Thai/Kickboxen

Night for Masters: Ania Fucz gegen Lisa Schewe

Der K-1 Kampf um die WM der IKBO: Ania Fucz vs. Lisa Schewe.

Wie bereits berichtet, wird die dreifache Weltmeisterin im Muay Thai, Julia Symannek, bei der „Night for Masters“  auf die K-1- sowie MMA-erprobte Niederländerin Anissa Haddaoui treffen. Jetzt stößt die vierfache Weltmeisterin Ania Fucz dazu. Wie Promoter Klaus Waschkewitz bestätigte, trifft sie am 27. September auf die zweifache Europameisterin Lisa Schewe.

Ania Fucz und Lisa Schewe werden um die WM nach Version der IKBO antreten, wie Waschkewitz mitteilte. „Es geht um die Weltmeisterschaft der IKBO nach K-1 der Frauen bis 60 kg“, so der Promoter und Matchmaker der NFM.  „Ania Fucz gegen Lisa Schewe, das wird sicher ein Top-Kampf der beiden Amazonen.“

Nach einer fast einjährigen Ringabstinenz kehrt Fucz ins umseilte Viereck zurück, um nach dem Titel zu greifen. Die 32-jährige Deutsche mit polnischen Wurzeln konnte sich in der Vergangenheit zur Weltmeisterin nach Version der ISKA und ebenfalls zur dreifachen IKBF-Weltmeisterin krönen. Zudem stand sie 2012 gegen Christine Theiss im Ring und gab 2013 ihr erfolgreiches MMA-Debüt bei GMC 4. Die Athletin von der University of Fighting aus Düsseldorf ist bekannt für harte Kicks und schnelle Fäuste. Ob ihr die lange Auszeit Probleme bereiten wird, bleibt abzuwarten.

Sollte dieser Vorteil bestehen, wird Lisa Schewe ihn versuchen auszunutzen. Die Oberhauserin gehört zu den aktivsten Kämpferinnen der letzten Jahre. Die 24 Jahre alte Kickboxerin hat bereits 45 Begegnungen auf dem Buckel und scheut keine Herausforderung. Sie startete u.a. beim Amazon of K-1 Grand Prix, lieferte sich eine enge Begegnung mit Dilara Kocak bei Fair FC und konnte sich in der Vergangenheit zur Europameisterin nach Version der IKBA sowie der WFCA krönen. Im Gym von Arif Öztürk (Mülheim) hat sie seit einigen Monaten ein neues Zuhause gefunden und wird am 27. September auf die wohl stärkste Gegnerin ihrer Karriere treffen.

Neben den beiden hochkarätigen Frauenkämpfen kommt es noch zum WM-Kampf von Leo Zulic im K-1, zu zwei Titelkämpfen im Profiboxen sowie zu einem großen 8-Mann-Turnier.

Als weiteren Leckerbissen gibt es ein Highlight für die Zuschauer in der RWE Halle in Mülheim an der Ruhr. Ein Glücklicher wird ein Auto im Wert von 10.000 Euro gewinnen.

„Jeder, der sich eine Eintrittskarte zur NFM am 27. September gekauft hat, nimmt an einer Verlosung teil“, erklärte uns Waschkewitz. „Alle Karten sind zweifach nummeriert, die Abrisse werden eingesammelt und vor den letzten beiden Kämpfen wird unter Aufsicht eines Notars ein Abschnitt gezogen, in einen Briefumschlag gepackt, versiegelt und dann von diesem in den Ring begleitet. Der Ringsprecher der NFM wird dann die Nummer verkünden und der stolze Gewinner kann den Fahrzeugschlüssel entgegennehmen. Beim Auto handelt es sich um einen schwarzen Polo von VW. Dieser ist ein Jahreswagen im Wert von knapp 10.000 Euro.“

Ein Grund mehr, die Night for Masters zu besuchen. Das Fahrzeug kann vor der RWE Halle ab dem 26. September bestaunt werden. Weitere Infos gibt es unter www.masters-gym.de.

Anbei die bisher angekündigten Kämpfe:

Night for Masters
27. September 2014
RWE-Arena, Mülheim

IKBO-Weltmeisterschaft im K-1
Ania Fucz. vs. Lisa Schewe

IKBO-Weltmeisterschaft im K-1
Leo Zulic vs. TBA

NFM-Tournament / Final 8 Qualifying
- Dima Weimer
- Leo Bönninger
- Waldemar Wiebe
- Jerome Kock
- Pascal Schmidt
- Arxen Ismaili
- TBA
- TBA

Daniel Török vs. TBA

Muay Thai
Julia Symannek vs. Anissa Haddaoui

+ Profiboxen