Thai/Kickboxen

VIP Champions Gala: Arslan, Luckarz & Kasapis holen ISKA-Titel

Edles Ambiente, Essen von einem 5-Sterne-Koch und dazu packende Kämpfe im Seilgeviert - die erste Champions Gala von Veranstalter Gökhan Arslan konnte sich sehen lassen und den Zuschauern wurde einiges geboten.

ISKA-Junioren Europameisterschat: Arslan vs. Tecer
Den Auftakt am Titelabend machten die beiden jüngsten Kämpfer, "Der Tiger" Deniz Arslan (Tiger Sportakademie) und Harun Tecer (Leon Gym). Beide Youngster zeigten einen technisch sehr starken Kampf, bei dem Lokalmatador Arslan das Heft von Anfang an versuchte in die Hand zu nehmen. Doch Tecer stand ihm zunächst in nichts nach. Arslan war aber druckvoller in seinen Aktionen, weshalb Tecer in Runde zwei zum ersten Mal vom Ringrichter angezählt werden musste. Das gleiche Spiel dann auch in Runde drei, als Arslan erneut gute Treffer in das Ziel bringen konnte und Tecer erneut angezählt werden musste. Der Ringrichter stoppte dabei auch den Kampf und Deniz Arslan konnte sich über den nächsten Titel seiner noch jungen Laufbahn freuen.

ISKA-Europameisterschaft: Luckarz vs. Kalaitzis
Oldies but Goldies - das Duell zwischen Marko Luckarz sollte kürzer verlaufen als man das im Vorfeld hätte vermuten können. Beide ließen zu Beginn des Kampfes keinen Zweifel darüber aufkommen, wohin der Titel an diesem Abend gehen sollte. Ab Runde zwei konnte Luckarz bei Kalaitzis allerdings immer mehr Schaden mit seinen Lowkicks anrichten, welcher dagegen nicht so wirklich ein Mittel finden sollte. Der Ravensburger konzentrierte sich daher auf seine Boxkombinationen, konnte Luckarz damit aber nicht in Bedrängnis bringen. In Runde drei fiel Kalaitzis nicht mehr viel ein, um die Kicks zu kontern. Luckarz schickte Kalaitzis nach weiteren Lowkicks zu Boden und dieser wurde vom Ringrichter aus dem Kampf genommen.

ISKA-Interconti Meisterschaft: Kasapis vs. Schmid
Die ganz schweren Jungs bildeten einen würdigen Abschluss zu dieser Veranstaltung. Gerade weil man hier dachte, dass dieser Kampf auf Grund der Schlagstärke beider Kämpfer nicht über die komplette Distanz gehen würde, sollte man eines besseren belehrt werden. Zunächst sah man Kasapis am Drücker. Doch sein Gegner, aus Zürich angereist, wollte ihm nicht kampflos das Feld überlassen. Schmid bewies ein großes Kämpferherz und fand mit zunehmender Kampfdauer auch wesentlich besser in den Kampf. Verbissen wurde hier um jeden Punkt gekämpft und die Zuschauer sollten hier auf ihre Kosten kommen. Nach Ablauf der fünf Runden hatten dann die Punktrichter das letzte Wort und die machten es richtig spannend. Währen der erste mit 49-47 wertete, sah Punktrichter zwei mit 49-47 den Schweizer in Front. Der dritte wiederum wertete 50-48 zu Gunsten von Athanasios Kasapidis, welcher sich damit den Interconti-Titel der ISKA sichern konnte.

Eine Neuauflage der Champions Gala soll es lt. Gökhan Arslan auch geben, allerdings erst im kommenden Jahr versprach der Nürtinger eine Rückkehr seines Eventformates.

VIP Champions Gala
20. März 2015
Event Palast, Kirchheim/Teck

Ergebnisse

ISKA-Intercontinental Titel / K-1
Athanasios Kasapidis bes. Patrick Schmid durch Punkte 2-1

ISKA-Europameisterschaft / Kickboxen
Marko Luckarz bes. Evangelos Kalaitzis durch TKO in Runde 3

ISKA-Junioren Europameisterschaft / K-1
Deniz Arslan bes. Harun Tecer durch RSC in Runde 3

K-1
Stephanie Homolka bes. Angelika Nimmbach durch Punkte 3-0
Mehmet Balik bes. Achim Schöpf durch Punkte 3-0
Massimo de Lorenzo bes. Arthur Waiz durch Punkte 3-0
Alexander Bopp bes. Yunus Korkmaz durch Punkte 2-1