Allgemein

Ilir Beqiri verstorben

Ilir Beqiri verstarb am 16.06.2015 (Foto: Beqiri/superprosportcenter.ch)

Die Schweizer Kickboxgemeinde muss einen herben und schmerzlichen Verlust hinnehmen. Der erst 20-jährige Ilir Beqiri aus dem Basler Team Superpro ist am 16. Juni unerwartet und leider viel zu früh von uns gegangen.

Es gibt Kämpfe, die man als Kämpfer, egal wie gut man ist, einfach nicht gewinnen kann und dazu gehört auch die traurige Nachricht, dass das Schweizer Top-Talent Ilir Beqiri seinen letzten Kampf gegen den Krebs nicht gewonnen hat und im jungen Alter von gerade einmal 20 Jahren verstorben ist.

Der jüngste der vier Brüder (Sabedin, Shemsi, Hysni und Ilir) träumte schon in seiner Kindheit davon, einmal so erfolgreich zu werden wie seine älteren Brüder. Nicht wenige prophezeiten ihm sogar eine noch größere Zukunft. Star-Trainer Dennis Krauweel, der Albert Kraus und Rico Verhoeven unter seinen Fittichen hat, meinte, dass er eines der größten Talente sei und die Zukunft ihm gehören würde.

Bereits vor zwei Jahren wurde bei ihm Krebs diagnostiziert. Eine Schocknachricht, welche dem 18-jährigen erst einmal den Boden unter den Füssen wegzog. Zunächst erzählte er kaum jemanden davon, beschloss aber dann, dem Krebs den Kampf anzusagen und versuchte dabei auch anderen Mut zu machen. In einem Magazin verriet Ilir Beqiri seinen größten Wunsch: "Dass man gegen Krebs ein Heilmittel findet und kein Mensch mehr leiden muss!" 

Ein Wunsch, der ihm leider bisher nicht erfüllt werden konnte. Das Mitgefühl und die Beileidsbekundungen gehen in dieser Zeit an seine Brüder Sabedin, Shemsi, Hysni sowie an seine Familie. Dieser kann man in der schweren Zeit nur genügend Kraft wünschen.