Thai/Kickboxen

Jean-Claude Van Damme übernimmt erneut Rolle in "Kickboxer"

Schon 1989 war Jean-Claude Van Damme in "Kickboxer" zu sehen.

Der Film „Kickboxer“ galt schon bei Erscheinen 1989 nicht unbedingt als Kandidat für das anspruchsvollste Drehbuch des Jahres, der Streifen mit Jean Claude Van Damme in der Hauptrolle machte das jedoch mit jeder Menge Action wett und hat immer noch jede Menge Fans. Für das Remake des Klassikers wurde nun der ursprüngliche Hauptdarsteller erneut verpflichtet.

Die Original-Version spielte eine beträchtliche Rolle beim Start von Van Dammes Filmkarriere. In dem Streifen von 1989 spielte Van Damme den Charakter Kurt, der seinem älteren Bruder Eric nach Thailand folgt, der im Muay Thai antritt und von seinem Gegner Tong Po vorsätzlich schwer verletzt wird, nachdem Kurt das Handtuch geworfen hat. Dieser schwört Rache und trainiert von da an unter dem Großmeister Xian für seinen eigenen Kampf gegen Tong Po.

In der 2015er-Variante wechselt Van Damme die Rollen und spielt anstelle des Schülers den Lehrer Xian. Eigentlich hätte der Actionfilmfans ebenfalls bekannte Tony Jaa diese Rolle übernehmen sollen, sein Terminkalender zwang ihn jedoch dazu, das Projekt abzublasen. Mit Georges St-Pierre ist außerdem ein bekanntes Gesicht der MMA-Szene mit von der Partie, genauso wie Wrestling-Star Dave Bautista. Die Dreharbeiten beginnen in dieser Woche in New Orleans und werden anschließend in Thailand fortgeführt, bevor der Film im kommenden Jahr erscheinen soll.