Thai/Kickboxen

Stars von morgen: Tevfik Sucu

Tevfik Sucu ( Quelle via Tempel Fightschool )

Er gehört zu der Generation der jungen Wilden. Tevfik Sucu von der Tempel Fightschool aus Darmstadt ist nicht nur amt. ISKA-Weltmeister, sondern stand bereits mit Top-Fightern wie Albert Kraus, Ryan Simson oder Barnabas Szucs im Ring. Am 09. Oktober trifft er bei der Mix Fight Gala X auf Topstar Faldir Chabhari. Grund genug für GnP dem Youngster mal auf den Zahn zu fühlen.

GroundandPound: Hallo Tefvik. Vielen Dank das du dir Zeit für das Interview nimmst. Wie geht es dir momentan ?

TevfikSucu: Erst einmal danke ich dem GnP-Team für das Interview. Ich bin momentan sehr stark bei der Vorbereitung für den Kampf gegen Faldir Chabhari.

GnP: Viele kennen dich, weil sich dich als Kämpfer im Ring sehen. Wie aber würde der Kämpfer Sucu den Menschen Sucu beschreiben ?

TS : Im Ring ist Tevfik Sucu ein Kämpfer der alles versucht um den Kampf für sich zu entscheiden. Aber außerhalb des Rings ist er ein freundlicher Mann mit dem man viel lachen kann.

GnP: Am 09. Oktober wirst du bei der Jubiläumsveranstaltung der Mix Fight Reihe auf Faldir Chabhari treffen. Wie laufen die Vorbereitungen ?

TS : Die Vorbereitung für den Kampf läuft sehr gut, denn ich habe mich bei der letzten Mix Fight Gala auch schon dafür vorbereitet aber leider kam es nicht zu dem Kampf wegen Faldirs Verletzung. Ich hoffe dass es diesmal dazu kommt.

GnP: Was hälst du von deinem Gegner und welche Chancen rechnest du dir aus ?

TS : Faldir ist ein sehr flinker, sehr schneller Kämpfer, der für alles ein Konter parat hat. Dementsprechend werde ich auf jeden Konter auch eine Antwort geben.
Tevfik Sucu (rechts) in Action. (Quelle via Tempel Fightschool)
GnP: Chabhari ist dafür bekannt, das er meist aus dem Rückwärtsgang kämpft und daher als unbequemer Gegner gilt. Welche Strategie muss man bei so einem Kämpfer verfolgen ?

TS : Er ist beim Rückwärtsgang sehr stark aber ich werde versuchen ihn unter Druck zu setzen damit er nicht die Gelegenheit zum entkommen hat.

GnP: Jetzt wäre es ja verständlich gewesen, wenn du nach deiner harten Niederlage gegen Albert Kraus vielleicht gegen einen etwas einfacheren Gegner angetreten wärst. Warum gleich ein Top-Star wie Chabhari ?

TS : Der Kampf gegen Albert Kraus war leider nicht erfolgreich. Es war mein Fehler und ich habe daraus gelernt, es ist  Vergangenheit und jetzt schaue ich in die Zukunft . Es ist kein Grund für mich nicht gegen Faldir Chabhari zu kämpfen. Es ist mein Ziel gegen die Top-Stars zu kämpfen und zu gewinnen.

GnP: Gerade hab ich es erwähnt, dein Kampf gegen Albert Kraus bei der Beast of the East II Veranstaltung in Polen. Nach 35 Sekunden war der Drops gelutscht. Welche Erinnerungen hast du noch an den schweren KO ?

TS : Wie gesagt, es war mein Fehler, ich habe meine Deckung fallen lassen und das bei so einem erfahrenen Mann. Ich habe den KO vergessen es muss weiter vorwärts gehen, ich habe damit abgeschlossen.

GnP: Bist du gegen ihn vielleicht auch zu sicher in den Kampf gegangen, im Glauben ihm ordentlich paroli bieten zu können ?

TS : Klar geht man in einen Kampf selbstsicher. Man darf natürlich niemanden unterschätzen, vor allem nicht Albert Kraus.
Tevfik Sucu mit seinem Team nach dem WM-Triumph. (Quelle via Tempel Fightschool)
GnP: Im Fight-Club Magazin auf Eurosport landete der KO in der letzte Sendung auf Platz 1 der heftigsten Knock-Outs. Kannst du über eine solche, doch eher ungewöhnliche Ehre wieder lachen ?

