Thai/Kickboxen

Zulic und Fucz greifen wieder an

Nach der durchweg positiven Resonanz und dem stetig gestiegenen Interesse in Aachen steht am 07. September die nächste Champions Night in der Eissporthalle bevor.

Auf der letzten Veranstaltung lieferte sich Lokalmatador Leo Zulic (Mujoken Ki Dojo) eine richtige Schlacht gegen Vahit Arslan (Team Arslan) und konnte sich den ISKA-Intercontinental Titel holen. Doch Zulic will mehr und das Ziel heist, na klar, wieder Weltmeister werden. Dazu fordert der Aachener den spanischen AFSO-Muay Thai Weltmeister Alejandro Carrasco (Team Jordi). Dieser ist zwar in Deutschland noch nicht so bekannt, weswegen man ihn in Aachen aber keinesfalls unterschätzt. "Der Spanier hat 54 Kämpfe, von denen er 38 Siegen erzielen konnte. Er ist der amtierende Weltmeister im Muay Thai der AFSO und ein technisch sehr versierter Kämpfer, welcher sehr viel mit seinen Ellenbogen arbeitet", so Veranstalter Uwe Göbkes exklusiv gegenüber GroundandPound. "Als Herausforderer sind wir natürlich im Zugzwang und wissen, das wir alles geben müssen, um den Titel nach Aachen zu holen", so Göbkes weiter zu GnP. Der Chef vom Mujoken Ki Dojo weis, wovon er spricht. Aber wer Weltmeister werden will, der muss eben den aktuellen Titelträger entthronen.

Auch für die amt. ISKA-Weltmeisterin Ania Fucz (Mujoken Ki Dojo) steht natürlich fest, das sie am 07. September wieder in den Ring steigen wird. Allerdings wird es nach dem heutigen Stand nicht um ihren ISKA-WM Gürtel gehen, den sie sich im Juni durch einen einstimmigen Punktsieg über Salaysa van den Bos (Team Gunyar) geholt hatte. Vielmehr sieht alles danach aus, das Fucz zu ihrem zweiten MMA-Kampf in den Ring steigen wird. Ihr Debüt gestaltete die Aachenerin erfolgreich. Bei GMC 4 in der Eissporthalle von Herne siegte sie in einem sehr dominanten Kampf gegen Jana Lorenz (Shuri Gym) einstimmig wie auch verdient nach Punkten. Dabei roch es in Runde 2 schon nach einem vorzeitigen Ausgang. Wer ihre Gegnerin sein wird, steht zum heutigen Zeitpunkt noch nicht fest. Dafür steht fest, das es ein Titelkampf nach Version der ISKA sein wird den Fucz bestreitet. Dies bedeutet auch, das die Kampfzeit sich auf 5x5 Minuten erhöht. Nicht unerheblich, was die Kondition der Kämpferinnen betrifft.

Ein weiteres Highlight stellt das 4-Man Tournament im Limit bis 70kg da. Dabei wird jeder Kampf über 3x3 Minuten ausgetragen und für den Sieger wird eine Siegprämie von € 2.000,- winken. Die Teilnehmer dieses Tournaments, werden wir euch in den kommenden Wochen noch genauer vorstellen. Hier könnte es und das bietet sich ja aufgrund der Nähe zur Grenze an, wieder zu einem klassischen Deutschland vs. Holland Duell kommen.

Insgesamt wird es lt. Veranstalter Uwe Göbkes an diesem Abend vierzehn Kämpfe geben. Wie auch schon beim letzten Event werden auch einige Kämpfer aus unserem Nachbarland Holland den Weg nach Aachen finden. Karten für den Event in Aachen gibt es auf www.mujoken-ki.de.

Champions Night IV
07. September 2013
Eissporthalle, Aachen

Einlass:  18.00 Uhr
Beginn : 19.00 Uhr

Fight-Card

AFSO-Weltmeisterschaft / Muaythai
Alejandro Carrasco (C) vs. Leo Zulic

MMA-Titelkampf
Ania Fucz vs. tba.

+ 4-Mann K-1 Tournament und weitere Kämpfe