Thai/Kickboxen

Glory 12: Andy Ristie schockt Petrosyan und van Roosmalen

Neuer Leichtgewichtschampion in New York gekrönt: Andy Ristie. (Foto: Glory Sports International)

Es war die Nacht von Andy Ristie. Mit Siegen über Robin van Roosmalen und vor allem Giorgio Petrosyan, an nur einem einzigen Abend, krönte sich der 31-Jährige Holländer in der Nacht zum Samstag zum neuen Glory-Leichtgewichtschampion.

Dabei sah es im Halbfinalkampf zunächst gar nicht so gut für ihn aus. Bis zur dritten Runde hatte Petrosyan, wie erwartet, das Heft in der Hand, obwohl Ristie gehörig Druck machte und immer wieder mit harten Händen attackierte. Eine dieser harten Hände schlug in Runde drei aber schließlich ein und rüttelte Petrosya gehörig durch. Ristie setzte mit einer Rechts-Links-Links-Kombination nach und schickte Pwtrosyan damit endgültig zu Boden. Das Unmögliche war geschehen: Giorgio Petrosyan hatte verloren – und das durch Knock-out.

Im zweiten Halbfinale setzte sich Robin van Roosmalen ohne Probleme nach Punkten gegen Davit Kiria durch und musste nun im Finale gegen Ristie ran. Der hatte nach dem Schock-Sieg über Petrosyan aber Blut geleckt und setzte alles auf eine Karte. Gegen Ende der ersten Runde schickte er Roosmalen zum ersten Mal auf die Bretter. Roosmalen war in in Runde zwei dementsprechend vorsichtig, musste nach einer knackigen Kombination von Ristie aber erneut zu Boden und wurde ausgezählt.

Der große Außenseiter Andy van Ristie hat damit, wie schon Rico Verhoeven bei Glory 11, die beiden großen Turnierfavoriten an einem Abend herausgekegelt - beide durch K.o.  Damit hat Glory einen neuen Leichtgewichtschampion und ist auch in der Gewichtsklasse bis 70 Kilogramm spannend wie nie.

Im Superfight des Abends sicherte sich Wayne Barrett einen einstimmigen Punktsieg über Joe Schilling. In einem actiongeladenen Fight gelang es Barrett von Beginn an, das Tempo zu bestimmen. Im zweiten Durchgang fällte er Schilling gleich zweifach, der in Runde drei jedoch zurückkam und ein hartes Knie zum Kopf von Barrett landen konnte, dass diesen fast ausknockte. Gerade so konnte Barrett sich zurückkämpfen und so den Punktsieg holen.

Die kompletten Ergebnisse aus New York in der Übersicht:

Glory 12: Barrett vs. Schilling
23. November 2013
Madison Square Garden Theater in New York, New York, USA

Glory Leichtgewichtsturnier Finalkampf
Andy Ristie bes. Robin van Roosmalen via K.o. in Rd. 2

Superfights
Wayne Barrett bes. Joe Schilling einstimmig nach Punkten
Ben Edwards bes. Jamal Ben Saddik via K.o. in Rd. 3

Glory Leichtgewichtsturnier Reservekampf
Ky Hollenbeck bes. Warren Stevelmans einstimmig nach Punkten

Glory Leichtgewichtsturnier Halbfinalkämpfe
Andy Ristie bes. Giorgio Petrosyan via K.o. in Rd. 3
Robin van Roosmalen bes. Davit Kiria nach Punkten

Vorprogramm
Artem Vakhitov bes. Nenad Pagonis nach Punkten
Brian Collette bes. Warren Thompson via K.o. in Rd. 1
Jhonata Diniz bes. Igor Jurkovic via T.K.o. in Rd. 1
Francois Ambang bes. Eddie Walker via T.K.o. in Rd. 3
Saulo Cavalari bes. Mourad Bouzidi via K.o. in Rd. 1
Thiago Michel bes. Paul Marfort nach Punkten
Alexy Filyakov bes. Mohamed Fanzy via K.o. in Rd. 1
John Bowman bes. Villi Bello via K.o. in Rd. 3
Niko Tsigaras bes. Dominick Biondo via K.o. in Rd. 1
Casey Greene bes. John King via K.o. in Rd. 1