Thai/Kickboxen

Kickmas 2015: Nikmaslak und Solaja schnappen sich WM-Titel

Es ist Vorweihnachtszeit - Zeit für die Kickmas, das Jahr der Kampfsportevents abzuschließen! Die Veranstalter des Kwan Gym hatten wieder einmal keine Kosten und Mühen gescheut, um Hamburger vom Weihnachtsmarkt in die Wandsbeker Sporthalle zu locken.

Nikmaslak überzeugt

Mit 41 Jahren wollte Human Nikmaslak es nochmal wissen und trat gegen Stefanos Apostolakis um den WM-Titel an. 40 ist das Neue 20! So wirkte es, als der Hanseat, drahtig wie ein 20-Jähriger im Sommerurlaub, das Seilquadrat bestieg. Mit blitzschnellen Doubletten, Körper-Körper-Kopf und Kick-zum-Abschluss-Kombos, einer guten Ringaufteilung und flüssigen Meidbewegungen nahm er von Anfang an das Zepter in die Hand. Sichtlich beeindruckt verschanzte Apostolakis sich hinter seiner Doppeldeckung, wirkte zwar stabil, aber reagierte nur mit Einzelaktionen, die seinen Gegner nicht trafen. Nikmaslak war einfach zu flink, Apostolakis zu passiv und so konnte der Jung-Hamburger den Gürtel mit nach Hause nehmen.

Solaja bestätigt

Dass Danjel Solaja zu den besten Mittelgewichtlern in Deutschland zählt, konnte er an diesem Abend bestätigen. Sein Gegner um den WM-Titel, Levan Guruli aus Griechenland, ist auch ein Rechtsausleger.
Beide begannen, harte Kombos auszutauschen, und Guruli beförderte Solaja mit einem Frontkick unter die Ringseile. Ab der zweiten Runde erhöhte Solaja seine Frequenz an Lowkicks und Guruli verlor langsam sein Konzept. Guruli monierte ständig Tieftritte die keine waren, und als Solaja mit einem Leberhaken plus Lowkick in der vierten Runde traf, gab er genervt auf. So konnte Solaja den WM-Gürtel sein Eigen nennen.

Lohner hat ausgeschlafen

Maurice Lohner, der "Sleepy" genannt wird, weil er immer die erste Runde verpennt, hat ausgeschlafen. Ioannis Papaioanou begann vielversprechend mit langen schönen Händen, aber nach nur 29 Sekunden kam ein gesprungenes Knie aus dem Stand von Lohner und beendete den Kampf sofort.

Tom Minners souverän

Minners bekam mit dem Griechen Thanasis Misohronis einen Rechtsausleger mit gleicher Größe und Statur vor die Fäuste gesetzt. Der Hamburger agierte sehr variabel mit Fäusten, Knie, Front- und Lowkicks. Ende der zweiten Runde zog Minners das Tempo an und in der letzten bestimmte er das Geschehen, wofür er mit einem Punktsieg belohnt wurde.

Die Ergebnisse der Kickboxkämpfe im Überblick:

Kickmas
12. Dezember 2015
Wandsbeker Sporthalle, Hamburg, Germany

WM bis 72,6 Kg der KIMBO-Serie im Kickboxen 5x3 Min.
Human Nikmaslak besiegt Stefan Apostolakis nach Punkten

WM bis 72,6 Kg der IPTA im K-1 5x3 Min.
Danijel Solaja besiegt Levan Guruli via TKO R4

Pro Am DM bis 65 Kg der IPTA im Kickboxen 4x2 Min.
Anna Köster besiegt Julia Tyson Szindler nach Punkten

Pro Am DM bis 76,2 Kg der IPTA im Kickboxen 4x2 Min.

Ibo Dastager besiegt Veysel Önel via TKO R3

K-1
Maurice Lohner besiegt Ioannis Papaioanou via KO R1
Tom Minners besiegt Thanasis Misohronis nach Punkten
Simon Katsoulas besiegt David Marcina nach Punkten
Gregor Aschoev besiegt Liang Lo nach Punkten

* Anmerkung der Redaktion: Auch einige Boxkämpfe wurden auf der Kickmas abgehalten. Deren Ergebnisse wurden uns vom Veranstalter jedoch (noch) nicht zur Verfügung gestellt.