TS : Sowas kann jedem passieren, natürlich tut das auch weh aber ich kann und ich muss damit leben.

GnP: Wenn  wir jetzt mal etwas zurückblicken, auf der Mix Fight Gala XIII hast du einen überraschenden Sieg gegen Ryan Simson geholt. Was war das für ein Gefühl gegen einen solchen Top-Mann zu triumphieren ?

TS : Es war natürlich ein sensationeller Erfolg für den ich hart trainiert hatte.

GnP: Was hat sich seit dem Kampf für dich verändert ?

TS : Für mich persönlich hat es nicht viel verändert, denn im Ring darf man niemanden unterschätzen. Deshalb auf dem Boden bleiben und weiter trainieren.

GnP: Die Mix Fight Reihe hat sich in den vergangenen Monaten und Jahren zu einer festen Größe in Deutschland etabliert. Deinen Team-Kollegen Muhammed Gür haben wir schon gefragt und möchte auch nun von dir wissen, was den Erfolg in Darmstadt ausmacht ?

TS : Der Erfolg der Mix Fight Gala kommt meiner Meinung nach von den Top- und Star Kämpfern die daran teilnehmen.

GnP: Ein Grund dürfte sicherlich auch der sein, dass das Training intensiver geworden ist. Wie sieht denn eigentlich dein Trainingsalltag aus, gerade wenn du dich auf ein Duell wie das gegen Chabhari vorbereitest ?

TS : Ich mache bei der Vorbereitung gegen Chabhari 5 oder 6 mal die Woche unterschiedliche Trainingseinheiten wie z.B Boxtraining, Pratzentraining, Sparring und Lauftraining.
(Quelle via Tempel Fightschool)
GnP: Wie genau muss sich ein Laie vorstellen, die ein solches Trainingspensum aussieht ?

TS : Man darf die Laien mit solchen Vorbereitungen nicht gleich einschüchtern denn wir haben schließlich auch Anfänger Kurse.

GnP: Wenn du z.B. an einem 8 Mann Tournament teilnimmst, gibt es in der Vorbereitung doch sicherlich Unterschiede. Wie sehen die Trainingsspezifisch aus ?

TS : Dann versuche ich meine Kondition noch mehr zu steigern und alles andere läuft wie bei den anderen Vorbereitungen.

GnP: Wenn man in Deutschland über die 70 / 72kg Klasse spricht, muss ich sagen das mehr die Namen wie Schneidmiller, Kehl, Aliu oder Schmitt fallen, als das man deinen Namen hört. Stört dich das eigentlich, oder spornt es dich noch mehr an ?

TS : Es spornt mich dementsprechend extrem an und ich werde dafür sorgen, dass mein Name in Deutschland genauso bekannt wird.

GnP: Jetzt mal Butter bei die Fische. Wer sind für dich die 5 stärksten Kämpfer in deinem Gewichtslimit ?

TS : Murat Direkci,Georgio Petrosian,Andy Sower,Albert Kraus,Arthur Kishenko.
Sucu (Mitte) mit den Trainern Inan Özpolat (links) u. Sefer Göktepe (rechts)
GnP: In der Tempel Fightschool gibt es ja auch eine MMA-Gruppe. Wäre es für dich denkbar komplett ins MMA-Lager zu wechseln ?

TS : Ich habe früher selbst MMA trainiert und gekämpft. Aber im Thaiboxen lief die Karriere recht gut und deswegen habe ich mich dafür entschieden.

GnP: Tefvik, ich nenne dir 5 Stichpunkte und bitte dich uns in einem Wort zu sagen, was dir dazu einfällt:
- Faldir Chabhari: Sieg
- It`s Showtime: Top Veranstaltung
- Sefer Göktepe: Mix Fight Gala
- Albert Kraus: Rematch
- Tefvik Sucu: Zukunft

GnP: Gibt es zum Abschluß noch etwas von dir, von dem wir sagen würden „Mensch, das hätten wir nicht von dir gedacht ?“

TS : Da muss ich euch leider enttäuschen. ;-)

GnP: Tefvik, wir danken dir für das Interview und wünschen dir viel Erfolg für den Kampf gegen Faldir Chabhari.

TS : Ich bedanke mich bei euch, das ihr euch die Zeit für mich genommen habt. Ich freue mich sehr auf den Kampf gegen Chabhari, auch weil ich weis das GnP mit dabei sein wird.