Thai/Kickboxen

It`s Fight Time III: Solaja, Bönninger, Pique, Toktasynov und mehr

It`s Fight Time geht am 17. September in der Darmstädter Eissporthalle in die dritte Runde. Die ersten Namen und Paarungen zur Veranstaltung hat Promoter Dimitrios Kassapidis nun gegenüber GNP1.de bekanntgegeben.

So wird es in Darmstadt zum ersten Mal zu einem eigenen Titelkampf kommen. Im Superschwergewicht steht der "It`s Fight Time"-Titel nach K-1-Regeln auf dem Programm, wenn sich Sergio Pique und Vladimir Tok gegenüberstehen werden. Dass dieser Kampf über die volle Distanz gehen wird - kaum vorstellbar wenn man weiß, wie hart beide Akteure zulangen können. Da liegt ein Knockout quasi in der Luft - fragt sich nur, wer von beiden Kämpfern den Ring mit dem Gürtel verlassen wird. Tok sollte mit breiter Brust nach Darmstadt kommen. Der amtierende KoK-Champion will sich seinen nächsten Gürtel holen. Nur dürfte das alles andere als einfach für ihn werden, denn die Schlagkraft von Pique ist bekannt und da ist man besser beraten, dem Holländer keine Lücke zu bieten. Sonst werden die Lichter ganz schnell ausgeknipst.

Wie auch schon beim "kleinen" It`s Fight Time Event im April in Kleinostheim, wird es auch in Darmstadt zu einer weiteren Ausgabe des It's Fight Time Supercup kommen - einem internationalen 4-Mann-Tournament nach K-1-Regeln. Dafür wurden bisher Danijel "Fresh Prince" Solaja, Ali Cakir, Leo "The Pitbull" Bönninger und Levgenii Shevchenko bestätigt. Alles Kämpfer, die für den Gesamtsieg in Frage kommen und es daher im Vorfeld äußerst schwierig ist, eine Prognose darüber abzugeben, wem man den Gesamtsieg am ehesten zutrauen würde. Aktuell hat Danijel Solaja sicherlich die beste Form. In China konnte er vollends überzeugen und seinen Kampf durch K.o. für sich entscheiden. Die Auslosung zu den beiden Halbfinals wird erst am Tag vor der Veranstaltung bei der öffentlichen Waage vorgenommen. Somit ist es im Vorfeld auch keinem Kämpfer möglich, sich auf seinen ersten Gegner einzustellen.

Ebenfalls wie Solaja, war auch Lokalmatador Rafik Habiat in China im Einsatz und konnte dort einen beachtlichen Erfolg erzielen. Nach seinem Sieg im April war es die nächste Stufe auf seiner Karriereleiter, die er erklimmen konnte. Allerdings wird die Aufgabe in Darmstadt äußerst schwierig werden, denn zu Hause wird sein Gegner Andrej Bruhl aus Lippstadt sein. Der WFCA-Weltmeister stand bereits mehrfach für K-1 Max im Ring und konnte in Japan auch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit seinem variablen Kampfstil und seiner exzellenten Technik ist Bruhl für jeden Gegner nur schwer auszurechnen.

Im Superschwergewicht wird Athanasios Kasapis aus Esslingen wieder in den Ring steigen, wenngleich er an Darmstadt eher weniger gute Erinnerungen haben dürfte. Dort verpasste er im vergangenen Jahr den WM-Titel der ISKA nach einer harten Schlacht über sechs Runden, da nach den obligatorischen fünf Runden es noch ein Unentschieden war. Kasapis wird in Darmstadt auf einen Mann treffen, den man so nicht auf der Rechnung hatte. Moritz "Thor" Schacht wird in Darmstadt in den Ring steigen und das nach einer äußerst langen Pause. Der ehemalige Masters-Gym Kämpfer hat mittlerweile seine sportliche Heimat im Team von Nieky Holzken gefunden und mit ihm rechnen konnte man so nicht mehr. Eigentlich war es schon so still um ihn geworden, dass man denken musste, er hätte die Handschuhe an den Nagel gehängt. Ob sich der Wechsel in ein neues Team auszahlt und wie gut Schacht in Form sein wird, das sieht man am 17. September.

Der Kartenvorverkauf für diese Veranstaltung wird am 15. Juli beginnen. Tickets bekommt man entweder unter www.fritzt-tickets.de oder www.itsfighttime.de.

It`s Fight Time III
17. September 2016
Eissporthalle, Darmstadt


It`s Fight Time Championship / K-1
Sergio Pique vs. Vladimir Tok

It`s Fight Time Supercup / K-1
- Danijel Solaja
- Leo Bönninger
- Ali Cakir
- Levgenii Shevchenko

K-1
Rafik Habiat vs. Andrej Bruhl

+ weitere Kämpfe