Thai/Kickboxen

Golden Glory Eröffnungsfeier

Wie GnP bereits hier berichtet hatte, wird das weltbekannte Golden Glory Team endlich in Deutschland eine Niederlassung eröffnen. Am 30. Oktober ist es endlich soweit. Ab 14.00 Uhr werden in der Ostseestraße 111 in Berlin die Pforten für das erste Gym in Deutschland eröffnet.

Das Golden Glory Team ist das derzeit erfolgreichste und bekannteste Kickbox-Team der Welt und das dürfte wohl unbestritten sein, wenn man alleine auf die Erfolge blickt, die das Team in den vergangenen Jahren eingefahren hat. Mehr als 30 der weltweit führenden Full-Contact Kämpfer stehen derzeit unter Vertrag. Darunter befinden sich so klangvolle Namen wie K-1 World Grand Prix Champion Semmy Schilt, der amt. Strikeforce Champion Alistair Overeem oder Marloes Coenen, die gerade den Strikforce Titel holte, um nur 3 zu nennen. Alleine im vergangenen Jahr kamen beim World Grand Prix Finale von 8 Kämpfern alleine 4 aus dem Golden Glory Team - eine unglaubliche Bilanz.
Andy Schadenberg & Trainer Ikone Cor Hemmers (Quelle via Golden Glory)

Bisher gibt es Golden Glory Gyms in Breda (NL), Helmond (NL), Zuitphen (NL), Liverpool (UK), Pattaya (THA), Bukarest (ROM) und ab dem 30. Oktober auch in Berlin. Anfang 2011 geht man sogar noch eine Stufe höher und wagt den Sprung über den großen Teich, genauer gesagt nach Los Angeles (USA) wo ein neues Gym eröffnet werden soll. In Berlin soll nun das erste, professinell geführte Kickbox-Team in Deutschland eröffnet werden. Frühzeitig möchte man hierbei Talente entdecken, fördern und auf eine mögliche Kampfsportkarriere vorbereiten. Denn es ist wohl unbestritten, dass das Golden Glory Team über excellente Kontakte in der Kampfsportwelt verfügt.
Als absoluter Vorteil gegenüber anderen Kampfsportschulen in Deutschland sieht man dabei das professionelle Know-How von Golden Glory. Zum einen wird das Training von Golden Glory Fighter Andy "The German" Schadenberg geleitet. Aber auch Ikonen wie Cor Hemmers oder Ramon Dekkers sowie andere Stars, werden mit Sicherheit hin und wieder in Berlin vor Ort sein, wovon eigentlich nur jeder Kämpfer profitieren kann. Dazu wird jeder A-Klasse Kämpfer unter dem Main-Management von Golden Glory Holland geführt und hat somit beste Chancen auf internationale Top-Fights bis hin zu den Grand Prix Turnieren in Japan.

Doch nicht nur der Profi-Sport wird in Berlin gefördert. Auch für Freizeitsportler, Kinder, Jugendliche und sogar Frauen wird in der Ostseestraße 111 in Berlin bestens gesorgt sein. Es wird also für jeden was geboten sein. Dieser Schritt ist ein weiterer Beweis dafür, das sich in Kampfsport-Deutschland einiges bewegen wird in der Zukunft. Weitere Infos könnt ihr hier finden.