Thai/Kickboxen

Yokkao Extreme 2013

Yokkao Extreme 2013

Fast schon üblich ist zum Auftakt eines neuen Jahres die Yokkao-Extreme-Veranstaltung in Italien. Am 26. Januar ist es nun wieder soweit, und mit Andy Souwer gegen Dzhabar Askerov hat man auch den passenden Hauptkampf gefunden. Auf Giorgio Petrosyan werden die Italiener diesmal leider verzichten müssen.

Dafür gibt es aber, wie eingangs erwähnt ,mit der Paarung von Andy Souwer (NED) gegen Dzhabar Askerov (RUS) einen durchaus interessanten Hauptkampf. Allerdings wird dies nach dem derzeitigen Stand der einzige Kampf sein, welcher nach K-1-Regeln ausgetragen wird.

Dafür werden die Muay-Thai-Fans voll und ganz auf ihre Kosten kommen, denn gleich fünf Kämpfer aus dem Mutterland werden eingeflogen. Den Auftakt machen Saenchai und Diesellek Aoodomuang, wobei gerade der Erstgenannte seine Niederlage gegen Singdam Kiatmuu9 vom 4. Januar zu verdauern hat. Zudem war sein bisher einziger Auftritt in Italien ebenso nicht von Erfolg gekrönt.

Ebenfalls nicht besser erging es Kem Sitsongpeenong. Der Gewinner der Bronze-Medaille der IFMA-WM vom vergangenen Jahr musste zuletzt gegen Yodsaenklai Fairtex und Andy Souwer die Segel streichen und hat mit Glorys Neuverpflichtung Jordan Watson aus England erneut keinen leichten Gegner vor den Fäusten.

Einen Rückkampf  wird es zwischen Sudsakorn Sor Klinmee und Mickael Piscitello geben. Beide standen sich im vergangenen September bei Thai Fights Event in Lyon gegenüber. Der Italo-Franzose Pscitello konnte sich durch T.K.o. in Runde zwei behaupten. Allerdings kam ihm auch zugute, dass sich Sudsakorn eine Cutverletzung zugezogen hatte.

Aus Frankreich wird zudem noch noch Houcine Bennoui anreisen, der gegen Imwiset Pornarrai in den Ring steigt. Das vergangene Jahr lief ausgeglichen für den Schüler von Nasser Kacem. Zwei Siege bei zwei Niederlagen - das kann der 23-jährige Franzose auch besser. Ob es in Mailand der Fall sein wird?

Nicht weniger spannend wird der Auftritt von Eakpracha Meenayothin aus Thailand sein. Dieser gewann seine letzten neun Kämpfe und ließ dabei Kämpfer wie Jordan Watson, Yohan Lidon, Marco Pique oder Fabio Pinca hinter sich. Mit dem Australier Frank Giorgi steht ihm der Thai Fights Finalist von 2011 gegenüber. Dieser zählt zu den besten Mittelgewichtlern seines Landes, geht keinem Kampf aus dem Weg und ist immer heiß darauf, gegen die besten seines Fachs anzutreten.

Auch ein Kampf der Damen hat es auf die Fight-Card geschafft. Wenn schon in Italien, dann darf sie auf keinen Fall fehlen. Die Rede ist von Silvia La Notte. Die 28-jährige WKN- und WakoPro-Titelträgerin gewann 56 ihrer 67 Kämpfe und feierte bereits in den Jahren 2008 und 2009 ihre größten Erfolge, als sie u.a. gleich zweimal das prestigeträchtige World Queen Tournament in Japan für sich entscheiden konnte. Ihre Gegnerin steht indes noch nicht fest, soll aber in Kürze bekannt gegeben werden.

In weiteren Kämpfen kommt es zum einen zur Paarung zwischen Tham Sisongpeenong gegen Angelo Campoli und Cyrus Washington gegen Diego Santuccio. Ekapop Sor Klinmee dürfte in seinem Kampf gegen Lokalmatador Andrea Masini wohl eher leichtes Spiel haben, wenn nicht eine Überraschung passieren sollte.
Yokkao Extreme 2013

Yokkao Extreme 2013
26. Januar 2013
Forum D'Assago in Mailand, Italien

K-1
Andy Souwer (NED) vs. Dzhabar Askerov (RUS)

Muay Thai
Kem Sitsongpeenong (THA) vs. Jordan Watson (ENG)
Saenchai (THA) vs. Diesellek Aoodonmuang (THA)
Sudsakorn Sor Klinmee (THA) vs. Mickael Piscitello (FRA)
Imwiset Pornarrai (THA) vs. Houcine Bennoui (FRA)
Aikpracha Meenayothin (THA) vs. Frank Giorgi (AUS)
Ekapop Sor Klinmee (THA) vs. Andrea Masini (ITA)
Cyrus Washington (USA) vs. Diego Santuccio (ITA)
Tham Sitsongpeenong (THA) vs. Angelo Campoli (ITA)
Silvia La Notte (ITA) vs. TBA

+ Undercard Fights