Allgemein

Pressekonferenz: It's Showtime 2010

Nun war es endlich so weit. Die Pressekonferenz zum sicherlich interessantesten und hochkarätigsten Kampfsportevent in  Europa stand an. Am Clause Center in Hoofddorp angekommen, konnten wir die ersten bekannten Fighter wie, Remy Bonjasky und Ernesto Hoost begrüßen.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Der Ballsaal war schon länger vor Beginn der Pressekonferenz gefüllt, so dass schon alle Sitzplätze belegt waren, auch standen viele Leute hinter den Sitzenden. Wir zogen es vor, in die zweite Etage zu wechseln und zwar direkt an der Stelle, wo die Fighter die Treppe hinunter mußten.

Unter den dort anwesenden entdeckten wir auch Jerome LeBanner und Tom Harinck. Pünktlich fing dann der eigentliche Teil der Pressekonferenz mit der Vorführung des aktuellen Highlights von It's Showtime an.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Danach gab es auch gleich ein Feuerwerk an Informationen für alle anwesenden Gäste und die Medien. Diese Infos sollten erst am Samstag veröffentlicht werden, aber man hatte es vorgezogen, diese Infos doch schon auf der Pressekonferenz weiterzugeben:

2011 wird es einige Fortschritte in Sachen It's Showtime geben: Drei weitere Events werden in 2011 in den Niederlanden folgen.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Bereits am 5. März wird es ein 16-Mann Heavyweight Tournament in den Sporthallen Zuid in Amsterdam geben, an dem u.a.  Badr Hari, Errol Zimmerman, Alexey Ignashov und Paul Slowinski teilnehmen werden. Das 8-Mann-Finale wird dann bereits im Mai 2011 in der Amterdam ArenA stattfinden. Danach wird ein 16-Mann „Fast and Furious“ 70kg MAX Tournament im Ziggo Dome in Amsterdam am 10. Dezember 2011 folgen. Bei diesem Event werden u.a. Fighter wie  K-1 MAX Champion Giorgio Petrosyan, Andy Souwer, Nieky Holzken und Pajonsuk antreten. Die Siegprämie beträgt immerhin 100.000 Euro. Nach dieser Bekanntgabe kamen die Fighter einzeln die Treppe hinunter und posierten nach ihrer Vorstellung in Kampfpose für die Medien und Fans.
Pajonsuk wäre hätte dabei schon fast den Vogel abgeschossen, indem er tänzelnd die Treppe herunter kam und fast ausgerutscht wäre.
Der einzige, der es sehr eilig die Treppe hinunter hatte, war Badr Hari. Als er dann Face-to-Face mit Hesdy Gerges gegenüber stand, brannte die Luft. Beide betatschten sich und Worte wurden ausgetauscht. Zu dem Wortgefecht wollte Hari bei den anschließenden Fragen keine Stellung beziehen.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Badr sagte auf Hesdy angesprochen, dass er schon gekämpft habe, als Hesdy noch lernte, sich die Schuhe zuzubinden. Und Badr gehöre zu den Top 3 Heavyweights. Auf die Frage, wie er selbst seine Position beim morgigen Kampf sähe, antwortete er nur: „Ich habe gehört, dass es morgen stürmisch werden soll...“
Hesdy konterte: „Nach dem morgigen Fight gehöre ich auch zu den Top 3!“
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Sakis Statement zu seinem Fight gegen Melvin: „ Ich denke, es wird ein harter und guter Kampf. Ich trainiere mit 70kg-Kämpfern und bin dadurch selbst sehr explosiv...“
Melvin Manhoef selbst ist natürlich sehr sicher, dass er das Rennen macht. Dies brachte er klar und deutlich zum Ausdruck.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Rayen Simson, der Morgen seinen Abschiedkampf gegen Sahin „Kaas“ Yakut macht, meinte, dass er sich mit einem Big Bang verabschiedet. Yakut hingegen sieht es als große Ehre an, gegen eine Legende zu kämpfen – aber natürlich will auch er gewinnen.
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Sato, der eher wie ein Businessmann erschien, meinte, dass er in seinem Fight gegen Pajonsuk halt seinen Job machen werde. „Pajonsuk ist ein guter Kämpfer, aber ich komme, um zu gewinnen und werde aggressiv kämpfen.“ Pajonsuk sieht natürlich sich selbst vorne. „Mein Plan ist in meinem Kopf...“
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Dies waren nur einige Stimmen, um einmal die Stimmung von der Pressekonferenz wieder zu geben. Des Weiteren ist es offensichtlich, dass It's Showtime von Jahr zu Jahr größer wird. Dieses Jahr werden über 20.000 Besucher in der Halle sein. Das ist absoluter Rekord. Es sind noch ca. 400 Karten erhältlich, dann heißt es:“Ausverkauft!“
Für alle Daheimbleibenden: It's Showtime bringt am 29. Mai einen Livestream mit den letzten 7 Topfights. Dies alles live direkt aus der Halle. Wer mag, der kann für 10,- Euro dabei sein via:
www.showtimefights.com
Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.

Photo by Ben Pontier for European Fighting Network / Its Showtime.