Thai/Kickboxen

GNP1-Awards 2015: Kickbox-Veranstaltung des Jahres

(Foto: Torsten Helmke/torstenhelmke.de)

And the Winner is: Day of Destruction X

Der „Day of Destruction X“ in Hamburg setzte sich relativ deutlich gegenüber den anderen Veranstaltungen durch und wurde von den Lesern von GNP1.de zur nationalen Kickbox-Veranstaltung des Jahres 2015 gewählt. Damit verteidigte das Team um Veranstalter Ralf Stege seinen Titel aus dem vergangenen Jahr.

Erst zum zweiten Mal hintereinander konnte ein Veranstalter seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. War es im vergangenen Jahr noch ein knappes Kopf an Kopf Rennen, so sollte es in diesem Jahr eine klare Angelegenheit werden. Mit einem erneuten Vergleichskampf zwischen Team DoD und Team WLF aus China sowie zwei Titelkämpfen, konnte sich Ralf Stege mit seinem Team erneut die Gunst der Fans sichern und den Titel erfolgreich verteidigen. Erneut war die Wandsbeker Sporthalle ausverkauft und es gab einige sehr packende Kämpfe mit ein paar überraschenden Ausgängen zu bestaunen. So z.B. den brachialen K.o.-Erfolg von Danijel Solaja über Dima Weimer. Die sehr starken Halbfinals des Turniers mit Maurice Lohner und Kevin Burmester und selbst Star-Coach Andre Mannaart zeigte sich mehr als begeistert von den Kämpfen und der fantastischen Stimmung. Wird man 2016 zum Triple ansetzen? Das ist immerhin bisher noch keinem Veranstalter gelungen.

Auf Platz zwei folgte diesmal die „Champions Night“ in Aachen, welche zum ersten Mal überhaupt nominiert wurde. Die kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre sollte sich 2015 voll und ganz auszahlen. Eine neue Generation von Kämpfern und Kämpferinnen war herangewachsen und diese verstanden es mit ihren Leistungen das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Dies machte sich schon im Vorfeld bemerkbar, als Veranstalter Uwe Göbkes freudig verkünden konnte, dass alle Sitzplätze weg waren und die Nachfrage sich im Vergleich von vor drei Jahren noch um einiges gesteigert hatte. Im April 2016 wird man einen neuen Anlauf mit der „Champions Night“ nehmen und man darf schon jetzt gespannt sein, mit welchen Highlights man in Aachen aufwarten wird.

Auf Platz drei und somit einen Platz besser als im vergangenen Jahr wurde „It`s Fight Time II“ gewählt. Erneut konnte das Darmstädter Veranstalter-Duo Dimitrios Kassapidis und Muhammed Gür mit einem hochklassigen Programm überzeugen. Hatte man sich doch die Dienste von K-1 Max- und Glory-Veteran Artur Kyshenko gesichert, welcher seinen erst zweiten Kampf in Deutschland bestritten hatte. Für einen guten Mix aus Muay Thai- und K-1-Kämpfen wurde man von den Lesern und Fans erneut belohnt und auf den dritten Platz gewählt. Wenn man bedenkt, dass man mit dieser Serie erst seit 2014 auf dem Markt ist, so ist dieses Ergebnis umso stärker einzustufen.

Die exakte Stimmverteilung im Überblick:
1. Day of Destruction X, Hamburg 35,5%
2. Champions Night, Aachen 24,7%
3. It`s Fight Time II, Darmstadt 19,0%

Die restlichen 20,8% verteilen sich auf Mix Fight Gala XIX, Elite Fight Night, La Familia Fight Night VI und die Merseburger Fight Night.