Thai/Kickboxen

ONE: Enriko Kehl erhält Revanche gegen Dzhabar Askerov

Enriko Kehl trifft auf Dzhabar Askerov (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Am 17. Mai startet der erste ONE-Grand Prix im Kickboxen. Dabei geht es im ONE-Federgewicht zur Sache, wenn sich acht der weltbesten Kickboxer miteinander messen. Mit dabei ist natürlich Deutschlands Aushängeschild Enriko Kehl. Er bekommt dabei sogar schon in der ersten Runde die Möglichkeit, sich bei einem früheren Gegner zu revanchieren: Dzhabar Askerov.

Denn bereits zwei Mal trafen Enriko Kehl und Dzhabar Askerov aufeinander. 2013 wurde Kehl nach Russland eingeladen und unterlag dem Dagestaner dabei nach Punkten nach einer Extra-Runde. Anderthalb Jahre später traf Kehl erneut auf den Thaiboxer und dieses Mal ließ Askerov keine Zweifel mehr offen. Bei Kunlun Fight ging Kehl nach rechten Haken in der zweiten Runde K.o. Nun will sich Kehl beim 33-jährigen revanchieren. Askerov kommt zudem mit einer kleinen Pechsträhne zu ONE, denn er gewann nur einen seiner letzten vier Kämpfe.

Im Halbfinale würde es dann gegen den Sieger der Begegnung zwischen dem Franzosen Samy Sana und Yodsanklai Fairtex gehen. Auch dabei handelt es sich um einen Rückkampf, denn Sana und Yodsanklai trafen 2013 in Bangkok aufeinander, der Lokalmatador setzte sich nach Punkten durch. Auch mit Yodsanklai hat Kehl noch eine Rechnung offen, auch hier könnte er eine Niederlage aus dem vergangenen Jahr ausgleichen.

Auf der anderen Seite des Turnierbaums treffen Andy Souwer und „Smokin“ Jo Nattawut aufeinander. Diese beiden Athleten kennen sich noch nicht aus dem Ring und treffen zum ersten Mal aufeinander. Der Start der beiden in die ONE-Karriere könnte jedoch nicht unterschiedlicher sein. Während Nattawut bisher drei Kämpfe am Stück gewinnen konnte, wartet Souwer mittlerweile seit 2016 auf einen Sieg im Kickboxen. Bei ONE unterlag er bisher Anthony Njokuani nach Punkten und vor zwei Wochen Yodsanklai durch einen T.K.o. in der zweiten Runde.

Als letztes greift Kickbox-Ikone Giorgio Petrosyan ins Turnier ein. Der Italiener mit armenischen Wurzeln, der bereits gegen das halbe Turnierfeld gewonnen hat, bekommt es im Thailänder Petchmorrakot mit einem neuen Herausforderer zu tun. Der Thailänder ist ein zweifacher Lumpinee-Champion mit Siegen und hat bereits Glory-Champion Petchpanomrung oder Saenchai besiegt. Nun ist er erneut als Außenseiter im Ring, denn Petrosyans letzte Niederlage ist bereits sechs Jahre her und war erst die zweite seiner 95 Kämpfe umfassenden Profi-Karriere.

Alle Viertelfinalkämpfe finden am 17. Mai in Singapur statt. Bei der gleichen Veranstaltung greift auch Nieky Holzken wieder ein. Der frühere Glory-Champion kämpft dabei um den ONE-Titel im Leichtgewicht und muss sich dabei dem Niederländer Regian Eersel stellen.

Im MMA verteidigt zudem Shinya Aoki seinen Titel gegen Christian Lee und Sage Northcutt gibt sein ONE-Debüt gegen Cosmo Alexandre.