Mirhashimi bes. Avni Özbek durch Punkte 3-0

MMA
Frank Kortz bes. Koray Cengiz durch TKO nach 2:17 in Runde 2
Nikolaos Serbesiz bes. Daniel Makin durch Tapout nach 1:50 in Runde 2
Johannes Michalik bes. Sebastian Reimitz durch Punkte 2-0