Thai/Kickboxen

Khan, Lemberanskij, Iskandarov und Nowak siegen in Herne

MMA Likes You in Herne (alle Fotos von: Valentino Kerkhof/SporMMA)

Der letzte Event von Promoter Isa Topal im Jahr 2012, diesmal in Zusammenarbeit mit Ignacio Neuhausen, stand voll und ganz im Zeichen der gemischten Kampfkünste - kurz MMA. Vier Tournaments mit jeweils vier Kämpfern bildeten das Hauptprogramm von MMA Likes You in der Herner Ruhrstadtarena.

Tournament bis 65kg
Gleich im ersten Halbfinale zwischen Naser Wahabi (Team Alpha) und Aftap Javed Khan (AC Bavaria) ging es richtig zur Sache. Beide gingen mit offenem Visier zu Werke, was auch ganz nach dem Geschmack der Zuschauer war. Eine Unachtsamkeit am Boden und Khan schnappte sich das Bein von Wahabi, setzte einen Beinhebel an und dem Düsseldorfer blieb nichts mehr anderes übrig, als zu tappen.

Auch im zweiten Halbfinale zwischen Ibrahim Iwada Eldor (MMA Rhein Neckar) und Ömer Cankardesler (Challenge Club) ging es nicht weniger spannend zu. Am Boden angekommen, konnte sich Cankardesler die Mount sichern und von dort aus den Kampf augenscheinlich bestimmen. Ein Bild, welches auch dem in der zweiten Runde ähnelte. Die Offiziellen hatten dann das letzte Wort und entschieden sich mit 2:1 für Eldor. Ein Urteil, was nicht unumstritten war.

Im Finale kam es dann zur Paarung zwischen Aftap Javed Kahn und Ibrahim Iwada Eldor. Die Stimmung war am Höhepunkt, was die Kämpfer entsprechend motivierte. Beide teilten im Stand ordentlich aus, mussten aber auch Treffer einstecken. Es war dann aber Khan, der Eldor stärker zusetzen konnte und ihm im Stand anklingelte. Auf dem Boden fixierte Khan ihn dann mit dem Knie am Kopf und bereitete so den Armbar vor, den er auch durchzog und Eldor zur Aufgabe zwang. Damit sicherte sich Aftap Javed Khan den Sieg in der 65 Kilo-Klasse.

Aftap Javed Khan vs. Naser Wahabi

Tournament bis 70kg

Im ersten Halbfinale sollte es zum Aufeinandertreffen zwischen Lokalmatador Muhammed Celebi (Fight-Team Igge) und Sebastian Ulitzka (AC Bavaria) kommen. Allerdings wurde Ulitzka nach erneuter Begutachtung durch den Ringarzt die Freigabe für das Tournament nicht erteilt, weshalb Celebi kampflos in das Finale einzog.

Dafür flogen im zweiten Halbfinale zwischen Rasim Lemberanskij (Challenge Club) und Tobias Thiago Huber (MAA) mächtig die Fetzen. Lemberanskij dominierte Huber zunächst, vor allem am Boden konnte er harte Bodyshots in das Ziel bringen. Huber zeigte sich unbeeindruckt und versuchte in Runde zwei das Blatt zu wenden und sich am Boden liegend das Bein von Lemberanskij zu schnappen. Dies gelang dem Mannheimer allerdings nicht, weshalb Lemberanskij auch folgerichtig zum einstimmigen Punktsieger erklärt wurde.

Geburtstagskind Celebi stand also im Finale gegen Favorit Lemberanskij. Der Frankfurter untermauerte auch sogleich, warum er der Favorit in diesem Tournament war und brachte Celebi zu Boden. Von dort aus setzte er einen Armbar an, aus dem es für Celebi zum Entsetzen seiner Fans leider kein Entkommen mehr gab. Lemberanskij gewann somit das Tournament in der 70 Kilo-Klasse und für Celebi gab es als Trostpflaster ein Geburtstagsständchen seiner Fans.

Rasim Lamberski vs. Muhammed Celebi
Tournament bis 80kg
Ein Thriller war das erste Halbfinale zwischen Lokalmatador Dominik Nowak (Fight-Team Igge) und Nazar Kovalevsky (MMA Rhein Neckar). Der Kampf verlagerte sich recht schnell auf den Boden, wo beide Kämpfer versuchten, den jeweils anderen mit einem Beinhebel zur Aufgabe zu bringen. Das Geschehen wog hin und her und riss die Zuschauer praktisch von den Sitzen. Schlussendlich gelang es dann Lokalmatador Nowak, die finale Submisson anzusetzen, und sich seinen Platz im Finale zu sichern.

