Thai/Kickboxen

Glory 13 in Tokio

Glory 13

Mit der bisher 13. Veranstaltung beendet Glory das Jahr 2013 am 21. Dezember und kehrt dabei wieder nach Tokio zurück. Im Mittelpunkt steht diesmal das Turnier im Weltergewicht.

Dort geht "The Natural" Nieky Holzken als Topfavorit an den Start, und wenn man sich die weiteren Teilnehmer anschaut, darf man schon etwas Zweifel daran haben, wer ihm den Gesamtsieg streitig machen könnte. Dass er dabei bereits im Halbfinale gegen seinen vermeintlich härtesten Widersacher treffen wird, lässt dann schon die Frage nach dem Warum zu. Dort wartet der Belgier Marc de Bonte, und da gibt es einen interessanten Quervergleich zwischen den beiden. Während Holzken gleich zweimal gegen L'houcien Ouzgni verlor, schickte de Bonte den Marokkaner bei Glory 6 in Istanbul gleich in Runde 1 in das Land der Träume. Ob dies eine Bedeutung für den Tokio-Event haben wird, zeigt sich dann am 21. Dezember.

Im zweiten Halbfinale werden sich "Bazooka Joe" Joseph Valtellini und der Armenier Karapet Karapetyan gegenüberstehen. Für Valtellini ist es der bisher vierte Auftritt bei Glory. Seine bisherigen Kämpfe konnte er siegreich für sich gestalten und ließ dabei Kämpfer wie Direkci, Ambang und zuletzt Ghajji deutlich hinter sich. Genügend K.o.-Qualitäten hat der gebürtige Italo-Kanadier, und das macht es für Karapetyan nicht gerade einfach. Doch der Armenier ist ein zäher Kämpfer, was er auch schon gegen Nieky Holzken bewies. Im Reservekampf werden sich der eben erwähnte Karim Ghajji und Alexander Stetusrenko gegenüberstehen. Für den Sieger geht es nur dann weiter, wenn sich einer aus dem Hauptfeld verletzen sollte.

Vor wenigen Wochen überraschte Rico Verhoeven beim Glory-Schwergewichtsturnier in Chicago, als er nacheinander die favorisierten Gökhan Saki und Daniel Ghita schlug und sich damit zum König im Schwergewicht krönte. Nun kamen die Siege sicherlich etwas überraschend, aber mit eben jenem Erfolg wird sich der Holländer nun messen lassen müssen. Auch wenn es gegen seinen Landsmann Peter Aerts geht - einer der großen Legenden in diesem Sport. Dieser besiegte zuletzt im Mai dieses Jahres Jamal Ben Saddik, ebenfalls in Tokio, eindeutig durch T.K.o. Wird Verhoeven seiner neuen Rolle gerecht oder wird ihm der Altmeister ein Schnippchen schlagen?

Anderson "Braddock" Silva wird an diesem Abend die Chance bekommen, sich für die äußerst knappe Punktniederlage gegen Remy Bonjasky zu revanchieren. Die bisherige Bilanz bei Glory für den Brasilianer liest sich eher ernüchternd. Bei fünf Kämpfen gab es zwei Siege und drei Niederlagen. Geht man nach dem Gesetz der Serie, sollte es in Tokio wieder ein Sieg werden. Doch auch wenn Remy Bonjasky im März eine Niederlage gegen Tyrone Spong einstecken musste, so sollte man den "Flying Gentleman" besser nie unterschätzen.

Für Daniel Ghita, der zuletzt im Glory-Schwergewichts Finale von Verhoeven gestoppt wurde und der 2010 eigentlich schon seine Karriere beenden wollte, kommt es zum Aufeinandertreffen mit "Bonecruhser" Errol Zimmerman. Dieser braucht dringend einen weiteren Sieg, den bisher konnte er bei Glory nur einen seiner vier Kämpfe gewinnen. Doch auch Ghita möchte zeigen, das die Niederlage gegen Verhoeven nur ein Ausrutscher war.

Glory 13
21. Dezember 2013
Ariake Colliseum in Tokio, Japan

Glory Weltergewichtsturnier / Halbfinale
Nieky Holzken vs. Marc de Bonte
Joseph Valtellini vs. Karapet Karapetyan

Glory Weltergewichtsturnier / Reservekampf
Karim Ghajji vs. Alexander Stetsurenko

Superfights
Peter Aerts vs Rico Verhoeven
Remy Bonjasky vs. Anderson "Braddock" Silva
Daniel Ghita vs. Errol Zimmerman
Dustin Jacoby vs. Makoto Uehara

+ Kämpfe im Vorprogramm