Thai/Kickboxen

Hafenkeilerei debütiert am 8. Juli in Heilbronn

Nach fünf äußerst erfolgreichen Veranstaltungen in Mannheim feiert die Hafenkeilerei-Serie am 8. Juli ihr Debüt im Alten E-Werk von Heilbronn. Mit einer Mischung aus K-1, Muay Thai und insbesondere MMA möchte man hier vor den Augen von Special Guest Ernesto Hoost bei den Zuschauern punkten.

Dabei kommen insbesondere MMA-Fans voll auf ihre Kosten. Ein Dutzend Profi-Kämpfe stehen auf dem Programm und durch die zahlreichen Kämpfer aus dem süddeutschen Raum dürfte schnell Derby-Stimmung entstehen. In Wisam Mamoka konnte sogar die aktuelle Nummer 9 im deutschen Federgewicht verpflichtet werden. Der ungeschlagene Kämpfer vom Stallion Cage bekommt es mit dem bisher sieglosen Ivan Freidenberg des Muskelkater Gyms aus Mainz zu tun. Mamoka kann dabei beinahe nur verlieren, ein Sieg ist fest eingeplant.

Darüber hinaus darf sich vor allem der MMA-Nachwuchs präsentieren. Eine Ausnahme bildet das rein polnische Schwergewichtsduell zwischen Wojciech Bulinski und Maciej Kozyra, die sich bereits vor vier Jahren gegenüberstanden. Für den Mannheimer Kiboju-Kämpfer Paata Tsxapelia, der den Abschluss des Kampfabends bilden wird, fehlt noch ein Gegner.

Girls Can Fight

Eine Hafenkeilerei ohne weibliche Beteiligung gab es nicht und gibt es auch jetzt nicht, denn mit Sarah Glandien und Aylina Engel hat man zwei äußerst talentierte Kämpferinnen direkt vor der Haustür. Dabei werden die Gegnerinnen beider aus Österreich kommen und den Weg sicher nicht auf sich nehmen, um mit Niederlagen wieder abzureisen. Während Glandien nach K-1-Regeln auf Mihi Ritenbauer treffen wird, bekommt es Engel im Muay Thai mit Cari Greiml zu tun.

Im MMA kommen in Zana Setzock gegen Ophelie Sinel und Raffaela Milner gegen Barbara Nalepka zwei weitere Duelle hinzu. Milner hat dabei die schwerste Aufgabe vor sich, Nalepka kassierte vor kurzem bei Kunlun Fight in China ihre erste Niederlage im fünften Profi-Kampf.

Lokalmatadore im K-1

Die K-1 Freunde dürfen sich auf den Kampf von Oskar Sokolowski aus Sinsheim und Lokalmatador Alex Keller freuen. Für Sokolowski wird es der zweite Kampf in Heilbronn innerhalb von gut zwei Monaten sein. Zuletzt stand er bei der Mix Fight Gala im Ring und musste sich nach einem großartigen Kampf erst nach Verlängerung gegen Jerome Heinz geschlagen geben. Die Niederlage vom Mai wird er sicherlich gut weggesteckt haben und daher stehen die Zeichen gegen Keller wieder voll auf Angriff.

Allerdings wird sich der Lokalmatador vor seinen eigenen Fans garantiert nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und alles daran setzen den Sieg einzufahren. Das gleiche gilt für Efe Sipahi, der sich dem Fürther Valon Mehmedi stellt.

Karten für dieses Mammutprogramm erhält man unter www.hafenkeilerei.de. Derzeit stehen 22 Kämpfe auf dem Programm welches wie folgt aussieht:

1. Heilbronner Hafenkeilerei
8. Juli 2017
Altes E-Werk, Heilbronn

Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

K-1
Oskar Sokolowski vs. Alex Keller
Sarah Glandien vs. Miri Ritenbauer
Efe Sipahi vs. Valon Mehmedi

MMA
Paata Tschapelia vs. TBA
Zana Setzock vs. Ophelie Sinel
Wojciech Bulinski vs. Maciej Koryra
Leonard Gegenbauer vs. Erwin Kupczyk
Ivan Freidenberg vs. Wisam Mamoka
Raffaela Milner vs. Barbara Nalepka
Mariusz Domin vs. Florian Fuchs
Arthur Reimche vs. Carsten Kopp
Daniel Adler vs. Jakub Swiatek
Leon Müller vs. Andrej Hodakovski
Marcin Pawlowski vs. Davor Markovic
Endrit Brajshori vs. Karsten Liebich

Muay Thai
Mehmet Balik vs. Natthawut Pralomram
Aylina Engel vs. Cari Greiml
Anke Kemmer vs. Marleen Okx

Amateur-MMA
Maciej Gasiorek vs. Bartosh Stalewski
Mateusz Rybak vs. Dominik Bauer
Daniel Marschall vs. Sergiu Cojocariu
Falko Hanaro vs. Daniel Matuszek