Thai/Kickboxen

Yesil besiegt Perovic

Poster via Superior FC

Das kleine Dorf Weilmünster, ca. 40 Kilometer von Frankfurt entfernt, war am gestrigen Samstag der Austragungsort der zweiten Veranstaltung von Superior Fighting Championship. Genauer gesagt war es die Club-Diskothek Avalon, die aufgrund der Nähe der Zuschauer zum Ring eine interessante Atmosphäre bot.

Im Hauptkampf der Veranstaltung, welcher nach K-1 Rules ausgetragen wurde, trafen Taylan Yesil (Team Apache) und Vlajko Perovic (Kampfsportschule Allerborn) aufeinander. Ein Duell zweier völlig unterschiedlichen Stilrichtungen. Während Yesil bekanntermaßen aus dem Thai/Kickboxen kommt, kennt man Perovic wohl doch eher als MMA-Kämpfer. Der Kampf verlief zu Beginn so wie man es erwarten konnte. Yesil bestimmte das Duell in der ersten Runde und konnte Perovic mit einem sauberen Knie auf die Bretter schicken. Es sah nicht gut aus für den Allerborn-Schützling, doch der berappelt sich wieder. In Runde 2 plötzlich verkehrte Welt. Yesil kam von seiner Linie ab und Perovic machte seinerseits wieder mehr Druck, konnte aber den Frankfurter nicht entscheidend treffen. In Runde 3 warfen beide Kämpfer nochmal alles in die Wagschale. Was der Allerborn-Schützling alles an Treffern weggesteckt hatte, das war schon nicht ohne. Letzendlich gewann Yesil diesen Kampf nicht unverdient nach Punkten, wobei der Niederschlag in der ersten Runde sicherlich auch eine gewichtige Rolle gespielt haben dürfte.

Ein hin und her gab es im MMA-Duell von Patrick Herring (Suum Cuique) und Bobby Iliev, der aus dem Team des bekannten Bodyguards Peter Althof kommt. Beide hatten mehrere Submissions angesetzt, konnten diese aber nie so ganz beenden. Vorallem in Runde 1 musste Herring einige harte Treffer zum Kopf einstecken. Doch der Mainzer verkraftete das sehr gut und konnte in Runde 2 seinen Griff zuziehen und den Sieg einheimsen. Kurios war der Kampf von Patrik Simon (Impact Fight Team) und Rasim Limberski (Judo Club HTG). Kurios, weil Limberski kurfristig eingesprungen war, obwohl er schon einen Kampf an diesem Abend hatte. Das muss man ihm hoch anrechnen. Und auch kurios, weil Patrik Simon nach einer Aktion aus dem Ring kullerte. Ein Glück, dass hier nichts schwerwiegenderes passierte. Den Sieg sicherte sich dann auch wie fast zu erwarten war Patrik Simon durch Tapout in Runde 2, in der man die konditionellen Schwächen von Limberski sah, was aber kein Beinbruch ist, denn es war ja sein zweiter Kampf an diesem Abend.

Für den Deutschen Meister der WKA, Noro Narinyan (Team Apache), lief es nicht wie geplant. Der Frankfurter bestimmte das Duell gegen Tufan Süleyman Pourafshar (Tempel Fightschool), aber der bullige und etwas unkonventionell kämpfende Darmstäder, was ihm in der ersten Runde einen Minuspunkt wegen Nachschlagens einbrachte, steckte nie auf und erwischte Norinyan in Runde 2 mit einem Lucky Punch, was ihn auch richtig aus dem Konzept warf. Der Kampf ging über die vollen drei Runden und wurde salomonisch als unentschieden gewertet. Ein Urteil, über das sich eigentlich keiner der Kämpfer richtig freuen kann.

Es war jetzt die zweite Veranstaltung im Club Avalon in Weilmünster und auch wenn es noch nicht so war, wie man es sich wünscht, sollen weitere Veranstaltungen folgen, wobei auch an einen Umzug in einer andere Location/Stadt gedacht wird, damit man noch mehr Publikum anziehen kann.

Superior Fighting Championship II
12. Juni 2010
Club Avalon in Weilmünster


K-1 Rules / - 85kg / 3x3 min.

Taylan Yesil (Apache Team) bes. Vlajko Perovic (Allerborn) durch Punkte (3-0)

MMA / - 84kg / 3x5 min.

Patrick Herring (Suum Cuique) bes. Bobby Iliev (Team Althof) durch Aufgabe in Runde 2

MMA / - 75kg / 2x5 min.
Patrick Simon (Impact Fight Team) bes. Rasim Limberski (Judo Club HTG) durch Aufgabe in Runde 2

K-1 Rules / - 77kg / 3x3 min.
Noro Narinyan (Apache Team) vs Tufan Pourafashar (Tempel Fightschool) endete Unentschieden

MMA / - 81kg / 2x5 min.
Andi Götz (Team Arashi) bes. Ismail Akkilic (Allerborn) durch Aufgabe in Runde 2

MMA / - 88kg / 3x5 min.
Andrej Kinas (Marburg) bes. Walerij Minch (Offenbach) durch Aufgabe in Runde 2

K-1 Rules / - 70kg / 3x3 min.
Marco Groh (Tempel Fightschool) bes. Oliver Rauschert (Team Apache) durch TKO in Runde 2

MMA / - 75kg / 3x5 min.
Artur Waiz (Team Arashi) bes. Jenz Backov (Suum Cuique) durch Aufgabe in Runde 2

MMA / - 77kg / 2x5 min.
Rasim Lemberskij (Judo Club HTG) bes. Iwan Melentev (The Crow Academy) durch Aufgabe in Runde 1

K-1 Rules / - 84kg / 3x3 min.
Oliver Hahn (Nürnberg) bes. Gezim Selmani (Limani Gym) durch Punkte (2-1)