Thai/Kickboxen

Kallenbach verteidigt WM-Gold gegen Rzadek erfolgreich

Am 12. März fand die zweite Ausgabe der Jenaer Fightnight vor 2100 lautstarken Besuchern in der ausverkauften Sparkassen-Arena statt. Im Hauptkampf des Abends konnte der Pößnecker John Kallenbach seinen WM-Titel nach Version der WKU erfolgreich gegen den Polen Filip Rzadek verteidigen.

Kallenbach nutzte seinen Größenvorteil gegen den einen halben Kopf kleineren Herausforderer und punktete immer wieder mit schnellen Jabs und schnellen Kicks. Der Pole blieb zwar gefährlich, konnte dem amtierenden Weltmeister jedoch nicht gefährlich werden, trotz anfänglicher Startoffensive. Der Deutsche konnte einen Cut an der Augenbraue von Rzadek öffnen und schien besonders in den späteren Runden frischer.

Beide Kämpfer gingen über die volle Distanz, am Ende war es Kallenbach, der eine erfolgreiche Titelverteidigung feiern durfte. Im Abschlussinterview lobte er die Nehmerqualitäten seines Kontrahenten.

Zuvor konnte sich Massimo de Lorenzo aus Burladingen durch technischen K.o. aufgrund einer Platzwunde gegen Falk Monzel aus Trier durchsetzen.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

2. Jenaer Fightnight
12. März 2016
Jenaer Arena

WKU-Weltmeisterschaft / K-1
John Kallenbach (c) bes. Filip Rzadek einstimmig nach Punkten

K-1

Kamran Aminzadeh bes. Max Schlegel nach Punkten 
Massimo De Lorenzo bes. Falk Monzel durch T.K.o.
Steven Amthor bes. Edgar Manz durch K.o.
Christopher Scherneck bes. Claudio De Lorenzo nach Punkten 
Rabih Hassanein bes. Robin Ostrowski nach Punkten 
Philipp Blumenberg bes. Emre Arslan durch Disqualifikation
Ebrahim Hosseinpour bes. Bernard Post durch K.o.
Christian Kiesel vs. Mario Drescher endet unentschieden
Robert Radke bes. Eduard Tsussopov nach Punkten 
Christoph Frenkel bes. Max Rottstädt nach Punkten 
Marian Lewin bes. Rocky Stöbe durch K.o.
Tobias Weigel bes. Tim Tschacher durch K.o.