Thai/Kickboxen

Kruse und Riegler holen ISKA-Titel

Das Leben eines Veranstalters kann schon schwer sein. Diese Tatsache lies wohl auch am Samstag Veranstalter Castro Izar Nissa bei seiner dritten Absolute Fighting Veranstaltung etwas verzweifeln. Dennoch standen zu guter letzt zehn Kämpfe im Boxen und K-1 auf der Fight-Card.

Lokalmatador Michael Weller war schon Deutscher ProAM Meister der ISKA, konnte den Titel aber nicht verteidigen und musste ihn wieder abgeben. Genau den Titel wollte sich der Uhinger vor seinen Fans gegen den Heidelberger Tobias Riegel (Boxgymnasium) wieder holen. Dieser gab auch gleich von Beginn an Vollgas, während Weller versuchte die Schwachstellen, von Riegel zu finden. Durch den aggressiven Kampfstil des Heidelbergers war dies aber alles andere als einfach. Mit zunehmender Kampfdauer wurde es ein ganz enges Gefecht, in dem sich beide Kämpfer wirklich nichts schenkten. Es war ein Hin und Her, bei dem sich keiner der Kämpfer sicher sein konnte, das er den Sieg auf seiner Seite haben würde. Hier waren die Punktrichter, um ihren Job nicht zu beneiden. Diese sahen mit zweimal 49-48 und 50-47 Tobias Riegel in Front, der sich den ersten Titel seiner noch jungen Karriere holen konnte.

Auch im zweiten Titelkampf der Veranstaltung war das Heidelberger Boxgymnasium mit von der Partie, diesmal in Person von Johanna Kruse die auf Deniz Batinli (Banzai) traf. Die Vorzeichen schienen klar zugunsten von Batinli verteilt zu sein, die aufgrund ihrer Erfolge in der Vergangenheit die Favoritenrolle innehatte. Doch Kruse, die ihre Kämpfe zuletzt immer vorzeitig beendet hatte, lies sich davon wenig beeindrucken. Die Heidelbergerin nutzte konsequent ihre Reichweitenvorteile wo sie, egal ob mit Kick oder Faustkombinationen, Batinli immer wieder unter Druck setzten konnte. Diese blieb zwar im Infight gefährlich, konnte aber zu wenig die Distanz überbrücken. Erstaunlich in diesem Kampf, wie konditionell stark sich Kruse zeigte und nach 5 Runden den ISKA-ProAM Titel in Empfang nehmen konnte.

Absolute Fighting scheint für Ömer Kocak (Banzai) ein gutes Pflaster zu sein. Im letzten Jahr feierte er einen fulminanten RSC-Sieg und auch in diesem Jahr sollte es gegen Jan Kronschnabel (Fight School) nicht über die Distanz gehen. Mit guter Übersicht ging Kocak in den Kampf, schoss dort in Runde 1 immer mal wieder seine rechte ab - ein gutes Rezept wie sich herausstellen sollte. Den in Runde 2 fällte Kocak mit eben jener Aktion Kronschnabel, worauf dieser schwer getroffen zu Boden musste. Zwar wurde er kurz angezählt, war es aber offensichtlich das er komplett weg war. KO-Sieg somit für Ömer Kocak in Runde 2. Das einzige Unentschieden gab es in der Paarung Wassili Gebel (Kickboxen Megesheim) und Eddy Vollmer (K-7 Fightacademy). Favorit Gebel konnte sein Potenzial nicht richtig ausspielen was auch daran lag, das Vollmer keinerlei Respekt zeigte und nicht gewillt war dem amt. ProAM-Meister der ISKA so einfach das Feld zu überlassen. Die Punktrichter waren sich nach den 3 Runden nicht einig und werteten allesammt auf unentschieden.

Was im K-1 für die K-7 Fightacademy nicht klappte, retteten die Boxer die Ehre der Lokalmatadoren. Dabei erledigte sich Kasim Gashi (K-7) im Schnelldurchgang seinem Gegner Dusan Duna aus der Tschechei. Bereits in Runde 1 beendete er das Duell mit dem hoffnungsvoll überforderten Duna. Auch dessen Teamkollege Julius Harvan machte keine wirklich bessere Figur. Gegen Games Rwill (K-7) war in Runde 2 das Ende gekommen, als Harvan schwer getroffen in den Ringstaub geschickt wurde.

Absolute Fighting III
13. Oktober 2012
Stadthalle, Göppingen

ISKA-ProAM Deutscher Titel / K-1 / - 72,3kg
Tobias Riegel (Boxgymnasium) bes. Michael Weller (K-7 Fightacademy) durch Punkte 3-0

ISKA-ProAM Deutscher Titel / K-1 / - 64,5kg
Johanna Kruse (Boxgymnasium) bes. Deniz Batinli (Banzai) durch Punkte 3-0

Boxen / - 68kg
Kasim Gashi (K-7 Fightacademy) bes. Dusan Duna (TCH Box-Club) durch TKO in Runde 1

Boxen / - 65kg
Gamesh Rhwill (K-7 Fightacademy) bes. Julius Harvan (TCH Box-Club) durch KO in Runde 2

K-1 / - 83kg
Ömer Kocak (Banzai) bes. Jan Kronschnabel (Fight School) durch KO in Runde 2

K-1 / - 76kg
Eddy Vollmer (K-7 Fightacademy) vs. Wassili Gebel (Megesheim) -unentschieden-

K-1 / - 90kg
Mehmet Ögüt (Art of Fighting) bes. Dimitros Soulakis (K-7 Fightacademy) durch Punkte 3-0

Boxen / - 74kg
Butrin Raman (Winterthur) bes. Jan Vrkkota (TCH Box-Club) durch TKO in Runde 1

Boxen / - 78kg
Pavel (Bushido) bes. Oskar Walehdzig (Fight School) durch TKO in Runde 2

K-1 / - 68kg
Thomas Amann (Banzai) bes. Giannpiero Palleta (K-7 Fightacademy) durch Punkte 3-0