Thai/Kickboxen

Glory und Eddie Bravo Invitational auf dem UFC Fight Pass

Der UFC Fight Pass rüstet weiter auf. Der hauseigene Streamingdienst der UFC hat nach den jüngsten Verhandlungen ein weiteres Pro-Argument auf seiner Seite. Nachdem es mittlerweile schon eigene Fight-Pass-Hauptkämpfe gibt, beim nächsten Pay-Per-View werden das Diego Sanchez und Jim Miller sein, wurde nun das Archiv um zwei weitere Organisationen erweitert: Glory und Eddie Bravo Invitational.

Die beiden Organisationen stehen für den Stand- sowie Bodenkampf, zwei der elementaren Grundpfeiler des MMA. Bei der Kickbox-Organisation Glory wird ab dem 26. Februar der Superfight-Series-Teil der Veranstaltung live auf dem Fight Pass gezeigt. Das Vorprogramm der Glory-Events wird dabei unter anderem Joe Schilling und Mike Lemaire präsentieren, die in einem Herausfordererkampf aufeinander prallen.

Viel wichtiger ist jedoch, dass der Fight Pass mit dem Zukauf von Glory auch auf die umfangreiche Mediathek der Organisation zugreifen kann. Das heißt nicht nur, dass die vergangenen 26 Glory-Ausgaben hochgeladen werden, sondern auch, dass man in naher Zukunft auf die Veranstaltungen der niederländischen Organisation It's Showtime sowie der legendären japanischen K-1-Events der Vergangenheit zugreifen kann, deren Rechteinhaber Glory ist. 100 Events in den Jahren von 1993 bis 2012 sollen demnächst ins System geladen werden, sodass UFC-Fans die Anfänge von einstigen K-1-Koryphäen wie Ernesto Hoost, Andy Hug und Semmy Schilt sowie späterer UFC-Kämpfer wie Mirko Filipovic und Mark Hunt mitverfolgen können.

In kleinerem Rahmen, aber nicht weniger wichtig ist auch die Partnerschaft mit EBI. Das Eddie Bravo Invitational gehört zu den jüngeren Turnieren im BJJ-Zirkus, hat sich aber bereits eine gute Reputation erarbeitet. Namensgeber Eddie Bravo ist MMA-Fans schon seit Jahren ein Begriff, ist der Gründer des 10th Planet Jiu-Jitsu doch nicht nur ein langjähriger Trainer von MMA-Kämpfern, sondern war zeitweise auch Teil der UFC-Übertragungen.

Seit knapp zwei Jahren ist der 45-Jährige unter die Veranstalter gegangen und hält zwei bis drei Mal im Jahr sein Einladungsturnier ab. Genau wie bei der Konkurrenz von Metamoris wird auch beim EBI Submission-only gekämpft. Neben dem kommenden Turnier im April sollen mindestens vier weitere Grappling-Events von EBI im Jahr 2016 auf dem Fight Pass übertragen werden.