Thai/Kickboxen

Glory World Series 2012

Glory World Series 2012

Nachdem man mit der Show am 23. März in Moskau ein mehr als gelungenes Debut hingelegt hatte, startet am 26. Mai in der Eriksson Globe Arena die Jagd der 70kg-Klasse auf die 300.000 US-Dollar Preisgeld.

Nachdem man die Fans in Deutschland wegen des geplanten Events (25. Mai) enttäuscht und man sich für Schweden entschieden hatte, musste man auch geringfügige Änderungen auf der Fight-Card vornehmen.

Erst rauf, dann raus und jetzt doch wieder dabei. Der It`s Showtime Tournament Champion Robin van Roosmalen wird nun doch in der Eriksson Globe Arena dabei sein und auf den Russen Dzhabar Askerov treffen. Dieser sollte eigentlich auf Dennis Schneidmiller treffen. Der Hanse Gym Fighter bekommt es nun seinerseits mit Qi Chenglong aus China zu tun. Mit den beiden K-1 World Max Champions Albert Kraus (Holland) und Giorgio Petrosyan (Italien) hat man sich die wohl heißesten Kämpfer ins Boot geholt. Petrosyan, der seit dem 23. Januar 2007 ungeschlagen ist, muss sich mit Fabio Pinca aus Frankreich auseinandersetzen. Der von Nasser Kacem betreute Muaythai-Spezialist hatte bereits im Jahre 2004 das Vergnügen mit Petrosyan. Es ist wohl fast nicht erwähnenswert, das Pinca das Nachsehen hatte. Ob er derjenige sein wird, der Petrosyans Siegesserie beenden wird?

Da scheint sich die Paarung von Albert Kraus (NED) und Mohamed El Mir (DEN) schon wesentlich einfacher anzuhören. Doch einfache Gegner, die gibt es nicht bei einem Tournament dieser Qualität. Weiter geht es mit der Paarung Yoshihiro Sato (JPN) gegen Shemsi Beqiri (SUI). Beim informierten Kampfsport-Fan klingelt es bestimmt, denn beide standen sich Anfang 2011 schon einmal in Japan gegenüber. Sato gewann durch geteilten Punktentscheid und dieser war alles andere als eindeutig. Der Schweizer Beqiri konnte zuletzt drei Siege in Folge einfahren - seine Formkurve zeigt steil nach oben.

Mit auf der Card steht auch der ehem. Kings Cup und It`s Showtime Champion Cosmo Alexandre. Der Brasilianer hatte sich nach seiner Niederlage gegen Sakmongkol Sitchuchoke im vergangenen August eine Auszeit genommen und wird nun erneut auf einen Thailänder, Kem Sitsongpeenong, treffen. Ein reines US-Duell erwartet die Zuschauer mit MPL-Fighter Ky Hollenbeck (USA) und Michael "Chase" Corley (USA). Hier ist zu erwarten das sich Hollenbeck wird durchsetzen können und weiter im Rennen um die 300.000 US-Doller Siegprämie bleibt.

Mit dem Schweden Sanny Dahlbeck darf natürlich auch ein Lokalmatador für das einheimische Publikum nicht fehlen. Der 178cm große Schwede hat mit 22 Siegen aus 26 Kämpfen eine schon ansprechende Bilanz. Diese möchte er gegen den Esten Vorovski weiter ausbauen. Doch Vorsicht, Vorovski zwang beim Glory Event im März in Moskau Dzhabar Askerov in die Verlängerungsrunde, in der er sich nach Punkten geschlagen geben musste. Derzeit sieht alles danach aus, als hätte man in Schweden das attraktivere und namenhaftere Feld zusammen als es beim K-1 Event in Madrid der Fall ist.

Ohne einen Schwergewichtskracher kommt man aber auch in Stockholm nicht aus. Der vierfache K-1 World Grand Prix Champion Semmy Schilt wird auf den derzeitigen Shootingstar der Schwergewichtsszene, Errol Zimmerman, treffen. Der "Bonecrusher" aus Surinam gewann seine letzten acht Kämpfe in Folge. Sieben davon beendete er vorzeitig. Nur mit Mourad Bouzidi musste er über die Runden gehen. Selbst für einen Veteranen wie Jerome Le Banner benötigte Zimmerman nicht einmal eine Runde. Schilt kehrte nach 15-monatiger Pause im März zurück und konnte Brice Guidon aus Frankreich nach Punkten besiegen. Ganz der Alte war Schilt aber noch nicht, was man aber nach der langen Pause nicht erwarten konnte.

Die Fight-Card wird mit Sicherheit noch um den einen oder anderen Kampf erweitert werden. Möglicherweise wird man vielleicht auf den schwedischen Kämpfer Markus Ohberg zurückgreifen. Das Tauziehen internationaler Stars zwischen Glory vs. K-1 vs. It's Showtime - es ist noch lange nicht zu Ende.

Glory World Series 2012
First 16
26. Mai 2012
Ericsson Globe Arena in Stockholm, Schweden

Glory World Series Tournament / -70kg
Giorgio Petrosyan (ITA) vs. Fabio Pinca (FRA)
Max Vorovski (EST) vs. Sanny Dahlbeck (SWE)
Robin van Roosmalen (NED) vs. Dzhabar Askerov (RUS)
Ky Hollenbeck (USA) vs. Michael Corley (USA)
Yoshihiro Sato (JPN) vs. Shemsi Beqiri (SUI)
Dennis Schneidmiller (D) vs. Qi Chenglong (CHN)
Kem Sitsongpeenong (THA) vs. Cosmo Alexandre (BRA)
Albert Krause (NED) vs. Mohamed El Mir (DEN)

Glory-Superfight / Schwergewicht
Semmy Schilt (NED) vs Errol Zimmerman (SUR)

+ Undercard Fights