Thai/Kickboxen

Schubert mit Titelgewinn, Oschmann und Holzmann siegreich

Tommi Schubert holte sich vor heimischen Publikum die Deutsche Meisterschaft im K-1. (Alle Fotos: Dorian Szücs/GroundandPound)

Tommi Schubert ist der neue Deutsche Meister im K-1, nach Version der IKBA. Am Samstagabend schickte er seinen Gegner Sascha Valentic bei der La Onda Fight Night in Schönebeck, Sachsen-Anhalt, dreimal zu Boden und holte sich somit vor heimischer Kulisse den Titel.

Beide lieferten sich einen ansehnlichen Schlagabtausch, wobei Schubert häufiger mit Schlagkombinationen durch die Deckung seines Gegners kam. Valentic schien in der zweiten Runde etwas besser in den Kampf zu finden und bearbeitete Schuberts Körperpartie mit Schlägen und Knien.

Mit einer krachenden rechten schickte Schubert seinen Gegner in der dritten Runde auf die Matte. Valentic kam wieder auf die Beine, wurde jedoch wenig später von einer Reihe von Schlägen wieder zu Boden gebracht. Der Ringrichter gab Valentic eine weitere Chance, doch als dieser, deutlich angeschlagen, in der Ringecke weitere harte Schlagkombinationen einstecken musste, brach er den Kampf ab.

Tommi Schubert schickt Sascha Valentic zu Boden.

Im Co-Hauptkampf des Abends ließ Hendrik Oschmann in einem von zwei Mixed-Martial-Arts-Kämpfen die Fäuste fliegen. Mit hohem Tempo stürmte er auf Andreas Wagner los und lies diesem kaum eine Chance, auf die zahlreichen Treffer zu antworten. Oschmann schlug seinen Gegner nach etwas über einer Minute nieder und folgte mit Ground and Pound, woraufhin der Ringrichter den Kampf abbrach.

In einer weiteren Begegnung nach K-1-Regeln ging La Onda-Kämpfer Steven Schmidt aggressiv, mit harten Schlägen, auf seinen Gegner Marcel Troppa los. Troppa blieb jedoch konzentriert und erwischte Schmidt mit einem präzisen Headkick. Schmidt wackelte und wurde mit einem weiteren Headkick auf die Matte befördert, kam jedoch wieder auf die Beine. Troppa ließ daraufhin ein Feuerwerk von Schlagkombinationen auf seinen Gegner los und beendete den Kampf mit einem krachenden rechten Haken.

Im ersten Mixed-Martial-Arts-Kampf des Abends traf MMA-Veteran Maik Stumbries vom La Onda Fight Club auf Sebastian Holzmann vom La Familia Fight Club Halle. Beide lieferten sich zu Beginn einen recht ausgeglichenen Schlagabtausch, bis Holzmann einen Spinning Back Kick auspackte, der sein Ziel nicht verfehlte. Stumbries legte mit schmerzverzerrtem Gesicht den Rückwärtsgang ein, wurde von Holzmann mit Knien und Schlägen eingedeckt und letztendlich von der Ringglocke in die nächste Runde gerettet.

In Runde zwei fand Stumbries zunehmend mit seiner rechten Overhand Erfolg. Ein Takedown seinerseits landete in den Ringseilen, woraufhin der Ringrichter den Kampf im Stand neustarten ließ. Holzmann brachte den Kampf nun selbst zu Boden und bearbeitete seinen Gegner bis zum Rundenende mit Ground and Pound. Nach zwei Runden erklärten die Punktrichter den Hallenser einstimmig zum Sieger.

Sebastian Holzmann (r.) zeigt keine Gnade.

Im einzigen Muay Thai-Kampf des Abends lieferten sich Toni Thess und Max Roll eine harte Schlacht. Beide landeten zu Beginn gute Ellenbogen, wodurch sich bei Roll in der zweiten Runde eine Platzwunde über dem linken Auge öffnete. Unbeeindruckt davon landete Roll zunehmend gute Ellenbogen und Knie aus dem Clinch. Nur 15 Sekunden vor dem Ende des Kampfes in der fünften Runde schickte Roll seinen Gegner mit einem Knie auf die Matte und sicherte sich somit den KO-Sieg.

La Onda: Die jungen Wilden
24. März 2012
Stadtpark Schönebeck in Schönebeck, Sachsen-Anhalt

Deutsche Meisterschaft der IKBA
Tommi Schubert bes. Sascha Valentic via TKO in Rd. 3

Mixed-Martial-Arts
Hendrik Oschmann bes. Andreas Wagner via KO in Rd. 1

K-1
Marcel Troppa bes. Steven Schmidt via KO in Rd. 1

Mixed-Martial-Arts
Sebastian Holzmann bes. Maik Stumbries einstimmig nach Punkten

Muay Thai
Max Roll bes. Toni Thess via KO in Rd. 5

K-1
Tobias Nierlich vs. Tarkan Tatar endete Unentschieden

K-1
Robin Trabert bes. Francesco Eckert einstimmig nach Punkten

K-1
Niklas Stolze bes. Oliver Schröter einstimmig nach Punkten

K-1
Michael Stölzer bes. Christoph Sieber einstimmig nach Punkten

Boxen
Michael Koppenhagen bes. Sergej Kirjuchin einstimmig nach Punkten

K-1
Taner Tatar bes. Sebastian Tillack einstimmig nach Punkten