Thai/Kickboxen

Poskotin bekommt Revanche

Die Fight-Card der ersten Stekos Fight Night im laufenden Jahr ist nahezu komplett. Im Münchner Postpalast sollen am 22. Februar einige Fragen, die noch offen sind, endlich geklärt werden.

Dass es bei den Damen nun doch endlich zum überfälligen Duell der beiden Weltmeisterinnen Dr. Christine Theiss und Cathy LeMee aus Frankreich kommen wird, darüber hatte GnP bereits berichtet. Steko-Schützling Simon Poskotin wird in München seine Chance zur Revanche gegen Sathis Benov (Griechenland) erhalten. Dieser hatte ihn im letzten Dezember überraschend durch K.o. besiegt und ihm seinen WM-Titel abgenommen. Eine Tatsache, die Poskotin so nicht auf sich sitzen lassen möchte, wie er nur wenige Minuten nach seiner Niederlage im Ring sagte. Für eine erfolgreiche Revanche sollte er aber auf der Hut sein, denn die Stärken von Benov sind ihm jetzt hinlänglich bekannt.

Dreifach-Weltmeister Dardan Morina wird in München seinen WKU WM-Titel zum ersten Mal aufs Spiel setzen müssen, den er im Dezember gegen Lorand Sachs mit einem T.K.o.-Sieg in Runde 5 gewinnen konnte. Sein Gegner wird ist WAKO-Weltmeister und Vollkontakt-Spezialist Wilfried Martin aus Frankreich. Ein beweglicher Kämpfer aus unserem Nachbarland, der stark mit seinen Beinen arbeitet. Die Frage ist, wie gut er die Lowkicks vertragen, wird die Morina austeilt und wie gut er mit dem permanenten Vorwärtsgang des 22-Jährigen zurechtkommen wird?

Willy "The Lion", der seit dem vergangenen September ebenfalls Dreifach-Weltmeister der WKU/ISKA und WKA ist, wird in einem Superfight auf den Spanier Fran Palenzuela treffen. Keine einfache Aufgabe für den Löwen aus München, denn Palenzuela stand in seiner Laufbahn schon mit Top-Stars wie Jodsaenklai Fairtex, Maximo Suarez oder Lukas Body im Ring. Eine große Bewährungsprobe, die dem Steko-Schützling da bevorsteht.

Auch der "Peaceful Warrior" Daniel Dörrer steigt nach einem erfolgreichen WM-Triple von Berlin für einen Superfight in den Ring. Sein Gegner ist der Vize-Weltmeister der WKN, Dobromir Ivanov aus Bulgarien. Mit Kämpfern aus dem Osten Europas hatte Dörrer zuletzt gute Erfahrungen gemacht und schickte sie der Reihe nach in den Ringstaub. Ob ihm das auch gelingen wird? Eines ist sicher, beim Event danach muss Dörrer mit Sicherheit wieder einen seiner WM-Titel auf das Spiel setzen.

Bevor "The White German Bull" Dominik Haselbeck am 22. März zur nächsten "Knock Out" Veranstaltung in Landshut wieder in den Ring steigen wird, erfüllt sich der mehrfache Weltmeister im Kickboxen mit seinem ersten Kampf im Profi-Boxen einen kleinen Wunsch. Nach über 80 Kämpfen bei den Amateuren will sich der Neufahrner bei den Profis versuchen. Ob ihm das auch gelingen wird?

Im September holte sich Pietro Vecchio den Europa-Titel der WKA, nach einem harten und intensiven Gefecht gegen Ruben Garcia Gonzales. Jetzt steht die erste Titelverteidigung an, und das gegen den Vize-Weltmeister der WKA bei den Amateuren, Kadri Murseli aus dem Kosovo. Hier wäre Vecchio gut beraten, sich nicht nur auf seine guten Boxkombis zu verlassen und mehr Kicks zu zeigen, als es beim letzten Kampf der Fall war. Denn diese zählen bei der Wertung ebenfalls mit.

Zwei Deutsche Titelkämpfe im Vollkontakt nach Version der WKU wird es zudem auf der Fight-Card geben. Zum einen wird Bojan Aladzic seinen Titel gegen ISKA-Amateur Weltmeister Andreas Dederer verteidigen müssen und zum anderen werden sich Sebastian Stallinger und Artur Scherer, ebenfalls ISKA Amateur-Weltmeister, im Ring gegenüberstehen.

Neben dem WM-Titelkampf von Dr. Theiss ist die Paarung zwischen WAKO-Pro-Weltmeisterin Julia Irmen und der Deutschen Meisterin der WFCA, Joyce Jane Jah, ein weiteres Duell, welches es bereits im letzten Dezember in Berlin hätte geben sollen. Jah wollte eigentlich nach der Punktniederlage gegen Martina Jindrova im vergangenen April zurücktreten - ein Glück, dass sie es nicht getan hatte, wie der überlegene Sieg gegen Jaleesa Alfons zeigte. Ähnliche Vorzeichen auch bei Julia Irmen, die aber zum Glück ein Angebot der Stekos angenommen hat und sich bei ihren bisherigen Kämpfen in sehr guter Verfassung zeigte.

In zwei weiteren Superfights werden zum einen Marie Lang und Amra Okugic sich gegenüberstehen und zum anderen wird Steko-Schützling Omar Rondon Velasco in den Ring steigen. Dessen Gegner steht bisher aber noch nicht fest.

Stekos Fight Night
22. Februar 2013
Postpalast, München

Einlass: 17.15 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr

WKU-Weltmeisterschaft / Vollkontakt
Dr. Christine Theiss (C/D) vs. Cathy LeMee (FRA)

WKU-Weltmeisterschaft / Vollkontakt
Stathis Benov (C/GRE) vs. Simon Poskotin (D)

WKU-Weltmeisterschaft / K-1
Dardan Morina (C/D) vs. Martin Wilfried (FRA)

WKU-Europameisterschaft / Vollkontakt
Pietro Vecchio (C/D) vs. Kadri Murseli (KOS)

WKU-Deutsche Meisterschaft / Vollkontakt
Bojan Aladzic (C/D) vs. Andreas Dederer (D)

WKU-Deutsche Meisterschaft / Vollkontakt
Sebastian Stallinger (C/D) vs. Artur Scherer (D)

K-1
Willy "The Lion" (D) vs. Fran Palanzuela (SPA)

Profi-Boxen
Dominik Haselbeck (D) vs. Vojtech Prokop (CZ)

K-1
Daniel Dörrer (D) vs. Dobromir Ivanov (BUL)

Vollkontakt
Julia Irmen (D) vs. Joyce Jane Jah (D)

Vollkontakt
Omar Rondon Velasco (D) vs. Oguz Eraslan (D)

Vollkontakt
Marie Lang (D) vs. Amra Okugic (BOS)