Thai/Kickboxen

„Ich werde den Kampf vorzeitig beenden!“

Ania Fucz - freut sich auf den WM-Kampf am 18. Mai (Foto: Elias Stefanescu / www.groundandpound.de)

Wie GnP gestern bereits berichtet hatte, wird es am 18. Mai im Münchner Eisstadion zum von vielen, langerwarteten Showdown zwischen WKA-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss (Stekos) und IKBF-Weltmeisterin Ania Fucz (Mujoken Ki Dojo) kommen. Beide standen nun in einem exklusiven Interview gegenüber GnP Rede und Antwort.

Theiss vs. Fucz. Der Kampf ist endlich in trockenen Tüchern. Ania, was waren deine ersten Gedanken als du die Nachricht gehört hattest ?

Habe mich natürlich riesig darüber gefreut und war überrascht, dass der Kampf so kurzfristig stattfindet. Was beinhaltet, dass ich meinen Osterurlaub vorzeitig beenden darf,-)

Was glaub ihr sind die Gründe, weshalb man euch doch letztendlich die Chance auf diesen Kampf gibt ?

In erster Linie die öffentliche Wahrnehmung  unserer Herausforderung, nicht zuletzt durch das ausführliche Interview bei euch auf GnP und als zweites ohne überheblich zu klingen, meine sportliche Wertigkeit.

Worin seht ihr nach eurer Meinung die Schwachstellen bei Dr. Christine Theiss ?

Tobi, eine so erfolgreiche Kämpferin wie Christine hat keine großartigen Schwachstellen. Es wird einzig und allein an mir liegen meine Stärken durch zubringen.
Ania Fucz beim Training mit Uwe Göbkes (Foto: Uwe Göbkes / Mujoken Ki Dojo)

Ihr wolltet den Kampf, ihr habt ihn. Jetzt gilt es den Worten auch Taten folgen zu lassen. Wie geht man jetzt mit dem Druck um, oder ist das mehr Motivation für euch ?

Es ist in diesem Fall beides. Da ich gesagt habe, dass ich sie schlagen kann, stehe ich natürlich unter Druck, aber das Ganze ist natürlich eine riesige Motivation für mich und meinen Trainer. Ich freu mich auf die spezielle Vorbereitung und den Kampf!!

Uwe, Ania hatte in unserem GnP-TV Interview gesagt das die Änderung des Stils kein Problem für sie darstellt. Worin liegen jetzt die grundlegenden Unterschiede im Trainingsaufbau ?

Es wird ein so großer Unterschied im Trainingsaufbau gar nicht stattfinden. Jedeglich wird es keine Ellenbogen, Knie-oder Lowkicktechniken in ihrer Vorbereitung geben. Da Ania auch sonst vielseitig trainiert, muss ich da gar nicht so viel umstellen.

Um euch auf den Stil von Christine Theiss besser einstellen zu können, werdet ihr da auch mehr mit reinen Vollkontaktspezialistinnen sparren ?

Auf jeden Fall –wir haben zum Glück in unserem Gym  einige Sportler die aus dem Fullkontakt- Lager kommen und die hervorragend kicken können und von daher wird Ania da bestens vorbereitet sein.
Ania Fucz in Action. (Foto: Uwe Göbkes / Mujoken Ki Dojo)

Nun ist Ania auch ein Stückchen kleiner wie die Münchnerin. Könnte dies ein entscheidender Faktor sein ?

Natürlich hat Christine diesen Vorteil auf ihrer Seite –besonders in ihrer Stilrichtung, aber das sind alles Dinge die wir ja vorher wussten und  mit denen Ania umzugehen weiß.

Jetzt sind es gut 6 Wochen bis zum Kampf. Wie wird der weitere Fahrplan von euch aussehen ?

Uwe: Bis nach Ostern hat Ania noch Urlaub und ab nächster Woche steigen wir in die Vorbereitung ein.
Ania: Ich genieße jetzt noch die Ruhe vor dem Sturm und lasse alles mal ein paar Tage sacken. Werde mich in dieser Zeit mit Videos von Christine aufs Training vorbereiten.

Die Zahl derer die gerade nach einer erfolgreichen WM-Titelverteidigung ihren Anspruch auf einen WM-Titelkampf gegen Christine Theiss anmelden ist ja meist enorm. Die Frage muss erlaubt sein, weshalb habt ihr sie nicht schon vor 2 Jahren herausgefordert ?