Sein Gegner wurde im Kampf zwischen Vardan Mekliyan (Challenge Club) und Hussein Raghdo (Mad Monkeys) ermittelt. Mekliyan bracht Raghdo schnell zu Boden und lies von der Mount immer wieder die Fäuste zum Körper von Raghdo fliegen. Allerdings waren dort auch Ellenbogen dabei und diese waren hier nicht erlaubt, weswegen er sich auch eine Ermahnung einfing. Raghdo gelang es in Runde zwei allerdings nicht, das Blatt zu wenden, auch wenn der Dorstener besser in den Kampf fand. Der einstimmige Punktsieg für Mekliyan war somit in trockenen Tüchern.

Zum Finale gegen Dominik Nowak sollte es dann allerdings nicht mehr kommen. Humpelnd und mit verbundenem Fuß betrat Mekliyan den Ring. Eine Verletzung am Fuß macht es für den Frankfurter unmöglich, den Kamf gegen Nowak anzunehmen, weshalb der Lokalmatador kampflos zum Sieger erklärt wurde. Allerdings ist dieses Duell nur aufgeschoben. Denn bei der ersten Veranstaltung von Isa Topal im Jahr 2013 soll es dazu Duell kommen.

Dominik Nowak vs. Nazar Kovalevsky
Tournament über 80kg
Hier trafen im ersten Halbfinale Musa Janguev (Mirkos Fight Gym) und Bas Vorstenbosch (Allfit Gym) aufeinander. Ein ungleiches Bild, wenn man sich die Größe beider Kämpfer betrachtete. Der wesentlich größere Vorstenbosch verstand es nicht, seine Reichweitenvorteile einzusetzen. Am Boden merkte man, dass er hier noch Defizite hatte, weshalb Jangbuev ihn bereits in Runde eins mit einem Beinhebel zur Aufgabe zwingen konnte.

Das zweite Halbfinale bestritten Veto Iskandarov (Challenge Club) und Luca Lo Guidice (MMA Rhein Neckar). Nicht das erste Duell zwischen MMA-Rhein Neckar und dem Challenge Club. Diesmal aber wesentlich kürzer als im Halbfinale des 65 Kilo-Tournaments mit gleicher Clubbeteiligung. Denn in Runde eins setzte Iskandarov einen Keylock an, aus dem sich Guidice nicht mehr befreien konnte.

Im Finale dagegen sah es für Veto Iskandarov gegen Musa Jangbuev lange Zeit nicht sehr gut aus. Der Offenburger Jangbuev kontrollierte den Frankfurter zunächst am Boden und alles schien auf einen Punktsieg für den Badener hinauszulaufen. Doch eine kleine Unachtsamkeit nutzte Iskandarov eiskalt aus und beendete in Runde zwei mit einem Rear-Naked Choke den Kampf. Damit sicherte sich Veto Iskandarov den Sieg in der Klasse über 80kg.

Musa Jangbuev vs. Veto Iskandarov
Im Rahmenkampf feierte die erste Amazon of K-1-Siegerin Dilara Kocak einen ungefährdeten Punktsieg gegen Sibel Fischer. Zwar bewies diese nach eineinhalb Jahren Pause ein sehr großes Kämpferherz, musste aber trotzdem die Punktniederlage hinnehmen.

Im Boxen verschlief Ali Mammadov (K1 Club Baku) den Beginn gegen Sahin Akcan (BSK Ahlen). In Runde zwei kam Mammadov besser in den Kampf und konnte ihn mit zunehmender Dauer auch ausgeglichener gestalten. Die Schwinger des Mannes aus Aserbaidschan verfehlten aber das Ziel, weshalb die Punktrichter das letzte Wort hatten. Diese waren sich nicht ganz einig, dennoch reichte es zu einem 2:0 Punktsieg für Akcan.

wXw Wrestling: Karsten Beck vs. Jay Skillet
Ungewöhnlich, aber dennoch gelungen war das Intermezzo von Deutschlands größter Wrestling-Promotion wXw (Westside Extreme Wrestling). In zwei Matches zeigten die Wrestler was sie auf dem Kasten haben und gerade im Final-Kampf des Mini-Tournaments um den Herne Cup der wXw wurden vor allem die Zuschauer stark mit eingebunden. Den Sieg sicherte sich Jay Skillet (Solingen) durch Pinfall über den "Maestro des Ringkampfs" Karsten Beck (Wesel).

