Thai/Kickboxen

Gym Ardalan in Hamburg eröffnet

Daniel Al Haffar und Gym-Ardalan-Eigentümer Ardalan Sheikholeslami. (Fotos: Mirko Kannenwischer)

Nach seinem Ende November 2012 gewonnenen K-1 Europameistertitel schnallte sich Ardalan Sheikholeslami am vergangenen Wochenende einen weiteren „großen“ Titel um die Hüfte. Der Tag der offenen Tür konnte für den in Hamburg lebenden Kickboxer nicht besser laufen. Rund fünfhundert Gäste sahen sich die frisch renovierten Räumlichkeiten in Hamburg-Dehnhaide an. Zwei große helle Trainingsräume bietet das Gym Ardalan in der Maurienstraße in 22305 Hamburg den Athleten an. Während im Gym 1 der Box-Ring aufgestellt ist, hängen im Gym 2 viele Trainings-Sandsäcke von der Decke.

Die Professional Fight School wurde mit allem ausgestattet, was man dazu benötigt, um erfolgreich in den Sport zu starten, oder sich auf einem noch viel höheren Niveau zu heben. Viele namhafte aktive Kämpfer sind hier auf der Trainingsfläche während der Trainingszeiten zu finden. Doch jeder kann an den Einheiten teilnehmen, so dass der Einstieg fließend vollzogen werden kann.

Trotz der Doppelbelastung mit seiner eigenen sportlichen Karriere und des Gyms, nahm sich Ardalan Sheikholeslami noch die Zeit für ein kleines Interview.

GroundandPound: Erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schulöffnung. Was für ein Gefühl ist das für dich, das nächste Ziel erreicht zu haben?
Ardalan Sheikholeslami: Danke, das ist sicherlich ein gutes Gefühl und dafür danke ich Gott.

 

Auf was können die Kampfsportbegeisterten sich bei dir am meisten freuen?
Auf eine familiäre und angenehme Atmosphäre und natürlich auch professionelles Training mit allem was dazu gehört, sprich Ernährungsberatung, erfahrene Trainer die selbst noch aktive Kämpfer sind und auf Profis als Trainingspartner.

Was für ein Konzept und Philosophie kann man bei dir im Gym erwarten?
Mein Konzept und Philosophie ist Loyalität, und wenn sich jeder dran hält, ergibt sich alles von selbst.

 

Wie ist für dich der Spagat zwischen Schulinhaber und aktiver Kämpfer?
Als Trainer, Schulinhaber und aktiver Kämpfer hat man es natürlich nicht einfach, aber ich bin immer bemüht, das Beste für mich und mein Team herauszuholen.

Heute sind viele prominente Kampfsportler zur Eröffnung gekommen. Über welche Gäste freust du dich am meisten?
Ich freue mich über alle Gäste.

 

Wer bestärkt dich in deiner Arbeit?
Gott und meine Familie

Du bist amtierender Kickbox-Europameister. Was steht demnächst bei dir an? Bereitest du dich auf einen Kampf vor?
Als nächstes war eigentlich am 10. März ein WM-Kampf für mich auf dem Champions-Event III in Hamburg geplant. Da ich aber immer den Vortritt meinen Schützlingen gelassen habe und sie bestens für Ihre Titelkämpfe vorbereiten möchte, habe ich mich dazu entschlossen, meinen WM-Kampf auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Natürlich sind noch einige andere Anfragen in Deutschland für mich da, aber fest stehen erstmal zwei Kämpfe, und zwar am 25. März und 20. Arpil in Holland.

 

Du hast auch Kooperationen laufen. Zum Beispiel mit Cuidado Sports. Was hat es damit auf sich?
Gym Ardalan befindet sich in Dehnhaide und wir sind Nachbarn mit Cuidado Sports, die eine große Auswahl an Kampfsportartikenl und Nahrungsergänzungsmittel haben, und somit erhielten wir deren Unterstützung, wofür ich mich auch auf diesem Wege auf jeden Fall bedanken möchte.

Vielen Dank für das Interview. Der letzte Satz gehört dir!
Kampfsport hat etwas mit Stolz, Ehre und Moral zu tun. Diese drei Eigenschaften in Maßen zu besitzen, hilft einem, nicht tief zu sinken und hüten einem davor abzuheben...
Auch ich möchte mich bei dir bedanken.