Thai/Kickboxen

Time to say Goodbye

John Wayne Parr (Foto via burleighboardriders.com)

"Ich hätte niemals gedacht, dass ich diese Zeilen schreiben würde. Aber 2011 wird mein letztes Jahr als aktiver Kämpfer sein.". Worte eines wahrhaft großen Fighters der seine Boxhandschuhe noch in diesem Jahr an den sprichwörtlichen Nagel hängen wird. Die Rede ist von keinem geringeren als "The Gunslinger" John Wayne Parr aus Australien. Den Fans in Deutschland wurde er bekannt durch die damalige Superleague. Obwohl sein erster Auftritt mit einer Punktniederlage gegen Kamal El Amrani endete, siegte er danach gegen Fadi Merza und Gregory Sweerts.
"Im Mai werde ich 35 und die Zeit läuft leider gegen mich. Daher möchte ich in diesem Jahr nochmal alles geben. Ich möchte nicht 5 Kämpfe zuviel machen um am Ende schon beim sprechen zu sabbern", so Parr in einem Statement.
Parr ist einer der ganz wenigen Fighter die in ihrer Karriere den Kings cup und das S-1 Tournament Final gewonnen haben. Zahlreiche WM-GÜrtel wie den der ISKA, WMC, IMF oder wie zuletzt im vergangenen Dezember den der WKA. Diesen gewann er nach 5 harten und kräfteraubenden Runde durch eine Split Decision über Muaythai Star Yodsaenklai Fairtex. Der übrigens einzigste Sieg von Parr über den Thailänder, den die beiden ersten Duelle hatte er verloren. Das er bei der Asia-Contender Reihe mit dabei war, das versteht sich bei einem Kämpfer seiner Klasse fast von selbst.
Wie es aber mit "The Gunslinger" weiter geht, welche konkreten Pläne er hat und was er in seiner Karriere alles an Höhen und Tiefen erlebt hat, das verrät er uns in einem exklusiven Interview, welches in der April-Ausgabe unseres GnP-Journals erscheinen wird.