Thai/Kickboxen

It's On in Heidelberg

Die Tage sind gezählt und die mittlerweile siebte Ausgabe der Beast Fight Night findet am kommenden Samstag im Neuenheimer Feld von Heidelberg ihre Fortsetzung. Drei Titelkämpfe und eine Reihe von interessanten Superfights stehen auf dem Programm.

Über die Hauptattraktion der Veranstaltung, den lang erwarteten Rückkampf zwischen Alex "Wolverine" Schmitt und Daniel "The Lumberjack" Köhler, hatten wir bereits berichtet. Als wäre nicht schon genug Zündstoff in dieser Paarung, setzt man jetzt vonseiten des Veranstalters noch einen drauf. Denn was eigentlich als Superfight über 3x3 Minuten angesehen war, wurde als Europa-Titelkampf nach Version der ISKA bestätigt. Pikant ist dabei, dass es um jenen EM-Titel geht, den Schmitt schon einmal innehatte. Mehr geht wohl kaum in diesem ohnehin schon brisanten Duell.

Es wird aber nicht der einzige Titelkampf der Veranstaltung bleiben. Der Deutsche ProAM-Meister der ISKA, Tobias Riegel (Boxgymnasium), muss seinen Titel zum ersten Mal verteidigen, und das gleich gegen den Mann, dem er im vergangenen Oktober in einer harten Schlacht über fünf Runden den Titel abgenommen hat. Den will sich Michael Weller natürlich wieder holen. Was Riegel in der Höhle des Löwen gelungen ist, das möchte der Uhinger natürlich auch erreichen. Es wird ein Kampf werden, in dem Riegel unter Beweis stellen müssen wird, dass der Titelgewinn im vergangenen Oktober kein Zufallsprodukt war.

Die gleichen Voraussetzungen sind es, die auch den dritten Titelkampf der Veranstaltung prägen. Das Heidelberger Jungtalent Johanna Kruse (Boxgymnasium) siegte überraschend im vergangenen Oktober, ebenfalls in Göppingen, gegen die wesentlich erfahrenere Deniz Batinli (Fightfactory). Dass Kruse sehr großes Talent besitzt und auch einen Killerinstinkt besitzt, das haben ihre letzten Kämpfe gezeigt. Aber auch konditionell ist die Heidelbergerin bestens drauf. Sollte sie ihren Titel verteidigen, dann ist es ein deutlicher Fingerzeig dafür, wohin der Weg von Kruse in Zukunft gehen wird.

Wenn die Schützlinge in den Ring steigen, dann möchte sich auch der Chef nicht lange bitten lassen. Boxgymnasium-Chef Tom Schneider juckt es in den Fingern und Beinen, und da will er es einfach nochmals wissen. Sein Gegner wird Mio Markotic von der Impact Fight Academy aus München sein, und dieser wird nicht zum Verlieren nach Heidelberg kommen. Doch Schneider würde nicht in den Ring steigen, wenn er nicht genau wüsste, wie gut es um seine Form bestellt ist. Schließlich möchte man sich als Veranstalter vor den eigenen Fans nicht die Blöße geben.

Lange warten hieß es für Falk "The Hulk" Monzel (Chorakee Gym) bis sein Gegner gefunden war. Dies wird nun der frischgebackene WFCA-Europameister Markus Hanke (MBC Ludwigsburg) sein. Diesen Titel holte sich der Schwabe nach einem Kraftakt am 23. Februar in seiner Heimatstadt. Zeit zum Ausruhen gibt es nicht, denn mit Falk Monzel wartet in Heidelberg ein unangenehmer wie auch äußerst schwerer Gegner auf ihn. An Heidelberg aber hat "The Hulk" Monzel gute Erinnerungen, siegte er doch auf der letzten Beast Fight Night überlegen nach Punkten.

Der zweite Frauenkampf des Abends wird ein Mannheimer Städteduell werden wenn sich Schahrsad "Prinzessin" Shahmirzadi (Kickboxschule Mack) und Bahar Ordu (Black Scorpions) gegenüberstehen werden. Das hört sich zunächst nach einer klaren Angelegenheit für den Schützling von "Supermann" Ferdinand Mack an. Shahmirzadi sammelte in den letzten beiden Jahren Titel, wie andere Schuhe kaufen. Da wird es Ordu schon sehr schwer haben. Doch unmöglich ist ja bekanntlich nichts und so darf man auch hier gespannt sein, wer den Ring als Siegerin verlassen wird.

Wie auch schon auf den letzten Beast Fight Nights werden sowohl Nachwuchskämpfer wie auch die ganz Jungen ihre Chance haben, sich im Ring zu zeigen bzw. sich für weitere Aufgaben zu empfehlen. Musikalisch umrahmt werden die ohnehin schon spannenden Kämpfe durch den Heidelberger Rapper Kurdo.

Beast Fight Night VII
9. März 2013
Olympiastützpunkt, Heidelberg

Einlass: 16.00 Uhr
Beginn: 17.00 Uhr (Vorprogramm)
20.00 Uhr (Hauptprogramm)

ISKA-Europameisterschaft / K-1
Alex Schmitt (Boxgymnasium) vs. Daniel Köhler (Cha Na Nork)

ISKA-ProAM Deutsche Meisterschaft / K-1
Johanna Kruse (C/Boxgymnasium) vs. Deniz Batinli (Fightfactory)

ISKA-ProAM Deutsche Meisterschaft / K-1
Tobias Riegel (C/Boxgymnasium) vs. Michael Weller (K7 Fightacademy)

K-1
Tom Schneider (Boxgymnasium) vs. Mio Markotic (Impact Fight Team)
Bahar Ordu (Black Scorpions) vs. Sharzad Shamirzadi (Kickboxschule Mack)
Falk Monzel (Chorakee Gym) vs. TBA

Promi-Boxen
Frank Bechmann vs. Thomas Lamade

Boxen
Chris Langhauser (Boxgymnasium) vs. John Tekbas (Built for Fight)

K-1
Frank Hamm (Boxgymnasium) vs. Selim Kussb (Black Eagle)
Peter Fath (Boxgymnasium) vs. Kevin Schütz (Nubia Sports)
Lasher Kurun (Boxgymnasium) vs. Isamedin Sinani (Black Scorpions)
Anas Amrani (Kampfsportzentrum Schmid) vs. Rustam Garipov
Maja Hanselka (Boxgymnasium) vs. Merve Akcay (Nubia Sports)
Robin Heintzmann (Boxgymnasium) vs. Nemo Bastug (No Limit Fightacademy)
Rouven Heintzmann (Boxgymnasium) vs. Katri Smilie (No Limit Fightacademy)
Felice Schneider (Boxgymnasium) vs. Erwin Rohlhäuser (No Limit Fightacademy)
Dave Lutovin (Boxgymnasium) vs. Jahja Özlecik (Tempel Fightschool)
Weberson Moraes (Boxgymnasium) vs. Valerie Woller (Tempel Fightschool)
Emil Kiseljow (Boxgymnasium) vs. Max Stepanow (Frankers Fight Team)