Thai/Kickboxen

Murthel Groenhart: “Hey Nieky, ich bin zurück Baby!”

Murthel Groenhart ist heiss auf Nieky Holzken. (Foto: Glory Sports International)

Vor wenigen Wochen sicherte sich „The Predator“ Murthel Groenhart bei Glory 31 mit dem Sieg im Contender-Tournament die neuerliche Möglichkeit auf einen Kampf gegen den amtierenden Champion Nieky Holzken – es wird das dritte Duell der beiden sein. Groenhart - bekannt dafür, immer einen forschen Spruch auf den Lippen zu haben - meldete sich nun zu dem kommenden Kampf zu Wort.

„Diesmal wird es ein ganz anderer Kampf werden“, so Groenhart direkt nach dem Gewinn des Tournaments in Amsterdam. „Es geht darum, dass ich ihn ausknocken werde, oder ich von ihm ausgeknockt werde. Ich werde die Entscheidung nicht noch einmal den Punktrichter überlassen.“

Bereits im Ring, nachdem er das Finale gegen Yoann Kongolo aus der Schweiz für sich entscheiden konnte, hatte er sich das Mikro geben lassen, stieg auf die Seile einer Ringecke und rief „Wo bist du Nieky? Ich bin zurück, Baby!“. Das Ganze hatte natürlich einen Grund. Denn bei Glory 28 in Paris musste sich Groenhart auch wegen einer Verletzung Cedric Doumbè geschlagen geben und das ausgerechnet vor den Augen von Holzken.

Dieser ließ sich nicht lange bitten und meinte in einem Interview, dass Groenhart wieder zurück gehen sollte, um sich am Ende der Schlange anzustellen. Dass es mit dieser Reaktion von Holzken nur eine Frage der Zeit war, bis Groenhart sich zu Wort melden würde, war klar. Dabei geht die Rivalität der beiden schon einige Jahre zurück. 2010 standen sie sich im Viertelfinale der Glory United World Series gegenüber. Dieses Duell konnte Holzken nach geteilter Punktentscheidung in der Verlängerungsrunde für sich entscheiden und bis heute hat Groenhart da vermutlich dran zu knabbern. Dieser begann vor deren zweiten Duell im letzten Dezember bei Glory 26 in Amsterdam damit, Holzken mit einer Reihe von Trash-Talks zu irritieren. Dieser räumte nach dem Kampf auch ein, dass es Groenhart damit geschafft hatte, in seinen Kopf einzudringen und er im Kampf nicht immer zu 100% fokusiert war.

Der Kampf der beiden wird eines der Highlights sein, wenn Glory im Dezember wieder nach Amsterdam zurückkehren wird. Jeder andere Ort außerhalb Hollands würde für dieses Duell auch nur wenig Sinn machen.