Allgemein

Shootboxing Euopean Grand Prix

Er ist einer der wohl schillernsten Kämpfer, der bei den wichtigsten Promotions der Welt im Ring bzw. Octagon gestanden haben. "Big Daddy" Gary Goodridge der K-1, UFC und Pride-Veteran kommt am 01. Mai nach Hamburg und wird dort im Rahmen des Shootboxing Europa Grand Prix auf James Phillips aus Mannheim treffen. Auch wenn er das Gefühl eines Sieges nicht mehr zu kennen scheint, für Phillips ist es eine interessante Paarung. Bleibt er so beweglich wie gegen Kreiskott, dann ist ein Sieg nicht undenkbar. Sollte er stehen bleiben, dann könnte es bitter für den Mannheimer werden.

Hauptaugenmerk der Veranstaltung in Hamburg liegt ganz eindeutig auf dem schon erwähnten Shootboxing Europa Grand Prix. Den gewann Lokalmatador Denis Schneidmiller vor 2 Jahren in Holland und konnte sich für das Shootboxing-Final in Japan qualifizieren. Auch in diesem Jahr geht er als einer der Favoriten in das Rennen um das begehrte Ticket für Japan. Doch einfach wird das sicherlich nicht werden. Muhammed Gür (Tempel Fightschool) wird ihm das Leben nicht einfach machen. Der zeigte eine starke Leistung gegen Alviar Lima und trotzde ihm ein unentschieden ab. Gerade weil im Shootboxing auch Würgetechniken im Stand erlaubt sind und Gür ja auch im MMA aktiv war, dürfte ihm dies eigentlich liegen. Ebenso wie Multi-Talent Tadas Jonkus. Der Litauer ist sowohl im Boxen, MMA als auch im K-1 unterwegs und dürfte mit den Regularien daher bestens zurecht kommen, auch wenn seine MMA-Statistik (1-6) nicht gerade berauschend ist, im K-1 hat er durchaus seine Qualitäten. Nr.4 im Tournament Michal Glogowski aus Polen, der als einer der besten seines Landes im Kampfsport gilt und war der erste Pole im K-1 Max, eine deutliche Sprache über seine Fähigkeiten. Vier Plätze gilt es noch zu vergeben und da wird sicherlich noch der eine oder andere Hochkaräter mit dabei sein. Lassen wir uns überraschen. Den Reserve-Kampf für das Tournament bestreiten Cagri Ermis (Wuppertal) und Enriko Kehl (Germersheim). Eine interessante Paarung wobei es interessant wird zu beobachten, wie Kehl mit den Lorbeeren die er 2009 erntete nun fertig wird. Erfahrung trifft auf Jugend, so könnte man das Duell auch beschreiben.

Ohne Lokalmatadoren, das geht in Hamburg natürlich nicht. Für den aus Mannheim stammenden und in Hamburg lebenden Marco Aschenbrenner wird es am 01. Mai wieder ernst, denn er wird zu einem Superfight nach K-1 Rules in den Ring steigen. Sein Gegner wird dabei aus Japan kommen, allerdings steht der Name noch nicht fest. Nach seinem gelungenen Comeback wird auch der "kleine" Özbek, Latif, wieder in den Ring steigen. Auch hier wird noch fieberhaft nach einem Gegner gesucht. Das er in Deutschland kämpfen wird ist ja schon eine Seltenheit. HypeFC-Promoter und WFC-Europameister Serdar Karaca wird in Hamburg auf Hakan Kilinc vom D`Amato Gym treffen.

Man muss kein Prophet sein um zu erkennen, das der Shootboxing Europa Grand Prix in Hamburg ein richtiges Highlight werden wird, das beweist die bisher excellente Fight-Card.

Shootboxing - European Grand Prix
01. Mai 2010
Wandsbeker Sporthalle, Hamburg


Einlass: 18.00 Uhr
Beginn : 19.30 Uhr

Fight - Card

Shootboxing Grand Prix / - 70kg
- Denis Schneidmiller (Hanse Gym, Hamburg)
- Muhammed Gür (Tempel Fight School, Darmstadt)
- Michal Glogowski (Polen)
- Tadas Jonkus (Litauen)
- tba.
- tba.
- tba.
- tba.

Reserve Fight / - 70kg
Cagri Ermis (Fightclub) vs Enriko Kehl (Frankers Fight Team)

Superbout / + 95kg / 3x3 min.
Gary Goodridge (Go Riki, Kanada) vs James Phillips (Thaibombs)

Superbout / - 86kg / 3x3 min.
Marco Aschenbrenner (Hanse Gym) vs tba. (Japan)

Superbout / - 82,5kg / 3x3 min.
Serdar Karaca (Siam Gym/Team Hype FC) vs Hakan Kilinc (D`Amato Gym)

Superbout / - 70kg / 3x3 min.
Hamid Kamali (Hanse Gym) vs Takaaki Umeno (Ceasar Gym, Tokio)

Superbout / - 70kg / 3x3 min.
Latif Özbek (Hanse Gym) vs tba.