Thai/Kickboxen

Phillips und Aschenbrenner sind heiß

Fast zweieinhalb Jahre hat es gedauert, bis die Rhein-Neckar Fight Night nach einem überaus erfolgreichen Debüt wieder zurückkehrt. Am kommenden Samstag ist es also soweit, wenn in der Ludwigshafener Friedrich-Ebert Halle die Beine und Fäusten fliegen werden. Vier Titelkämpfe und eine Reihe von sehr interessanten Superfights stehen auf dem Programm.

Für die beiden Mannheimer James Phillips und Marco Aschenbrenner werden ihre WM-Titelkämpfe der IKBO so was wie ein Heimspiel werden. Auch wenn beide Städte durch den Rhein getrennt sind, werden eine Menge ihrer Fans den Weg in die Nachbarschaft antreten. Für Phillips ist es das Comeback nach mehrjähriger Pause, und dass er noch immer richtig heiß ist, das hatte er bereits in unserem Interview bekundet. Mit Almedin Hasanagic hat er auch gleich eine harte Nuss, die es zu knacken gilt. Aber nur gegen einen guten Kämpfer weiß man auch letztendlich, wo man steht. Wo Marco Aschenbrenner nach diesem Abend stehen wird? Am liebsten mit dem WM-Gürtel um die Hüften und von seinen Fans umringt. Damit dieses Szenario auch eintrifft, bedarf es eines Sieges über den Franzosen Odje Manda. Hier werden zwei Kämpfer mit ähnlicher Statur aufeinandertreffen. Ob dieser Kampf wirklich über die volle Distanz von fünf Runden gehen wird?

Zwei weitere Titelkämpfe wird es zudem geben. Um die Europameisterschaft der AFSO werden sich Ravil Kotlikov (Thai Combat Gym) und Walid Makaveli (Black Scorpions) gegenüberstehen. Einen Favoriten hier auszumachen ist schwierig, somit wird derjenige, welcher an diesem Abend die bessere Leistung abrufen kann, auch mit dem EM-Gürtel die Halle verlassen.

Um den Deutschen ProAM-Titel der AFSO werden Morgan Vargas (Sportclub Muskelkater) und Dimitri Rieger (Muay Thai) kämpfen. Rieger scheiterte im vergangenen Jahr nur denkbar knapp bei seinem ersten Anlauf um den ISKA-Titel, und genau das soll jetzt besser werden. Vargas möchte seinen Titel natürlich behalten und plant eine Verteidigung fest ein.

Vier Titelkämpfe sind natürlich eine schöne Sache. Doch auch die Prestigekämpfe im K-1 versprechen tollen Sport. Mit Florian Rupprecht (Fight Time) und Maxim Fedorkov (Kingz Gym) treffen zwei technisch starke Kämpfer aufeinander, die auch jederzeit in der Lage sind, ein hohes Tempo zu gehen. Mit Maroof Özcan (Elite Boxing) gibt sich eines der vielversprechendsten Talente in Ludwigshafen die Ehre. "On Fire", wie Özcan, genannt wird, trifft dabei auf Lokalmatador Can Cekemci (Black Scorpions). Bei den Damen werden sich Yasemin "Litte Giant" Colak (Merzig) und Sabine Kern (Cha Na Nork) in einem auf drei Runden à drei Minuten angesetzten K-1-Kampf gegenüberstehen. Auch die beiden Damen wollen beweisen, dass sie es richtig krachen lassen können.

Was im Fußball schon immer für Spannungen sorgte, das wird es auch im Kampfsport geben: einen Länderkampf zwischen Deutschland und Italien. In drei Paarungen wird der Gesamtsieger ermittelt und es soll natürlich besser laufen, als es bei den Fußballern zuletzt der Fall gewesen ist.

Schon am Freitag werden sich die Kämpfer, zumindestens die aus dem Hauptteil, beim öffentlichen und frei zugänglichen Wiegen zum ersten Mal gegenüberstehen. Das Ganze findet im Leonardo Hotel in Ladenburg statt. Beginn ist dort ab 18.00 Uhr. Das RNF, seines Zeichens größter TV-Sender der Region, wird ebenfalls mit dabei sein.

Wo man jetzt noch an die letzten Karten für die Veranstaltung kommt, das erfährt man auf der Webseite unter www.rhein-neckar-fightnight.de. Und wer nach der Veranstaltung noch nicht genug hat, der kann in den Blue Tower (besser bekannt als Lindbergh) kommen. Dort steigt im Anschluss an die Veranstaltung die After-Show Party direkt am Mannheimer Flughafen.

2. Rhein-Neckar Fight Night
26. April 2014
Friedrich-Ebert Halle, Ludwigshafen

Einlass: 18.00 Uhr
Beginn:18.30 Uhr (Vorprogramm)
20.00 Uhr (Hauptprogramm)

IKBO-Weltmeisterschaft / K-1
James Phillips vs. Almedin Hasanagic

IKBO-Weltmeisterschaft / K-1
Marco Aschenbrenner vs. Odje Manda

AFSO-Europameisterschaft / K-1
Ravil Kotlikov vs. Walid Makaveli

AFSO-Deutscher ProAM-Titel / K-1
Morgan Vargas vs. Dimitri Rieger

K-1
Florian Rupprecht vs. Maxim Fedorkov
Yasemin Colak vs. Sabine Kern
Giovanni Bianco vs. Tim Müller
Phillip Michalski vs. Ali Nasi
Simone Giannattasio vs. Marius Groß
Maroof Özcan vs. Can Cekemci
Amine Marazak vs. Ibrahim Taha
Jack Seyfferle vs. Ronni Reimer
Khaleb Rapphold vs. Georg Kalaitzi
Denis Melkov vs. Maximilian Knoll
Oktay vs. Juri De Sousa

Muay Thai
Nattahwut Pralomram vs. Alain Charlermoine