Thai/Kickboxen

Hype Fighting Championship II

Nach bisher 3 wirklich sehr guten Veranstaltungen im Ulmer Blautal-Center könnte man vielleicht zu dem Entschluss kommen, das es eigentlich nicht mehr besser geht. Doch mit der bisherigen Fight-Card für die 2. Veranstaltung von Hype Fighting Championship am 14. November, beweist Promoter Serdar Karaca eindrucksvoll, das nach oben noch immer Luft ist.

Mit seinem sehr überraschenden und äußerst spektakulären Auftritt beim K-1 World Grand Prix Final im Jahr 2004, als er den US-Amerikaner Mighty Mo in der ersten Runde KO schlug, hat sich Kaoklai Kaennorsing umgehend einen Namen in der großen Kampfsportwelt gemacht und das, obwohl er schon im Vorfeld beispielsweise Alexey Ignashov nach Punkten besiegen konnte. Den ganz großen Durchbrung schaffte der Thailänder im K-1 Business allerdings nicht. Auch dann nicht, als er in die Max-Klasse einstieg. Nach einem Seuchenjahr 2009 in dem er keinen Kampf gewinnen konnte, ist Kaennorsing 2010 wieder back on Top und scheint besser zu sein als zuvor. Erst im Juni schlug er Aurelien Duarte gleich in Runde 1 KO. Am 14. November bekommt er es in Ulm mit dem in Hamburg lebenden Marco Aschenbrenner zu tun. Ganz klar, Kaennorsing ist der Favorit. Doch Aschenbrenner beeindrucken große Namen kaum. Auch wenn es sein vielleicht bisher schwerster Kampf werden dürfte, so birgt dieser auch eine große Chance einen weiten Satz auf der Karriereleite zu machen.

Es sollte um den WM-Titel von Shemsi Beqiri gehen, aber letztendlich war das Gewichtslimit nicht so, das es für Fadi Merza zu packen wäre. Sonderlich grün scheinen sich beide Kämpfer nicht zu sein. Gehörig Zündstoff wird daher geboten sein wenn sich beide im Ring vom Ulmer Blautalcenter gegenüberstehen werden. Beide sind Garanten für einen äußerst spannenden Kampf, bei dem das Publikum ganz sicherlich auf seine Kosten kommen wird.

Man könnte gerade meinen das der EM-Titelkampf der WFCA wo sich K-1 Max Fighter Leroy Kaestner und Yavuz Kayabasi gegenüberstehen werden, schon zur Nebensache gehört. Weit gefehlt. Kayabasi dürfte wohl eher schmeichelhafte Erinnerungen an Ulm haben, als er im vergangenen Jahr doch umstritten einen Punktsieg über Denis Schneidmiller feiern konnte. Wenn sich der Schützling von It`s Showtime Promoter Simon Rutz nicht gewaltig wird steigern können, dann wird es mit einem Sieg über Leroy Kaestner nichts werden.

Er schwebt auf einer richtigen Erfolgswelle und man muss sich momentan berechtigt fragen, wer ihn in Deutschland überhaupt schlagen kann ? Danyo Ilunga vom Fighting Gym hat sich in den letzten Monaten von einem wenig beachteten Schwergwichtler zum Shootingstar gemausert. Die Vorschusslorbeeren sind enorm und bis jetzt geht der Schützling von Asmir Burgic noch relativ gelassen damit um. Dabei bekommt er mit dem Holländer Bob van Boxmeer einen sehr unbequemen Gegner vorgesetzt. Dieser lieferte sich schon heisse Duelle mit Hesdy Gerges oder Brian Douwes. Es wird also kein Spaziergang für Ilunga werden.

Kurz bevor am 11. Dezember sein nächster Prüfstein ansteht, muss sich Masters-Fighter und IKBO-Weltmeister mit Nonsai Sor- Sanykorn einer ganz harten Prüfung unterziehen. Der Thai-Star zeigt schon in diesem Jahr bei einer Best of the West Veranstaltung gegen Leo Zulic wo im Muaythai der Hammer hängt. Muaythai ? Genau, der Kampf wird nach Muaythai Rules ausgetragen und man darf gespannt sein, wie sich der Duisburger Eisenschädel hier verkaufen wird.

Mit der Paarung Vahit Aslan gegen den amt. WKA-ProAM Champion Daniel Oepen steht der bisher letzte Superfight der Veranstaltung fest. Für den Walbröler gings in diesem Jahr steil bergauf, auch wenn er noch lange nicht an seinem Zenit angelangt ist, so bedeutet gerade dieser Fight gegen Vahit Aslan ein Prüfstein wo er selbst genau erkennen kann, wo noch Reserven zu mobilisieren sind.

Selbstverständlich sind dies nur die ersten Leckerbissen, die Promoter Serdar Karaca bisher bestätigt hat. Die Duelle mit den Thai-Stars sind ein Teil der Thailand vs Challenger Serie. In dieser Event-Serie stellt sich ein Thailändisches Team einem auswärtigen Team. Gekämpft wird dabei immer nach traditionellen Muaythai Rules. Man darf schon jetzt gespannt sein, welches Bonbon es für Hype Fighting Championship II noch geben wird.


Hype Fighting Championship II
14. November 2010
Blautalcenter in Ulm


WFCA - European Title / K-1 Rules / 5x3 min.
Leroy Kaestner (NED) vs Yavuz Kayabasi (TUR)

Thailand vs Germany
Full Muaythai Rules / 5x3 min.

Alex Vogel (D) vs Nonsai Sor. Sanykorn (THA)
Marco Aschenbrenner (D) vs Kaoklai Kaennorsing (THA)

Thaiboxing / 5x3 min.

Fadi Merza (AUT) vs Shemsi Beqiri (SUI)

K-1 Rules / 3x3 min. + 1 Extra Round
Danyo Ilunga (D) vs Bob von Boxmeer (NED)

K-1 Rules / 3x3 min. + 1 Extra Round
Vahit Aslan (TUR) vs Daniel Oepen (D)

+ Undercard-Fights