Thai/Kickboxen

The Championsclub is back!

Es war der 27. Oktober, als The Championsclub vor fünfeinhalb Jahren sein Debut in der Stechert Arena von Bamberg feierte. Einem gelungenen Debüt folgten Veranstaltungen in Thailand, der Slovakei sowie VIP-Shows in Bamberg. Nun kehrt man am 27. April dorthin zurück, wo alles begann.

Im Hauptkampf der Veranstaltung steht der derzeit vakante WKU-WM-Titel im Mittelgewicht nach Muay Thai-Regeln auf dem Spiel. Hierbei kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen WKA-Weltmeister Leo Bönniger (Galaxy Gym) und Andy Rögner (Muay Thai School). Ein vielversprechendes wie auch packendes Duell. Doch nach den jüngsten Vorkommnissen stellt sich die Frage, ob es zu diesem Duell überhaupt kommen wird?

Es war am vergangenen Samstag, auf der Apache Fight Night in Frankfurt, als Andy Rögner gegen Karim Allouss um den vakanten EM-Titel der WKU kämpfte. Das Ergebnis: K.o.-Niederlage in Runde eins für Rögner. Da stellt sich nun die berechtigte Frage, weshalb Rögner, der die Chance auf den EM-Titel nicht nutzen konnte, nun um die WM kämpfen darf? Groundandpound.de hakte bei der WKU nach und bekam folgendes Statement:

„Selbstverständlich ist es für den neutralen Beobachter schwer zu verstehen, weshalb Andy Rögner nach verlorenem EM-Kampf nun um die Weltmeisterschaft kämpfen darf. Dazu möchten wir folgendes erklären: Der WM-Kampf zwischen Andy Rögner und Leo Bönniger für The Championsclub am 27. April in Bamberg wurde bereits im Oktober 2012 vertraglich fixiert. Da die komplette Veranstaltung auf diesen Kampf aufgebaut worden ist und auch die Plakate bereits im Druck sind, wird dieser Kampf auch stattfinden. Allerdings wird der Sieger aus dem Kampf zwischen Rögner und Bönniger, den WM-Titel als nächstes gegen den amtiernden Europameister der WKU, Karim Allouss, verteidigen müssen. Dies halten wir für eine sportlich faire sowie auch in diesem Falle sinnvolle Lösung. Promoter Bernard Caplin hat zudem auch Karim Allouss samt Management zur Veranstaltung nach Bamberg eingeladen."

Beide Kämpfer lassen diese Diskussionen derweil kalt: "Ich hole den Titel nach Frankfurt. It`s now or never", so der Frankfurter Rögner siegessicher. Das Gefühl, einen WM-Gürtel um die Hüften zu haben, das kennt Bönniger schon, und wer erst einmal einen hat, der will natürlich auch einen zweiten haben. Daher fällt die Antwort des Regensburger auch gewohnt kampfeslustig aus: "Die Bombe tickt und sie wird am 27. April in Bamberg explodieren. Danach geht der Weltmeistergürtel nach Regensburg", ist sich Bönniger sicher.

Im Co-Hauptkampf steht der Deutsche Titel der WKU nach K-1 Regeln im Cruisergewicht auf dem Programm. Hierbei treffen Heinrich „The Hammer“ Hammer aus dem Uffenheimer Diamond Gym und Florian „Flo“ Müller aufeinander. Der "Hammer" aus Uffenheim hatte eine längere Verletzungspause hinter sich und meldete sich im vergangenen September wieder zurück. Dabei zwang er Falk Monzel über die volle Distanz von fünf Runden. Klar, dass da noch etwas Ringrost bestand, doch sein Trainer Randy Sell wird schon genau wissen, wie er ihn auf den Titelkampf gegen Florian Müller einzustimmen hat. Ob es hier wirklich über die vollen fünf Runden gehen wird, darf bezweifelt werden.

Er ist Deutschlands jüngster Box-Profi. Der Nürnberger Wanik Awdijan wird in der Stechert Arena zu seinem dritten Profi-Boxkampf in den Ring steigen. Seine beiden Kämpfe bisher konnte er klar für sich entscheiden. Fachkundigen Box-Fans wird nicht entgangen sein, das es sich bei Wanik um den Sohn von GBU-Champion Alexander Awdijan handelt. Mit der Paarung Anthony Lee (D) gegen Franco Collela (ITA) wird es zudem einen weiteren Boxkampf im Programm geben.

Wie auch schon auf den letzten Veranstaltungen, wird es auch diesmal wieder ein 1-King Vier-Mann-Turnier geben, welches auch in Bamberg wieder international besetzt sein wird. Der aus Polen stammende und in Frankfurt lebende Krystian Sikorski muss im ersten Halbfinale noch auf seinen Gegner warten. Im zweiten Halbfinale werden Faton Llaphastica aus Österreich und Adi Suteu aus Deutschland aufeinandertreffen. Gekämpft wird dabei im Limit bis 67kg.

Um das Publikum in Stimmung zu bringen, wird es ab 18:15 Uhr zu drei Vorkämpfen kommen, bei denen der Nachwuchs sich wohl zum ersten Mal in einer solch großen Location präsentieren darf.
The Championsclub X

The Championsclub X
27. April 2013
Stechert Arena, Bamberg

Einlass:  18:00 Uhr
Beginn : 18:15 Uhr (Vorprogramm)
19:30 Uhr (Hauptprogramm)

WKU Weltmeisterschaft im Muay Thai
Andi Rögner vs. Leo Bönniger

WKU Deutsche Meisterschaft im K-1
Heinrich Hammer vs. Florian Müller

Thaiboxen
Christoph Ritz vs. Engin Sezer

Boxen
Wanik Awdijan vs. TBA
Anthony Lee vs. Franco M. Collela

1-King K-1-Turnier - Halbfinalkämpfe
Kristian Sikorski vs. TBA
Adi Suteu vs. Faton Llapastica

K-1
Flamur Mehmedi vs. Ismet Minatz
Thomas Weiss vs. Fatih Aktas
Sven Morgenroth vs. Vladimir Gross
Benedikt Hummerl vs. Artur Hägele

Thaiboxen
Hermann Koch vs. Duncan Keri
Jessica Schmidt vs. Duygu Kiyak
Melisa Bartels vs. TBA