Thai/Kickboxen

K-1 World Grand Prix Final 8

Starke Partner: K-1 Global-CEO Mike Kim und Superkombat-Präsident Eduard Irimia. (Foto: Superkombat)

Die K-1 World Grand Prix Final 8-Veranstaltung der 2012er-Grand Prix-Serie wird am 15. März im kroatischen Zagreb stattfinden. Dies verkündeten die Vertreter von K-1 Global und der kooperierenden Superkombat-Organisation am Donnerstagmittag auf einer Pressekonferenz in Bukarest, Rumänien.

Zum ersten Mal in der Geschichte der K-1 Global-Organisation wird deren große World Grand Prix-Finalveranstaltung außerhalb Japans stattfinden. Am 15. März steigen acht Finalisten beim K-1 World Grand Prix Final 8 in der kroatischen Hauptstadt Zagreb in den Ring.

“K-1 ist eine globale Organisation, Fans auf der gesamten Welt müssen in den Genuss dieser Finalveranstaltung kommen”, so K-1 Global-CEO Mike Kim auf der Pressekonferenz im Intercontinental Hotel von Bukarest. “Wir werden künftig alle Länder besuchen, in denen wir Fans haben.”

Der Abschluss-Event des K-1 World Grand Prix 2012 wurde im vergangenen Jahr aufgrund einer Kooperation zwischen K-1 Global und der rumänischen Superkombat-Promotion, und dem gemeinsam organisierten Superkombat World Grand Prix Finale in Bukarest, auf 2013 verschoben. Nun wird das große Finale in der 15.000 Zuschauer fassenden Zagreb Arena nachgeholt.

Der Austragungsort ist kein Zufall. Mit Mirko “Cro Cop” Filipovic befindet sich unter den acht Finalisten ein kroatisches Zugpferd, das eine ausverkaufte Halle garantiert.

Neben Cro Cop gehören illustre Namen wie Hesdy Gerges, Ismael Londt, Catalin Morosanu, Zabit Samedov, Makoto Uehara, Jarrel Miller und Ben Edwards zu den letzten verbliebenen Acht, die am 15. März an einem einzigen Abend den Grand Prix-Sieger auskämpfen werden. Dem Gewinner winken, neben dem prestigeträchtigen K-1 World Grand Prix-Titel, eine Million US-Dollar.

Weitere Informationen zum Event werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben. Eine offizielle Pressekonferenz in Zagreb wird am 29. Januar stattfinden.

Anbei ein Trailer zur Pressekonferenz: