Thai/Kickboxen

Mix Fight Gala XV mit Kehl, Amrani, Drago, Baziak u.v.m.

Am 26. April geht die erfolgreiche Mix Fight Gala des Darmstädter Promoters Sefer Göktepe in die 15. Runde. Da dies auch so etwas wie ein kleines Jubiläum ist, hat man sich im Hause der Tempel Fightschool schon ein paar Namen entlocken lassen.

Der erste Kampf im K-1 steht bereits fest. Das Darmstädter Eigengewächs Omar Amrani wird nach einer Auszeit wieder in den Ring zurückkehren und dabei auf keinen geringeren als Gago Drago (Loeks Gym) treffen. Für den ehemaligen K-1 Max Halbfinalist ist es nicht der erste Auftritt in Deutschland. Bereits im September 2012 traf er in Merseburg auf Bakar Barakat, den er nach einer Extra-Runde bezwingen konnte. Nach einer Niederlage bei Battle of Moscow 8 im November 2011, legte der gebürtige Armenier eine Pause ein und möchte in Darmstadt wieder voll angreifen. Dazu muss er natürlich an Amrani vorbei und dieser wird bis in die Haarspitzen motiviert sein, wenn es gegen Drago geht.

Der zweite Kampf, der bisher bestätigt wurde, ist das K-1 Duell zwischen Alex "Wolverine" Schmitt (Boxgymnasium) und dem Holländer Darryl Stytchman (Bonjasky Academy). Das dürfte ein Duell genau nach dem Geschmack der Zuschauer sein, da beides sehr offensiv kämpfende Athleten sind. Kaum vorstellbar, dass der auf drei Runden angesetzte Kampf auch wirklich über die Distanz gehen wird. Hier riecht es praktisch nach einem vorzeitigen Ausgang. Die Frage dabei ist, für wen?

Wenngleich auch die letzten Kämpfe von Enriko Kehl im Ausland stattgefunden haben, so dürfen sich die Kampfsportfans auf den Auftritt von "The Hurricane" am 26. April in Darmstadt freuen. Der aktuelle Teilnehmer am K-1 World Max Final 4 möchte sich vor seinen Fans natürlich in bester Verfassung zeigen, das steht schon einmal fest. Über seinen Gegner wird derzeit heftig spekuliert, doch sein Manager Sefer Göktepe wollte sich diesen mit einem Grinsen im Gesicht noch nicht entlocken lassen, sprach gegenüber Groundandpound.de aber von einem sehr großen und bekannten Namen. Da dort aber noch keine Verträge unterzeichnet sind, möchte er sich verständlicherweise noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Selbstverständlich werden in Darmstadt auch die MMA-Fans wieder auf ihre Kosten kommen. Dabei werden die Augen zunächst auf Lokalmatador Dawid Baziak gerichtet sein. Auf der letzten Mix Fight Gala lieferte er sich einen großen Kampf gegen den amtierenden Respect.FC-Champion Stephan Pütz, den er nach Punkten verlor. Kontrovers endete sein Kampf im vergangenen Dezember in Mannheim, wo er sich gegen Tomislav Iverac (Team Chokeout) geschlagen geben musste. Der ehemalige M-1-Kämpfer hat noch lange nicht mit dem Sport abgeschlossen und mit einem Sieg in Darmstadt soll es wieder zurück in die Erfolgsspur gehen. Auch hier wollte sich Veranstalter Sefer Göktepe noch nicht in die Karten schauen lassen, wenn es darum geht, wer wohl sein Gegner sein wird.

Weiter im K-1-Bereich wird auch Tevfik Sucu mit dabei sein. Dieser nahm sich nach seinem Sieg über Marco Pique auf der letzten Mix Fight Gala eine kleine Auszeit. Doch wer Sucu kennt, der weiß, dass er gerade vor seinen eigenen Fans immer sehr gerne in den Ring steigt. Dabei hatte er in Darmstadt mit Ryan Simson, Alviar Lima oder auch dem gerade genannten Marco Pique schon sehr starke Kämpfer vor den Fäusten. Gegen wen er wohl am 26. April antreten wird?

Dies ist natürlich nur ein erster Eindruck von dem, was am 26. April in der Böllenfalltorhalle passieren wird. "Mit der Fight Card, die sich in den kommenden Wochen und Monaten noch füllen wird, werden wir die letzte Veranstaltung definitiv toppen. Es werden noch einige sehr bekannte Namen dazukommen", so Göktepe gegenüber Groundandpound.de. So zum Beispiel machte er noch die Andeutung eines MMA-Kampfes mit einem ehemaligen Weltmeister im K-1. Wir dürfen gespannt sein.

Mix Fight Gala XV
26. April 2014
Böllenfalltorhalle, Darmstadt

Einlass:  17.00 Uhr
Beginn : 19.00 Uhr

K-1
Omar Amrani vs. Gago Drago
Alex Schmitt vs. Darryl Stychman
Enriko Kehl vs. tba.
Tevfik Sucu vs. tba.

MMA
Dawid Baziak vs. tba.