Thai/Kickboxen

Prepare To Fight: Sür, Busse, Özcan, Ocatuerk triumphieren

Am vergangenen Samstag ging in der Jahnhalle von Pforzheim die erste Veranstaltung von Prepare To Fight über die Bühne. Veranstalter Veli Akyildiz verließ die heimischen Gefilde in Hessen, um zusammen mit Denniz Sür in Pforzheim einen Event auf die Beine zu stellen.

Sür im Super-Schnelldurchgang

Das Highlight des Abends sollte der Kampf um den veranstaltungseigenen Titel zwischen Lokalmatador Denniz Sür und Mahir Celik werden. Doch bevor überhaupt irgendetwas im Ring passierte, war der Kampf auch schon wieder vorbei. Der Gong ertönte, Sür kam sofort aus seiner Ecke heraus, eine Rechte und eine Linke hinterher - Celik wurde zu Boden geschickt und befand sich nicht mehr in der Lage, sich von den einzigen beiden Treffern Sürs wieder zu erholen.

Busse eilte zum dritten Titel

Zwei nationale ProAM-Titel hatte sich der Lampertheimer Alexander Busse schon geschnappt und da ja bekanntlich alle guten Dinge drei sind, machte er am Samstag genau dort weiter. Gegen Alexander Keller aus Heilbronn war Busse von Beginn an hellwach und überzeugte mit schnellen Kombinationen, womit er immer wieder die Distanz überbrücken konnte, um an Keller heran zu kommen. Der Schützling von Bernd Dorst sollte an diesem Tag nicht in den Kampf finden und vermochte es auch nicht, seine Vorteile in der Reichweite auszuspielen. Wenngleich sich Busse nach dem Kampf auch nicht ganz zufrieden zeigte, so gewann er in den Augen der Punktrichter einstimmig. Es war der 14. Sieg in seinem 16. Kampf. Fortsetzung folgt.

Özcan krönt sich zum Weltmeister

Die Halle bebte als Bulut Özcan gegen Bakhtir Iskenderzadeh den Ring betrat. Allerdings musste die Fans des "Hammer Fighter" Özcan lange zittern, war es doch sein Gegner Iskenderzadeh, welcher in den beiden ersten Runden das Heft in der Hand hatte und vor allem mit seinen Low Kicks sehr gut punkten konnte. Özcan ging ein großes Risiko ein als er Iskenderzadeh in Runde drei mit einer Finte versuchte zu locken. Doch das Rezept sollte aufgehen, denn mit schmerzhaften Kicks auf den Oberschenkel des Kämpfers aus Aserbaidschan kam Özcan zurück. Iskenderzadeh verzog das Gesicht und drehte sich ab, woraufhin er vom Ringrichter nicht nur an- sondern auch ausgezählt werden musste. So schnell kann sich ein Blatt wenden. Özcan schnappte sich unter dem Jubel seiner Fans den ersehnten WM-Gürtel

Ocatuerk mit erstem K.o. Sieg

Zehn Kämpfe - zehn Siege. Die Bilanz von Timur Ocatuerk war makellos und sie sollte auch weiterhin Bestand haben, da Mehdi Khamani aus Wipperfürth für den Kölner keine wirkliche Bedrohung darstellen sollte. Dieser kam mit dem druckvollen Kampfstil von Ocatuerk überhaupt nicht zu recht und musste bereits in Runde eins die Segel streichen.

Seiberth & Engel überzeugen

Im einzigen Kampf mit weiblicher Beteiligung stand die Muay Thai Trophy der AFSO auf dem Spiel. Hier standen sich Aylina Engel von Aline Seiberth im Ring gegenüber und die beiden Damen verschwendeten keine Zeit mit langem Abtasten. Engel zeigte sich zunächst sehr gut eingestellt und hatte immer die erste Aktion im Ziel und konnte Seiberth somit unter Druck setzen. Doch die Schweizerin konnte die Marschrichtung aus ihrer Ecke sehr gut umsetzen und ihre physische Überlegenheit aber der zweiten Runde immer besser ausspielen. In Runde drei hatte diese dann das Heft in der Hand und konnte nun Engel unter Druck setzen. Die Punktrichter hatten am Ende von drei spannenden Runden das letzte Wort und diese entschieden sich knapp mit 2-0 für Aline Seiberth. Ein sehr guter Kampf von beiden Damen.

Aller Anfang ist bekanntlich schwer, doch davon wollen sich die Veranstalter nicht abhalten lassen. Denn 2016 soll es eine Fortsetzung der Veranstaltung geben. Wer am vergangenen Samstag nicht dabei sein konnte, der wird in Kürze die Möglichkeit haben, sich eine DVD der Veranstaltung zu bestellen. Dies geht am besten über die Facebook-Seite von Prepare To Fight.

Prepare To Fight I
21. November 2015
Jahnhalle, Pforzheim


Prepare To Fight Titel / K-1
Denniz Sür bes. Mahir Celik durch K.o. in Runde eins

AFSO-Weltmeisterschaft / K-1
Bulut Özcan bes. Bakhtir Iskenderzadeh durch T.k.o. in Runde drei

AFSO-ProAM Deutschter Titel / K-1
Alexander Busse bes. Alexander Keller einstimmig nach Punkten

AFSO-ProAM Deutscher Titel / K-1

Timur Ocatuerk bes. Mehdi Kamami durch T.k.o. in Runde eins

AFSO-Muay Thai Trophy
Aline Seiberth bes. Aylina Engel durch mehrheitliche Punktentscheidung

AFSO-Deutscher Junioren Titel / K-1
Deniz Kaya bes. Mirko Sikora durch einstimmigen Punktentscheid

K-1

Philipp Häfeli bes. Amer Osmanhodzic durch K.o. in Runde zwei
Mike Jung bes. Mark Huckert durch geteilte Punktentscheidung
Ismat El Habibo bes. Reto Häfeli durch einstimmige Punktentscheidung
Ilhan Cilinger bes. Kevin Zivzdic durch einstimmige Punktentscheidung

Olympisches Boxen
Rita Jurisic bes. Era Unfroum durch einstimmige Punktentscheidung
Jesus Liriano bes. Alex Kwint durch einstimmige Punktentscheidung
Dino Kisala bes. Denis Döbel durch einstimmige Punktentscheidung
Leon Distefano bes. Rodrick Tchouamen durch einstimmige Punktentscheidung