Thai/Kickboxen

Superkombat WGP IV: Traore-Brüder in Action

Dani Traoré (Foto: Alexander Petzel-Gligorea/GNP1.de)

Wenn am kommenden Samstag der World Grand Prix IV von Superkombat in Comanesti über die Bühne gehen wird, blicken die Beobachter natürlich gespannt auf den letzten Kampf von Ionut Iftimoaie, welcher gegen Jorge Loren um dessen Titel im Super-Cruisergewicht antreten wird. Aber auch die Fans in Deutschland dürfen sich auf geballte Power freuen. Doch der Reihe nach.

Im Hauptkampf des Abends muss der Spanier Jorge Loren seinen Titel im Super-Cruisergewicht zum ersten Mal verteidigen. Diesen konnte der 32-Jährige aus Tacoronte im November vergangenen Jahres durch einen T.K.o.-Erfolg über Andrei Stoica erringen. Was folgte, waren eine K.o.-Niederlage gegen Glory-Champion Artem Vakhitov und ein Punktsieg über seinen Landsmann David Trallero im Februar diesen Jahres. Nun wartet Rumäniens Nationalheld Ionut Iftimoaie, seinen Fans besser als "Ivan Drago" bekannt, auf Loren.

Der 37-jährige Lokalmatador will es noch einmal in seiner Laufbahn wissen und sich nach fast vier Jahren Pause mit einem Sieg und dem Titel im Super-Cruisergewicht in seinen Ruhestand verabschieden. In seiner Laufbahn hatte er so bekannte Namen wie Freddy Kemayo, Ray Sefo, Dzevad Poturak oder Petar Majstorovic vor den Fäusten. Ob es ihm nach einer so langen Abstinenz auf Anhieb gelingen wird, sich mit einem Sieg von seinen Fans zu verabschieden, bleibt allerdings sehr fraglich.

Ein Traore kommt nur selten alleine und so werden an diesem Abend Badri und dessen Bruder Dani Traoré in den Ring steigen. Dies aber nicht in der New Heroes Serie. Die beiden Reutlinger werden sich gleich im Hauptprogramm der Veranstaltung beweisen müssen. Dabei wird gerade Dani Traoré nur zu gerne zu Suerpkombat zurückkehren. Denn am 7. Mai, als er dort sein Debüt gab, konnte der Schüler von Alex Maciejewski mit einem T.K.o.-Erfolg über Eduard Ingeaua einen mehr als nur fulminanten Einstand feiern. Nun allerdings wird es mit Bogdan Nastase ein ganzes Stückchen schwieriger werden. Doch unmöglich ist ja bekanntlich nichts und ein weiterer Sieg von Dani Traoré würde ihm natürlich weiter Auftrieb verleihen.

Dessen Bruder Badri Traore wird es mit Daniel Alexandru zu tun bekommen. Noch vor einem Jahr war Traorés Welt komplett in Ordnung. In Ludwigsburg wurde er zum Weltmeister gekrönt, musste diesen Titel in Göppingen äußerst spektakulär wieder abgeben. Doch den Kopf in den Sand stecken, wäre nicht dessen Mentalität und daher sind die Zeichen wieder voll auf Angriff gestellt. Immerhin würde er mit einem Sieg nicht nur Pluspunkte bei Superkombat sammeln, sondern sich auch bei der ISKA wieder in Richtung eines Titelkampfes bewegen. Wenngleich Alexandru als ein äußerst unangenehmer Kämpfer gilt, liegt ein Sieg im durchaus machbaren Bereich.

Ob er wie sein Bruder im Mai mit einem Paukenschlag sein Debüt bei Superkombat wird feiern können? Am Samstag werden die Fans schlauer sein.

Superkombat World Grand Prix IV 2016
6. August 2016
Comanesti, Rumänien

Titelkampf im Super-Cruisergewicht
Jorge Loren vs. Ionut Iftimoaie

Mo Abdourahman vs. Cristi Spectu
Dani Traore vs. Bogdan Nastase
Badri Traore vs. Daniel Alexandru
Vlad Grigore vs. Lucian Danilencu
Antonio Plazibat vs. Danut Hurduc

New Heroes
Mircea Cernat vs. Cosmin Lupu
Mircea Dumitrescu vs. Dennis Anghel
George Davies vs. Cosmin Ionescu
Nicu Buceac vs. Jane Ungureanu
Inout Ciure vs. Valentin Bordianu
Daniel Corbeanu vs. Cristian Milea
Imanol Rodriguez vs. Anghel Cardos