Thai/Kickboxen

Juri Kehl neuer I-1 Weltmeister

Juri Kehl triumphiert in Hongkong (Foto: Juri Kehl)

Juri und Enriko Kehl sind derzeit das schlagkräftigste Brüderpaar in Deutschland. Das stellte Juri nun auch im entfernten China, genauer gesagt in Hongkong beim WMC I-1 Grand Prix unter Beweis.

Doch der Weg bis hin zum ganz großen Triumph - es sollte kein leichter werden für den 23-jährigen. Denn neben Kehl standen gleich drei weitere Kämpfer, die ebenfalls nach dem WMC I-1 Titel schielten. Zunächst ging es im Halbfinale gegen den Thailänder Santichai Or Boonchuay, der mit 132 Siegen aus 153 Kämpfen schon einen beeindruckenden Kampfrekord aufzuweisen hatte und daher auch im Vorfeld schon zu einem der Top-Favoriten zählte. Doch anscheinend ist es noch nicht bis nach Hongkong durchgedrungen, dass nicht nur Enriko, sondern auch dessen Bruder Juri sich in ausgezeichneter Form befindet. Denn wie auch sein Bruder, platzierte Juri Kehl einiges Kicks und Techniken mit dem Ellenbogen am Thailänder. Dieser fand nicht das richtige Rezept, um Kehl gefährlich zu werden und so gab es nach Ablauf der drei Runden einen einstimmigen Punktsieg für Kehl.

Der Anfang war also gemacht. Das Finale aber stand noch bevor. Dieses gab es nach nur zwei weiteren Kämpfen, was eigentlich etwas kurz und ungewöhnlich ist. Jedenfalls wartete dort der Europa-Cup Sieger und nationale WMC-Champion aus Polen, Marcin Lepkowski auf ihn. Während es noch eine ausgeglichene erste Runde zwischen Kehl und Lepkowski war, drehte der Germersheimer in Runde zwei so richtig auf. Mit einem brachialen Highkick zum Kopf des Polen schickte er diesen nicht nur zu Boden, sondern auch gleich in das Land der Träume. Ganze drei Minuten blieb Lepkowski fast regungslos am Boden liegen. Mit einem spektakulären Ende wurde Juri Kehl zum neuen WMC I-1 Weltmeister gekrönt. Spätestens jetzt sollte man auch in China auf die Gebrüder Kehl aufmerksam geworden sein.
Juri Kehl & Coach Frank Schneider (Foto: Juri Kehl)

Wer Juri "The Brain" und Enriko "The Hurricane" Kehl in Action sehen will, der hat am 15. Juni bei der Mix Fight Gala XIV in der Böllenfalltorhalle von Darmstadt die Möglichkeit dazu.