Thai/Kickboxen

„Roman, zieh dich warm an!“

Leo "The Lion" Zulic (Foto: Mujoken Ki Dojo)

Dass Leo Zulic aus dem Mujoken Dojo von Würselen seit Jahren zu den besten Kämpfern der 70kg -Klasse gehört, ist hinlänglich bekannt. Am 1. September trifft er bei der Mix Fight Gala XIII in Frankfurt auf den russischen Superstar Roman Mailov. GnP traf sich mit Zulic zum Interview. Dabei verriet er uns, was er über Mailov denkt, wie er seine Chancen sieht und ließ uns auch ein bisschen in die Zukunft schauen, und gerade da könnte etwas passieren, mit dem viele wohl nicht rechnen würden.

Leo, auf der Mix Fight Gala XIII wartet ein richtiger Kracher auf dich, denn du kämpfst gegen eines der größten Talente aus Russland. Wie laufen deine Vorbereitungen?
Hallo Tobi und alle GroundandPound-Leser! Die Vorbereitungen laufen bis jetzt völlig nach Plan. Ich fühle mich sehr gut und ich freue mich auf den 01.09.!
Zulic vs. Gashi (Foto: Jos Erkens/Fightview.nl)
Die Mix Fight Gala zählt zu den größten Veranstaltungen in Deutschland. Ist es mehr Freude, dort kämpfen zu können, oder mehr Druck, weil du weißt, dass du dort zusammen mit anderen Top-Stars auf der Fight-Card stehst?
Nein, für mich ist es kein Druck, ich freue mich, auf der Mix Fight zusammen mit so vielen Top-Kämpfern zu kämpfen und den Zuschauern einen tollen Fight liefern zu können.

Dein Gegner wird Roman Mailov aus Russland sein. Was weißt du über ihn und wie schätzt du ihn ein?
Roman Mailov ist ein sehr guter Muay-Thai-Kämpfer und in seinen jungen Jahren sehr erfolgreich. Er hat das Talent dazu, ein Weltklasse-Kämpfer zu werden.

Wegen Mailov wird auch das Fernsehen aus Russland live von der Mix Fight Gala berichten. Erhöht das den Druck auf dich?
Nein, der Druck ist eher auf seiner Seite.
Die Spannung steigt - Leo Zulic kurz vor dem Kampf (Foto: Basu/Mixfight.nl)
Hast du dir Videos von Mailov angeschaut oder verlässt du dich ganz auf das, was dir dein Trainer als Marschroute vorgibt?
Mein Trainer und ich haben uns paar Videos angesehen und haben uns dementsprechend vorbereitet. Natürlich verlasse ich mich fest auf das, was Trainer mir vorgeben wird.

Wo siehst du seine Schwächen, die für dich nützlich sein könnten?
Er ist ein kompletter Kämpfer und hat kaum Schwächen. Doch sein Plan wird nur so lange funktionieren, bis ich ihn hart getroffen habe.

Welche Taktik habt ihr euch zurechtgelegt? Oder ist das eine der Fragen, die man als Journalist im Vorfeld nicht stellen darf?
Fragen kannst du immer, doch die Antwort wird fehlen. (lacht) Lasst euch überraschen!

Der Kampf wird ja nach K-1-Regeln ausgetragen. Da du ja auch Muay Thai kämpfst, stellt sich die Frage, worin sich das Training da genau unterscheidet?
Von der Grundbasis ist es das gleiche Training, man verzichtet nur im Vorfeld auf einen K-1-Kampf auf die Ellenbogen- sowie Clinch-Techniken.

K-1 oder Muay Thai, was liegt dir mehr?
Ich sehe in beiden Stilen meine Herausforderung, deshalb kämpfe ich beides gerne, doch von körperlichen Eigenschaften her liegt mir das K-1 mehr.
Leo Zulic in Thailand (Foto: Mujoken Ki Dojo)
Machen wir es kurz: Leo Zulic besiegt Roman Mailov, weil…?
...er den größeren Willen hat!

Wie wird nach deinem Kampf auf der Mix Fight Gala dein weiterer Fahrplan für das laufende Jahr aussehen?
Man wird viel über mich hören, und den ein oder anderen wird es überraschen.

Wenn wir zurückblicken, dann lief es ja nicht immer so rund. Ich erinnere mich an die WMC-Quali 2008 in Iserlohn. Du bist mit großen Erwartungen in das Tournament gegangen und wieder mal verletzt ausgeschieden. War das auch einer der Momente, in denen man überlegt, aufzuhören?
Es war eine schwierige Zeit, meine überstandene Knieverletzung machte mir im Kampf immer noch Probleme, sowie die Meinungsverschiedenheiten mit meinem damaligen Trainer. Doch das Aufgeben wäre für mich nie eine Lösung gewesen!

Du bist ja dann zum Mujoken Ki Dojo gegangen. Was hat deiner Trainer Uwe Göbkes mit dir gemacht, dass du den Spaß wiedergefunden hast und stärker als jemals zuvor zurückgekommen bist?
Durch meinen Trainer Uwe Göbkes habe ich mein Kämpfen wiedergefunden! Als ich zum Team Mujoken-KI gewechselt bin, war ich ein grübelnder und ausgelaugter Kämpfer. Doch schon nach den ersten Trainingseinheiten spürte ich eine Erleichterung und den Spaß am Kämpfen. Das individuell angepasste Training für jeden Kämpfer im Team macht enorm viel Spaß, es motiviert zu Höchstleistungen und lässt dich zu den besten Kämpfern werden. Es war das Beste, wofür ich mich entscheiden konnte und ich danke meinem Trainer, dass er mich damals als Schüler aufgenommen hat.
Leo Zulic - das Ziel immer im Visir (Foto: Jos Erkens/Fightview.nl)
Deshalb auch dein Kampfname „The Lion“ ? Niemals aufstecken und immer bis zum letzten kämpfen?
Ja, es passt einfach, sei es vom Sportlichen sowie vom Namen her, ich würde nie im Kampf grundlos aufgeben.

Leo, ich möchte dir 5 Stichpunkte nennen und bitte dich, uns spontan und mit einem Wort zu sagen, was dir dazu einfällt:
Mix Fight Gala: Beste Fightcard.
Vorbild: Mike Tyson.
Roman Mailov: Gut, aber schlagbar.
MMA: UFC, ich komme.
Leo Zulic: Immer für eine Überraschung gut.

Gegen Valdet Gashi hast du dir vor ein paar Monaten den WM-Titel in Aachen geholt. Welche Ziele hast du dir darüber hinaus gesteckt?
Ich möchte mich weiterhin entwickeln und noch mehr zum kompletteren Kämpfer werden. Des Weiteren denke ich: anderer Stil - eine andere Herausforderung.

Gibt es von dir eigentlich noch etwas, von dem wir sagen würden: „Mensch, das hätten wir nicht von dir gedacht“?
Ich bin ein Familienmensch.
Eine Pose die man gerne sieht. Leo Zulic & Coach Uwe Göbkes (Foto: Mujoken Ki Dojo)
Zum Abschluss hast du jetzt noch die Möglichkeit, ein paar Worte an die Leser und deine Fans zu richten. Auch wenn du Roman Mailov eine Nachricht mit auf den Weg geben möchtest, dann immer raus damit.
Ich bedanke mich bei allen GroundandPound-Lesern und meinen Fans für das Interesse an diesem Interview! Danke an all meine Sparrings- sowie Trainingspartner, ohne euch wären Wettkampfvorbereitungen nicht möglich. Und natürlich auch einen großen Dank an meinen Trainer Uwe Göbkes, der uns Tag für Tag immer wieder eine neue und abwechslungsreiche Einheit ermöglicht. Und Roman: Zieh dich warm an, das wird meine Show!

Leo, ich danke dir für das Interview und wünsche dir viel Erfolg für den Kampf am 1. September auf der Mix Fight Gala XIII in Frankfurt.
Gerne und vielen Dank. Hat mich gefreut!