Thai/Kickboxen

Katrin Dirheimer kämpft in Tschechien gegen Lokalmatadorin Martina Jindrova

Katrin „The Karl“ Dirheimer steigt am 26. März wieder in den Ring. Die 18-fache Kickbox-Weltmeisterin wird sich zum ersten Mal in ihrer Karriere im Full-Muay Thai messen. Die Kölnerin trifft im tschechischen Pilsen bei „Den Rvacu – Rivalove 3“ auf Lokalmatadorin Martina Jindrova.

Martina Jindrova gehört zu den besten Muay Thai-Kämpferinnen in Europa. Auftritte bei der MuayThai Premier League, Lion Fight und dem Queen's Cup in Thailand, bestätigen ihre ausgezeichneten Leistungen. Die mehrfache Kickbox- und Muay Thai-Weltmeisterin stellte ihr Können in Deutschland u.a. beim „Day of Destruction 2012“ und dem „Amazon of K-1“-Event unter Beweis.

Jetzt trifft sie auf Deutschlands „Kickboxerin des Jahres“ (GNP1.de berichtete). Die Kölnerin Katrin Dirheimer konnte am 5. Dezember ihren WM-Titel der WKU erfolgreich vor heimischer Kulisse verteidigen. Am 26. März begibt sie sich in die Höhle der Löwin.

„Ich werde in ihrer (Jindrovas) Disziplin kämpfen und dann auch noch bei ihr zu Hause“, so Dirheimer im Gespräch mit GNP1.de. „Vor ihr habe ich großen Respekt, sie hat ihre Vorteile in ihrer Disziplin, keine Frage. Trotzdem fliege ich nach Tschechien, um zu siegen. Ich weiß, es ist schwer dort nach Punkten zu gewinnen und genau deshalb werde ich alles daran setzen, durch K.o. zu siegen!“

Dass es ihr erstes Gefecht unter Full-Muay Thai-Regelwerk inklusive Ellenbogenangriffen sein wird, besorgt sie keinesfalls, wie sie weiter erklärte: „Das ist zwar mein erster Fight nach Muay Thai-Regeln, trotzdem werde ich alles geben. Nichts ist unmöglich. Ich habe auch in Thailand viel Erfahrung mit Muay Thai im Training gesammelt, ich muss mich einfach umstellen. Ich werde sie überraschen, da sie weiß, dass ich K-1-Kämpferin bin. Das wird mir auch gelingen!“

Der Super-Fight bei „Den Rvacu – Rivalove 3“ findet über 3x3 Minuten und bis 68 Kilogramm statt.