Allgemein

Kharitonov ersetzt Die Faust

Arrab (l.) raus, Kharitonov rein.

Das K-1 World Grand Prix Finale am 5. Dezember in Yokohama muss ohne deutsche Beteiligung auskommt. Chalid „Die Faust“ Arrab aus Köln, der gegen Daniel Ghita einen Reservekampf bestreiten sollte, musste seine Teilnahme aufgrund einer Verletzung kurzfristig absagen. An seine Stelle tritt überraschend ein Teamkollege von ihm, der russische MMA-Kämpfer Sergei Kharitonov.

Überraschend deshalb, weil dieser noch nie bei K-1 gekämpft hat. Allerdings nehmen auch zwei Kämpfer am World Grand Prix Finale teil, die Kharitonov bereit im MMA-Ring geschlagen hat: Alistair Overeem (2007) und Semmy Schilt (2004). Beide sind mittlerweile beim holländischen Team Golden Glory seine Trainingspartner, ebenso Errol Zimmerman, der im Viertelfinale gegen Remy Bonjasky kämpfen muss.

Kharitonovs Auftritte waren seit dem Ende von PRIDE ziemlich rar gesät. 2008 besiegte er Jimmy Ambriz, im April dieses Jahres wurde er von Jeff Monson nach 102 Sekunden zur Aufgabe gezwungen. Bei beiden Kämpfen wirkt er etwas unmotiviert und außer Form. Möglicherweise kann die Teilnahme am World Grand Prix Finale das Feuer in ihm neu entfachen und er wird 2010 auch im MMA-Sport wieder voll angreifen.

K-1 World Grand Prix Finale 2009
5. Dezember 2009
Yokohama Arena in Yokohama, Japan


World Grand Prix – Viertelfinale
Ruslan Karaev vs. Badr Hari
Alistair Overeem vs. Ewerton Teixeira
Jerome Le Banner vs. Semmy Schilt
Errol Zimmerman vs. Remy Bonjasky

Reservekämpfe
Peter Aerts vs. Gohkan Saki
Daniel Ghita vs. Sergei Kharitonov

Superfight
Kyotaro vs. Tyrone Spong

Eröffnungskämpfe
Singh „Heart“ Jaideep vs. Makoto Uehara
Jan Soukup vs. Tsutomu Takahagi
Keiichi Samukawa vs. Ryuji Kajiwara