Thai/Kickboxen

Mohamed Abdallah nimmt an Glory-Turnier teil

Mohamed Abdallah ist zurück bei Glory (Foto: Elias Stefanescu/GNP1.de)

Mohamed Abdallah steht im Schwergewichtsturnier von Glory am 8. Dezember in Rotterdam. Das kündigte die Organisation am Donnerstag offiziell an. Abdallah wird dabei aus dem Los-Topf als Gegner für eines der vier gesetzten Schwergewichte Benjamin Adegbuyi, Jamal Ben Saddik, Jahfarr Wilnis und Guto Inocente gezogen und könnte drei Mal am Kampfabend in den Ring steigen.

Mohamed Abdallah ist zurück bei Glory. Der 23-Jährige, der im vergangenen Jahr bereits einmal von der Kickbox-Organisation eingeladen wurde, gegen D’Angelo Marshall jedoch keinen Sieg feiern konnte, steht als einer der acht Teilnehmer für das angekündigte Schwergewichts-Turnier am 8. Dezember fest. Dabei werden acht Schwergewichte an einem Abend den Besten unter sich küren und darüber hinaus um eine Siegprämie von 150.000 Euro kämpfen. Ein Duell gegen Champion Rico Verhoeven könnte dem Sieger ebenfalls winken.

Für Abdallah ist ein solches Turnier keine neue Situation, kann er dabei doch seine Erfahrung aus dem A1 World Combat Cup ausspielen, bei dem er im Sommer in Belgien ebenfalls ein Acht-Mann-Turnier gewann und eine hohe fünfstellige Siegprämie einstrich. Zuletzt kämpfte er bei Enfusions Großveranstaltung in Oberhausen am 27. Oktober und setzte sich dabei nach Punkten gegen Andre Schmeling durch. Das angedachte Duell gegen Michael Smolik, das Abdallah seit Monaten fordert, dürfte für dieses Jahr damit abgehakt sein.

Am 8. Dezember trifft Abdallah in seinem ersten Kampf auf einen der vier gesetzten Kämpfer aus den Schwergewichts-Rankings von Glory. Dabei könnte es sich um Benjamin Adegbuyi, Jamal Ben Saddik, Guto Inocente oder Jahfarr Wilnis handeln. Gegen wen er dabei antreten muss, entscheidet sich am 30. November, wenn die Paarungen per Losverfahren bestimmt werden. Neben Abdallah befinden sich noch Junior Tafa, Tomas Mozny und Arkadiusz Wrzosek im Los-Topf.