Thai/Kickboxen

Kocak, Symannek, Glandien, Kyiak und Kern greifen nach Titeln

Am kommenden Samstag, dem 29. November, wird es die erste Thaibulls Fight Night im schwäbischen Heilbronn geben. Promoter Bernd Dorst möchte sein Pro-Debüt als Veranstalter mit einem großen Knall feiern und dazu hat er einige Titelkämpfe in das Programm gepackt.

Ganz klar, dass bei diesem Debüt die Augen auf die Lokalmatadore Ömer Kocak und Sarah Glandien von den Thaibulls gerichtet sind. Für Kocak geht es an diesem Abend um die Weltmeisterschaft des WFMC. Dabei wird der Heilbronner auf Abdel Moulay aus Frankreich treffen und das wird eine harte Nuss. Optimal lief die Vorbereitung für Kocak nicht so ganz. Zwar zeigte er auf Veranstaltungen in Saalfeld oder Berlin gute Leistungen, hatte aber dann leider doch immer das Nachsehen. Dennoch braucht es wohl kaum mehr an Motivation, als dass es um den WM-Titel geht, und dann auch noch vor den eigenen Fans. Ob es ein Abend mit Happy End für Kocak werden wird?

Auch bei seiner Teamkollegin Sarah Glandien steht ein Titel auf dem Spiel. Es geht gegen Alisson Dissieux (Frankreich) um die Europameisterschaft des WFMC. Das dürfte für Glandien die bis dato schwerste Aufgabe ihrer Laufbahn werden, doch nur mit solchen Aufgaben wächst man bekanntlich.

Ebenfalls um die Europameisterschaft, diesmal aber der der Juniorinnen, geht es für Duygu Kyiak (Thaibulls), die auf Pinar Bolat (Sugambrer) treffen wird. Selbstverständlich werden beide Damen einen Sieg fest eingeplant haben. Es wäre nicht nur ein versöhnlicher Jahresabschluss, sondern auch eine Empfehlung für weitere Aufgaben.

Im zweiten WM-Titelkampf der Veranstaltung wird Weltmeisterin Julia Symmanek (Kingz Gym) ihre WM-Titel nach Version des WFMC und der AFSO gegen Elia Qualizza verteidigen. Die Italienerin mag zwar in Deutschland ein noch eher unbeschriebenes Blatt sein, dafür stand sie in der Vergangenheit bereits für die "Fight Code"-Serie im Ring. Die Vorteile aufgrund der Erfahrung und vor allem in der Reichweite liegen hier klar bei Symannek, die auch als Favoritin in diesen Kampf gehen wird. Einen Anspruch, den man als Doppel-Weltmeisterin auch zweifelsohne haben sollte. Die Mission Titelverteidigung und nichts anderes ist das erklärte Ziel von Symannek.

Es werden an diesem Abend aber noch weitere Titel auf dem Spiel stehen und zwar sogenannte Saar/Lor/Lux-Titel. Dort wird allerdings überwiegend der Nachwuchs zum Einsatz kommen, dem man mit diesen Titeln einen ersten Anreiz geben möchte.

Karten für die Veranstaltung in der Römerhalle von Neckargartach (bei Heilbronn) gibt es unter www.thaibulls.de.

Das Programm für den kommenden Samstag sieht nach dem derzeitigen Stand wie folgt aus:

Thaibulls Fight Night
29. November 2014
Römerhalle, Neckargartach (bei Heilbronn)

WFMC-Weltmeisterschaft / Muay Thai
Ömer Kocak vs. Abdel Moulay

WFMC/AFSO-Weltmeisterschaft / Muay Thai
Julia Symannek vs. Elia Qualizza

WFMC-Europameisterschaft / K-1
Alisson Dissieux vs. Sarah Glandien

WFMC-Junioren-Europameisterschaft / K-1
Duygu Kyiak vs. Pinar Bolat

WFMC ProAM Deutsche Meisterschaft / K-1
Dennis Kern vs. Christian Kiesel

WFMC Junioren Deutsche Meisterschaft / K-1
Elif Kendir vs. Aylina Eichfelder

WFMC/AFSO-Saar-Lor-Lux-Titel / K-1
Admir Hamidovic vs. Vasilis Artopiadis

WFMC/AFSO-Saar-Lor-Lux-Titel / K-1
Kevin Stusick vs. Ibrahim el Dor

WFMC/AFSO-Saar-Lor-Lux-Titel / K-1
Jenny Reinhardt vs. Laura Geibel

WFMC/AFSO-Saar-Lor-Lux-Titel / K-1
Carina Cramer vs. Teresa Sortima

K-1
Juri de Sousa vs. Johannes Kahsai
Can Cekemci vs. Rico Rittermann
Tekin Bilge vs. Lukas Würfell
Gözde Cekemci vs. Melissa Bartels
Viktoria Sterzel vs. Daniela Singh
Nico Sheriff vs. Daniel Idricianeu
Andre Dobridni vs. Cam Sahin
Marcel Müller vs. Gökhan Icboyun
Sven Zartmann vs. Jack Seyfferle
Martin Willwohl vs. Mike Jung
Egmont Rozenbeek vs. Timo Kunkel
Mirko Sadi vs. Lema Aslambekov
Ruslan Ahmadov vs. Emre Goeck
Alexander Bopp vs. Rosario Falsone
Jan Kiefer vs. Kasbek Falsone
Tobias Neuner vs. Robert Pejic
Sipan Zeirek vs. Kevin Quindt
Fevzi Sümeigli vs. Lukas Haller
Felix Fingh vs. Eliya Aslanyürek