Thai/Kickboxen

German Open 2014 der ISKA

Am 29. November wird in Leinfelden-Echterdingen nahe Stuttgart das derzeit größte Turnier in Deutschland über die Bühne gehen. Erwartet werden mehr als 1.200 Starter aus aller Herren Länder.

Bei den über 1.200 Sportlern und den verschiedenen Stilrichtungen kann man sich ungefähr vorstellen, wie viel Starts der einzelnen Kämpfer und Kämpferinnen es dann geben könnte. Damit auch alles so gut wie möglich vonstatten geht, gibt es gleich vier Ringe sowie mehrere Kampfflächen, auf denen die Kämpfe sowie Formenläufe stattfinden werden.

In insgesamt acht verschiedenen Stilrichtungen werden die Sportler an den Start gehen. Diese wären: Semi- und Leichtkontakt, K-1 Light, Amateur MMA, Grappling, Formen, K-1, Vollkontakt und Thaiboxen. Beim letztgenannteren sind mittlerweile auch Ellenbogentechniken zum Kopf erlaubt.

Teilnehmen könne alle interessierten Kampfsportler, ganz gleich, welchem Verband sie zugehörig sind. Sie müssen allerdings einen gültigen Kampfsportausweis besitzen. Neue Pässe und Jahressichtmarken sind am Turniertag am Eingangsbereich erhältlich. Eine Teilnahme ohne Pass/Jahressichtmarke ist nicht möglich. Vereinspässe gelten nicht als Zulassung für dieses Turnier.

Die Sieger der jeweiligen Gewichtsklassen und Stilrichtungen werden nicht nur mit einem Titelgürtel belohnt, sie werden auch die Chance erhalten, im Nationalteam der ISKA bei der diesjährigen Weltmeisterschaft teilzunehmen. Wer an der IDM der ISKA teilnehmen möchte, kann seine Meldung an office@iska-germany.eu richten.

Alle weiteren Informationen wie Schutzausrüstung, Übernachtungsmöglichkeiten usw. bekommt man über www.iska-germany.eu. Dort kann man sich auch das derzeit aktuell gültige Regelwerk herunterladen, nach dem bei der IDM gekämpft wird.

Internationale Deutsche Meisterschaft (ISKA) 2014
- German Open -
29. November 2014
Lindachsporthalle, Leinfelden-Echterdingen

Waage: 28.11. ab 19.00 Uhr
29.11. von 8.00 bis 10.00 Uhr

Beginn: 10.45 Uhr

Wettkampfregeln: Gekämpft wird nach den Regeln der ISKA (International Sport Kickboxing & Karate Association).