Anzeige

Thai/Kickboxen

Bill Goldberg: „Glory - Warum nicht?“

Kommt Bill Goldberg zu Glory? (Foto: Jtalledo/Wikimedia Commons)

Für das Dubai-Debüt von Glory am 3. April in Dubai nähren sich die Gerüchte, dass man für den Event einen prominenten Gast-Kommentator verpflichten will.

Hatte man beim letzten Event mit Mike Tyson einen Gastkommentator und durch diese Verpflichtung für ordentlich Publicity sorgen können, so scheint man auch für die Veranstaltung in Dubai mit einem prominenten Namen zu planen. Dabei tauchte in den letzten Tagen immer wieder der Name des ehemaligen WCW- und WWE-Champions Bill Goldberg auf. Dieser genießt auch seit seinem Abschied aus dem Wrestling-Ring (gegen Brock Lesnar bei Wrestlemania XX) eine noch immer enorme Popularität. Dies mag sicherlich auch daran liegen, dass Goldberg sich stets als bekennender Martial Arts Fan outete.

Jedoch bestritt Goldberg nie selbst einen MMA-Kampf, sondern wurde nach dem Ende seiner aktiven Wrestling-Karriere als Kommentator von EliteXC verpflichtet. Ebenso hatte er Auftritte bei Strikeforce, World Fighting Alliance (WFA) und K-1 Dynamite USA. Angesprochen darauf, wann er nun seinen ersten MMA-Kampf machen würde, meinte Goldberg zwar, dass er sehr interessiert sei, allerdings andere Projekte am Laufen habe und zudem ja auch noch Vater sei. Doch sein "Ich sage niemals nie" lässt natürlich weiter Platz für Spekulationen. Auch wenn es doch äußerst unwahrscheinlich klingen mag, dass Bill Goldberg im Alter von jetzt 48 Jahren als aktiver MMA-Kämpfer zu sehen sein wird.

In welcher Form und ob er überhaupt ein Teil der Glory-Familie wird, das steht bisher allerdings noch nicht fest. Jedoch lassen die bisher geführten Gespräche bzw. Verhandlungen stark darauf schließen, das man den 193cm großen Hünen aus Oceanside tatsächlich am 3. April im World Trade Center von Dubai zu Gesicht bekommen wird.

Kommentare