Wer die Jungs mal richtig in Action erleben will, der hat am 02. und 03. November in Oberhausen die Möglichkeit dazu. Die weitere Ergebnisse findet ihr unten aufgeführt. Das MMA-Debut von Isa Topal und Ignacio Neuhausen kann man getrost als gelungen bezeichnen. Im nächsten Jahr haben beide noch einiges vor, wie sie uns auch im Interview mit GnP-TV verraten haben. Die Interviews wird es in Kürze auf www.gnp-tv.de zu sehen geben.
MMA Likes You
MMA Likes You
6. Oktober 2012
Ruhrstadtarena Herne

wXw-Wrestling / Herner City Cup / Halbfinale
Jay Skillet (Solingen) bes. Michael Isotov (Herne) durch Pinfall

MMA-Tournament / - 65kg / Halbfinals
Aftap Javed Khan (AC Bavaria) bes. Naser Wahabi (Team Alpha) durch Beinhebel in Runde 1
Ibrahim Iwada Eldor (MMA Rhein Neckar) bes. Ömer Cankardesler (Challenge Club) durch Punkte 2-1

K-1 / - 79kg
Kai Stenzhorn (1.Class Fightclub) bes. Muhammed Kayaöz (K1 Club Germany) durch Punkte 2-0

Boxen / - 83kg
Alkan Korkut (Fightclub) bes. Leonard Frach (Fightacademie) durch Punkte 2-0

MMA-Tournament / - 70kg / Halbfinals
Muhammed Celebi (Fight-Team Igge) bes. Sebastian Ulitzka (AC Bavaria) -kampflos-
Rasim Lemberskij (Challenge Club) bes. Tobias Thiago Huber (MAA) durch Punkte 3-0

K-1 / - 58kg
Eda Arslan (Workers Hall) bes. Luba Littau (Kenpokan) durch Punkte 3-0

wXw-Wrestling / Herner City Cup / Finale
Jay Skillet (Solingen) bes. "Maestro des Ringkampfes" Karsten Beck durch Pinfall

MMA-Tournament / + 80kg / Halbfinals
Musa Jangbuev (Mirkos Fight Gym) bes. Bas Vorstenbosch (Allfit Gym) durch Tapout in Runde 1
Veto Iskandarov (Challenge Club) bes. Luca Lo Guidice (MMA Rhein Neckar) durch

K-1 / - 74kg
Stephanie Kalla (Fit&Fight) bes. Tamila Bakaguri (Fight-Team Igge) durch Punkte 3-0

MMA-Tournament / - 80kg / Halbfinals
Dominik Nowak (Fight-Team Igge) bes. Nazar Kovalevsky (MMA Rhein Neckar) durch Tapout in Runde 1
Vardan Mekliyan (Challenge Club) bes. Hussein Raghdo (Mad Monkeys) durch Punkte 3-0

K-1 / - 61kg
Sabrina Bezani (Kenpokan) bes. Lisa Storm (Fit&Fight) durch Punkte 3-0

MMA-Tournament / - 65kg / Finale
Aftap Javed Khan (AC Bavaria) bes. Ibrahim Iwada Eldor (MMA Rhein Neckar) durch Armbar in Runde 1

MMA-Tournament / - 70kg / Finale
Rasim Lemberskij (Challenge Club) bes. Muhammed Celebi (Fight-Team Igge) durch Armbar in Runde 1

K-1 / - 59kg / 3x3 min.
Dilara Kocak (Kenpokan) bes. Sibel Fischer (Fightersworld) durch Punkte 3-0

MMA-Tournament / + 80kg / Finale
Veto Iskandarov (Challenge Club) bes. Musa Jangbuev (Mirkos Fight Gym) durch Rear Naked Choke in Runde 2

Boxen / - 72kg
Sahin Akcan (BSK) bes. Ali Mammadov (K1 Club Baku) durch Punkte 2-0

MMA-Tournament / - 80kg / Finale
Dominik Nowak (Fight-Team Igge) bes. Vardan Meklian (Challenge Club) -kampflos-