Thai/Kickboxen

3. Oldenburger Fight Night: Ademi und Eckert kämpfen um Titel

Am 24. September geht die Oldenburger Fight Night in die dritte Runde. Neben einem nationalen Titelkampf der IKBF stehen eine Reihe sehr interessanter Kämpfe auf dem Programm.

Im Hauptkampf der Veranstaltung geht es um die Deutsche Meisterschaft der IKBF nach K-1-Regeln. Hierbei werden sich Lokalmatador Denis Ademi und Daniel Eckert aus Bremen gegenüberstehen. Der ehemalige Boxer Ademi ist mittlerweile seit zwei Jahren unter den Fittichen von Nikita Pankraz und hat sich dabei stetig weiter entwickelt. Auch wenn es zuletzt beim Day of Destruction eine Niederlage gegen Arian Sadikovic gab, so hat Ademi fleißig weiter an sich gearbeitet und mit einem Sieg gegen Eckert soll auch der erste Titel bei den A-Klasse-Kämpfern her. Aber einfach wird das nicht, denn Eckert wird als unangenehmer Gegner bezeichnet, und auch wenn es von Bremen nach Oldenburg nun wirklich nicht weit ist, so wird dieser sicherlich nicht die Fahrt antreten, um am Ende mit leeren Händen da zu stehen. Ein sehr enges Duell, bei dem die Tagesform entscheiden wird.

Schwergewichts-Kracher im Co-Hauptkampf

Zwei richtige Hünen werden im Schwergewicht aufeinandertreffen. Die Rede ist von Veysel Barasi, welcher auf den bisher noch ungeschlagenen Kai Durak aus Erfurt treffen wird. Bisher lief es für "The Faster" - so der Kampfname von Durak - nahezu perfekt. Den Ring als Verlierer zu verlassen, kennt der Erfurter bisher noch nicht. Zuletzt konnte er sich am 11. Juni den Deutschen Titel der IKBF in Erfurt sichern und bewies damit eindrucksvoll, dass er auch in der Lage ist, über fünf Runden eine sehr gute Leistung abzurufen. Doch auch Duraks Gegner Veysel Barasi konnte schon einige Erfolge für sich verbuchen. Der Schützling von Vahit Arslan verfügt über eine enorme Schlaghärte und die setzt er vor allem dann ein, wenn er beim Gegner eine Lücke sieht. Dies bestraft Barasi in der Regel mit aller Konsequenz.

Brisanter Rückkampf zwischen Bigos und Kurt

Bei "Welcome to the East" in Erfurt trafen im Juni Marco Bigos und Ömer Kurt aus dem Team von Robin van Roosmalen aufeinander. Nach drei sehr packenden Runden gab es ein Unentschieden und damit zeigte sich vor allem Bigos nicht einverstanden. Der Neu-Germersheimer brennt auf diesen Rückkampf, weil er in seinen Augen schon das erste Duell gegen Kurt gewonnen hatte. Der Holländer dominierte zwar die erste Runde, musste aber dem hohen Anfangstempo seinen Tribut zollen. Ob es nun im zweiten Aufeinandertreffen einen Sieger geben wird?

Insgesamt 27 K-1-Kämpfe stehen in Oldenburg auf dem Programm, 14 Main-Fights in A- und B-Klasse sowie weitere 13 Duelle im Vorprogramm, in denen der Nachwuchs zum Zug kommen soll. Karten gibt es entweder per Mail über team-pankraz(at)web.de, über das Portal www.tick2go.de oder Samstagabend an der Abendkasse.

Oldenburger Fight Night
24. September 2016
Sporthalle am Flötenteich in Oldenburg


Einlass: 16:00 Uhr
Beginn: 17:00 Uhr


IKBF-Deutsche Meisterschaft im K-1 bis 76 Kilo
Dennis Ademi vs. Daniel Eckert

Hauptprogramm
Veysel Barasi vs. Kai Durak
Marco Bigos vs. Ömer Kurt
Alexander Nagaev vs. Gerard van de Liefood
Ajith Jenosan vs. Eduard Domke
Daniel Makin vs. Amin Nahi
Haschim Momani vs. Eddy Ocran
Marcel Mühlbach vs. Dennis Thomas
Jafar Hakimi vs. Kerim-Tonio Hüdür
Marlon Bluhm vs. Timo Stendel
Milan Stremcevic vs. Branislav Plavsic
Ramazan Bakis vs. Ramiz Ugla
Moritz Zorn vs. Steven Meier

Vorprogramm
Florian Binder vs. Milan Brandon
Marcel Hoffmann vs. Manuel Hüfners
Ibrahin Mir vs. Jorrit Braasch
Laura Wenke vs. Kimberly
Ricardo Zygrodnik vs. Sergej Perman
Rabih Hassanein vs. Robin Ostrowski
Marian Lewin vs. Fillippo Talpo
Willi Wittermann vs. Fernando Limones
Mathis Altman vs. Tufar Calasir
Melissa Vogel vs. Amy Adomah
Pascal Brockhoff vs. Sven Freund
Florian Seltmann vs. TBA
Timo Krebs vs. Fahrid Kohdami