Thai/Kickboxen

Fightarena 2: Juri Kehl trifft auf WKU-Champion Jack Fallon in Heilbronn

Am 4. Juni findet in Heilbronn zum zweiten Mal die Fightarena statt. Wie bereits im vergangenen Jahr stehen auch dieses Mal wieder die Kämpfer der heimischen Heilbronner Kickbox-Akademie im Vordergrund. Allerdings ist es mit den Auftritten der Lokalmatadore nicht getan, haben die Veranstalter doch auch zahlreiche andere Leckerbissen im Programm. Für gute Stimmung sollen vor allem die heimischen Athleten sorgen.

Die schwerste Aufgabe erhält dabei das Aushängeschild der Kickbox-Akademie Jerome Heinz. Derzeit zwar auf einer leichten Durststrecke, geht der WKU-Weltmeister zuversichtlich in seine Titelverteidigung gegen Dimitri Mekhanikov, schließlich konnte er den Russen bereits einmal in die Schranken weisen. Doch Heinz sollte gewarnt sein. Auch wenn Mekhanikov aus seinem letzten Duell in Mannheim gegen Marco Aschenbrenner nur als zweiter Sieger hervorging, befindet sich der Buchener momentan in guter Form und ist immer für einen harten Kampf und spektakuläre Aktionen zu haben.

Darüber hinaus können sich die Fans auf eine schöne Ansetzung im Hauptkampf des Abends freuen. Juri Kehl trifft dabei in einem Kampf nach Full-Muay-Thai-Regelwerk auf Jack Fallon, den kürzlich entthronten WKU-Weltmeister im Thaiboxen. Auch wenn Kehl zuletzt bereits erfolgreich in südlichen Gefilden kämpfte, bei der zweiten Showdown Fight Night setzte er sich gegen Thomas Bartunek durch, sollte er Fallon nicht unterschätzen. Der Kämpfer aus Manchester hält nicht nur immer noch den WKU-Titel im Kickboxen, sondern dürfte nach seiner Punktniederlage gegen Dardan Morina im März extra motiviert sein, die deutschen Punktrichter von seiner Qualität zu überzeugen oder es gar nicht erst dazu kommen zu lassen.

Das dritte Highlight des Abends bestreitet der erst 19-Jährige Stefan Timme gegen Caner Kacar. Auch in diesem baden-württembergischen Duell zwischen dem Heilbronner Timme und dem Tübinger Kacar steht ein Gürtel auf dem Spiel, nämlich die Europameisterschaft im Thaiboxen der WKU. Kacar, der bereits die ProAm-Weltmeisterschaft dieser Gewichtsklasse im K-1 hält, greift damit auch bei den Profis nach dem Gold gegen den dreifachen internationalen deutschen Meister Timme.

Aber nicht nur Fans der Heilbronner Kickbox-Akademie kommen auf ihre Kosten. So gehört der Reutlinger Badri Traoré von Einlauf bis zum Ende des Kampfes zum Spektakulärsten, was Süddeutschland zu bieten hat. Er trifft auf Atilla Tuluk, der sich bei der Licher Boxnacht vor zwei Wochen nicht gerade unumstritten die WFMC-Europameisterschaft nach Punkten sicherte.

Davor darf sich Traorés Teamkollege Bledion Pireva mit dem Griechen Stauros Xatzigeorgiadis messen. Beide standen vor kurzem noch bei Superkombat im Ring. Während Pireva kein Sieg vergönnt war, zeigte Xatzigeorgiadis eine starke Leistung gegen Lokalmatador Cristian Spetcu, schlug den Rumänen zwei Mal zu Boden und holte anschließend den einstimmigen Punktsieg in der Ferne.

Die bisherigen Paarungen in der Übersicht:

Fightarena 2
4. Juni 2016
Kolbenschmidt Arena, Heilbronn

WKU-Weltmeisterschaft im K1 bis 90 kg
Jerome Heinz vs. Dimitri Mekhanikov

Full Muay Thai
Juri Kehl vs. Jack Fallon

WKU-Europameisterschaft im K1 bis 63 kg
Stefan Timme vs. Caner Kacar

K1
Efe Sipahi vs. Akam Taraghe
Badri Traoré vs. Atilla Tuluk
Stauros Xatzigeorgiadis vs. Bledion Privera
Kevin Brenda vs. Massimo De Lorenzo