Thai/Kickboxen

Superkombat mit CBS-Deal und MMA für 2017

Superkombat Fighting Championship wird ab sofort mit CBS Sports zusammenarbeiten. Rumäniens führende Kickboxing-Organisation plant für das kommende Jahr zehn Events abzuhalten, sechs davon auf dem US-Sender.

2017 werden Athleten aus den vereinigten Staaten, als auch wie gewohnt, Top-Talente aus Europa an den Start gehen, wie uns SK-Präsident Eduard Irimia wissen ließ: „Wir wollen die besten Kämpfer der Welt in den Ring steigen lassen. Nach sechs Jahren mit zahlreichen Live-Übertragungen in 95 Ländern, verteilt über fünf Kontinente und Kommentatoren in 22 Sprachen, sind wir stolz jetzt mit CBS Sports Network arbeiten zu können, um Superkombat nach Amerika und Kanada bringen zu können.“

Es wird auch weiterhin europäische Events geben. Bekannte Namen wie Rico Verhoeven, Anderson Silva, Zabit Samedov, Freddy Kemayo, Daniel Sam, Hesdy Gerges, Faldir Chahbari, Stefan Leko, Sergei Lascenko, Pavel Zhuravlev, Ismael Londt, Errol Zimmerman, Albert Kraus, Mike Zambidis, Chris Ngimbi, Bob Sapp, Mighty Mo, Paul Slowinski uvm. standen bereits bei Superkombat im Ring.

2016 gingen auch deutsche Athletinnen und Athleten wie Ania Fucz oder die Traore-Brüder bei Superkombat an den Start. Des Weiteren soll es neben Kickboxen auch MMA bei Superkombat geben. Eins der bekannten lokalen Gesichter bei den gemischten Kampfkünsten ist Alexandru Lungu. Das Super-Schwergewicht stand u.a. bei Pride FC, Cage Rage oder RXF im Käfig.

Zu den renommierten rumänischen Kämpfern der Organisation zählen Daniel Ghiță, Benjamin Adegbuyi, die Gebrüder Stoica, Catalin Morosanu, Sebastian Ciobanu, Raul Catinas oder Ionuț Atodiresei. Zudem werden regelmäßig World Grand Prix veranstaltet, mit Duellanten aus aller Welt.

Man darf gespannt sein, was 2017 bringt, da einige der Top-Athleten z.B. bei Glory unter Vertrag stehen.