Thai/Kickboxen

Jackpot für Taner Tatar

Volles Haus, super Kämpfe - der Body Attack Cup hat die Erwartungen von Veranstalter Brian Al Amin komplett erfüllt. Dessen Konzept ist voll und ganz aufgegangen und man kann mit voller Zuversicht in die Zukunft schauen.

Welche Gewichtsklasse nehmen wir? Diese Frage darf sich nun Hanse-Fighter Taner Tatar stellen. Im Halbfinale des Body Attack Cups konnte er zunächst Karsten Ringler (Adrenalin Sports) nach Punkten bezwingen. Im zweiten Halbfinale ließ Elyas Zensuni (Petres Gym) nichts anbrennen und schlug Alex Bauer (Fightfabrik) bereits in Runde 1 K.o.

Das Finale sollte dann zum Triumph für den Lokalmatadoren Tatar werden. Dass er es so schnell macht und den Holländer Zensuni bereits in Runde 1 in das Land der Träume schicken würde, das hätte er wohl selbst nicht gedacht. Damit holte sich Taner Tartar erneut die Siegprämie und darf sich die Gewichtsklasse aussuchen, in der er im nächsten Jahr an den Start gehen und um die € 1.000,- Siegprämie kämpfen, wird.
Taner Tatar - der Sieger des Body Attack Cup (alle Fotos: Biran Al Amin/Hanse-gym.de)
Auch im internationalen Vergleich zwischen dem Team vom Hanse Gym und dem vom Petres/Vos Gym Amsterdam gab es schöne wie auch packende Kämpfe zu sehen. Im ersten Duell bezwang John Kneiper (Vos Gym) den jungen Nachwuchskämpfer David von Deyen (Hanse Gym) per Highkick in Runde 2.

Im zweiten Kampf traf der kleine Bruder von Taner, Tarkan Tatar, auf Stefano Caffe (Vos Gym). Ein technisch starker Kampf von beiden Fightern. Tarkan begann stark, musste aber zum Ende hin dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Das folgende Urteil war ein salomonischen unentschieden.

Dasselbe Urteil gab es im Ladies-Fight zwischen Ümmi Erdogan (Hanse Gym) und Saskia Knoop (Petres Gym). Beide Damen lieferten sich einen sehr harten Kampf, bei dem Knoop sehr viel Druck im Vorwärtsgang ausübte. Doch Erdogan konnte sich unter den Augen ihres neuen Trainers Brian Al Amin gekonnt aus der Affäre ziehen. Auch wenn die Vorbereitung durch das ständige pendeln zwischen Bremen und Hamburg sicherlich nicht ganz optimal gelaufen ist.
Barbara Winkelmann vs. Annika Saerbeck
Im Hauptkampf traf Max Roll (Hanse Gym) auf den kurzfristig eingesprungen Andreas Bastron (Athletics Sports). Mit Wut über den zuletzt verlorenen Kampf in Berlin versuchte Roll das Heft gleich zu Beginn in die Hand zu nehmen. Das funktionierte aber erst ab Mitte des Kampfes, denn bis dahin machte ihm Bastron das Leben nicht gerade einfach. Mit zunehmender Dauer des Duells und auch steigender Aggressivität konnte sich Roll auf den Zetteln der Punktrichter den entscheidenden Vorsprung sichern. Daran änderte auch der Minuspunkt nichts. Der einstimmige Punktsieg ging verdient an Max Roll.
Action war beim Body Attack Cup genügend geboten.
Im einzigen MMA-Kampf der Veranstaltung trafen die Newcomer Vitaly Hensch (Hanse Gym) und Arthur Glöckler (RFS Team) aufeinander. Beide ließen sich nicht lange bitten und gaben von Beginn an Vollgas und konnten mit ihren Aktionen die Zuschauer begeistern. Einen Sieg hätte sich hier jeder gerne gewünscht, aber mit einem Unentschieden lässt es sich als Newcomer auch leben.
MMA: Vitali Hentsch vs. Arthur Glöckner
Auch das Brüder-Paar Marco und Sergio Pique schauten in der Hanse-Gym-Arena vorbei und ließ sich den Body Attack Cup nicht entgehen.

Body Attack Cup 7.0
13. Oktober 2012
Hanse-Gym Arena, Hamburg

K-1 / 3x1,5 min.
Allatin (Hanse Gym) bes. Andre Schwarz (Fit for Fun) durch Punkte

K-1 / 3x2 min.
Ramez Nedal (Kingz Gym) bes. Xia Sheng (Pahuyuth) durch Punkte

K-1 / 5x2 min.
Andre Surenkov (Kingz Gym) bes. Vladimir Ivcenkov (Fightclub Gladiator) durch TKO in Runde 4

K-1 / 3x2 min.
Airan (Dr. Lee) bes. Edgar (Vos Gym) durch KO in Runde 1

K-1 / 3x1,5 min.
Jonas Renner (Golden Lions) bes. Schahin Partovi (Thaiholics) durch Punkte

K-1 / 5x2 min.
Salah Eddine Yahiaoui (Petres Gym) bes. Roland Beier (Fightclub) durch Punkte

K-1 / 3x2 min.
Claude Amegnran (Team Ardalan) bes. Amar Nedal (Kingz Gym) durch Punkte

K-1 / 3x1,5 min.
David v. Deyen (Hanse Gym) bes. John Keipes (Vos Gym) durch Punkte

K-1 / 3x1,5 min.
Hatim Bouchida (Petres Gym) bes. Martin Schwarz (Fit for Fun) durch KO in Runde 1

K-1 / 3x1,5 min.
Tarkan Tatar (Hanse Gym) bes. Stefano Caffe (Vos Gym) -unentschieden-

K-1 / 3x2 min.
Veysel Barasi (Leon Fight Club) bes. Dennis Mannheimer (Hanse Gym) durch Punkte

K-1 / 3x1,5 min.
Carol Kapelke (Hanse Gym) bes. Hüseyin Osman (Leon Fight Club) durch TKO in Runde 3

Body Attack Cup / Halbfinale
Taner Tatar (Hanse Gym) bes. Karsten Ringler (Adrenalin Sport) durch Punkte
Elyas Zensuni (Petres Gym) bes. Alex Bauer (Fightfabrik) durch KO in Runde 1

K-1 / 3x2 min.
Andreas Hentsch (Hanse Gym) bes. John Braasch (Thaiholics) durch Punkte

K-1 / 5x2 min.
Barbara Winkelmann (Athletics Sports) bes. Annika Saerbeck (Pahuyuth) durch Punkte

MMA / 2x3 min.
Vitali Hentsch (Hanse Gym) vs. Arthur Glöckner (RFS Team) -unentschieden-

K-1 / 3x2 min.
Ümmi Erdogan (Hanse Gym) vs. Saskia Knoop (Petres Gym) -unentschieden-

Body Attack Cup / Finale
Taner Tatar (Hanse Gym) bes. Elyas Zensuni (Petres Gym) durch KO in Runde 1

K-1 / 5x2 min.
Max Roll (Hanse Gym) bes. Andreas Bastron (Athletics Sports) durch Punkte