Das lag daran, dass Ania sich vor 2 Jahren eher auf Muay Thai spezialisiert hat und zu diesem Zeitpunkt noch nicht selbst Weltmeisterin war. Ania hat in den letzten 2 Jahren einen großen Sprung gemacht und sich in der Weltspitze etabliert und von daher begegnen sich Christine und Ania jetzt  auf Augenhöhe.

Eigentlich wolltest du ja deinen eigenen WM-Titel, den der IKBF, am 02. Juni in Aachen verteidigen. Wird dieser Kampf nun zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr stattfinden ?
Tobias, ich glaube darum würden viele Sportler ihren Trainer in so einer Situation bitten, aber ich habe ihn drum gebeten die Termin so stehen zulassen, da ich nicht erwarten kann, dass andere Sportler die sich auch auf dieses Event eingerichtet haben für mich springen sollen. Ich weiß, dass das mit einem großen Risiko verbunden ist, aber ich möchte auch hier diese besondere Herausforderung bewältigen. Ich möchte meine Fans in Aachen nicht enttäuschen und den I.K.B.F.Titel in meiner Heimatstadt verteidigen.
Ania Fucz - den Blick Richtung München gerichtet (Foto: Uwe Göbkes / Mujoken Ki Dojo)

Ania, die breite Masse kennt dich ja jetzt eher weniger. Wie würdest du dich selbst beschreiben ?

Sich selbst zu beschreiben ist immer ein wenig schwer..  sportlich gesehen, diszipliniert und erfolgsorientiert und privat bin ich sehr gerne mit meiner Familie zusammen und mag es eher ruhig.

Was siehst du als deine größten Stärken an ?

Meine Willensstärke und dass ich Dinge in meinem Leben mit großer Leidenschaft tue.

Wo sieht der Trainer Uwe Göbkes die Unterschiede vom Menschen Ania Fucz zur Kämpferin Ania Fucz ?

Der größte Unterschied besteht darin , dass der Mensch Ania Fucz zu aller erst immer an alle anderen denkt und sich um alle kümmert , wohingegen die Kämpferin Ania schon ihren eigenen Weg geht ohne Kompromisse zu machen.

Ania, du hast im Rahmen des Kings Cup in Thailand oder auch bei den World Combat Games in China gekämpft. Wo würdest du im Vorfeld jetzt den Kampf gegen Dr. Christine Theiss einordnen ?
Natürlich ist die öffentliche Wahrnehmung gg. Christine jetzt wesentlich größer, aber die Erlebnisse Thailand, Korea, China haben einen enormen bleibenden Eindruck hinterlassen. Diese Events hatten eine so enorme Größe welche man sich in Deutschland gar nicht vorstellen kann, wie z.B. Kings Cup über 100.000 Menschen open Air, Korea WM-Eröffnungsfeier mit über 10.000 Menschen in der Halle, China, Treffen mit den Kampfsportlegenden wie Chaki Chan, Don Wilson und Jet Li- das alles war schon etwas ganz Besonderes.
Uwe Göbkes & Ania Fucz (Foto: Uwe Göbkes / Mujoken Ki Dojo)

Ok, jetzt mal Butte bei die Fische wie man so schön sagt. Ania Fucz wird neue Weltmeisterin der WKA weil . . . ?

.. weil ich den Kampf vorzeitig beenden werde

Zum Abschluss habt ihr noch die Möglichkeit ein paar Worte an die Leser und die Fans zu richten.

Als erstes möchten wir uns ganz herzlich für all die Unterstützung bedanken die wir in der letzten Zeit erhalten haben, aber auch in das in uns gesetzte  Vertrauen der letzten Jahre! Ich hoffe mit diesem Kampf gg. Christine das Kickboxen in der Öffentlichkeit gut präsentieren und den Kampfsport sowie den Fans etwas zurückgeben zu können. Ich hoffe allen jungen Kampfsportlern-innen mit dem Erreichen dieses Kampfes als gutes Beispiel dienen zu können, dass man niemals aufgeben darf an seine Träume zu glauben. Lieben Gruß eure Ania.

Wir danken euch für das Interview und wünschen euch viel Erfolg für den Kampf am 18. Mai in München.

Wir haben zu danken, vor allem für das tolle Video-Interview welches auf diesem Weg sehr geholfen hat.